Liebesroman

  •      
    Jana Tomy

    Der A.P.P. Verlag ist die Heimat junger, talentierter und vor allem innovativer Autoren, die es sich zum Ziel gesetzt haben, Sie (euch) zu unterhalten.

    Jeder Leser definiert Unterhaltung anders. Der eine beschäftigt sich mit Fachbüchern, ein Anderer geht gern auf Verbrecherjagd, leidet bei einer guten Lovestory mit oder tobt mit Trollen und Elfen durch märchenhafte Gefilde. 

    Als der A.P.P. Verlag dies erkannten war klar, dass er sich auf kein Genre festlegen würde. Beim A.P.P. Verlag findet man Liebesromane, Dramen. Fantasy, erotische Literatur u.s.w.. Ein Buch, welches in das Verlagsprogramm aufgenommen werden soll, muss letztendlich nur ein Kriterium erfüllen:

    Es muss unterhalten. Nicht mehr - und nicht weniger.

     

     

    Don Both Kera Jung Koto Kodama Valeska Réon
    Don Both Kera Jung Koto Kodama Valeska Réon

     

  •          
    Diandra LinnemannAlexandra Schwarting veröffentlicht seit April 2017 Liebesromane im Selfpublishing. Ihre gefühlvollen wie auch leidenschaftlichen Geschichten berühren Leserinnen und Leser mit Themen wie aus dem echten Leben. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in der Wesermarsch. Ihre Leidenschaft für die Gastronomie, die moderne Landwirtschaft und das Landleben findet man immer wieder in ihren Projekten.
    Seit Februar 2019 ist sie die erste Vorsitzende des Leseforum Oldenburg e.V. und setzt sich für die Literatur- und Autorenförderung in und um Oldenburg ein.
    Ihr Motto: Kopf aus, Seele an! 

     

     

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Unter dem Motto „Kopf aus, Seele an!“ veröffentliche ich seit April 2017 Liebesromane mit dem etwas anderem Setting zum Träumen. Mein Name ist so real wie die Themen meiner Geschichten und ich lebe mit meinem Mann und unseren Kindern in der Wesermarsch in Niedersachsen auf einem landwirtschaftlichen Betrieb.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Wie bereits oben genannt, schreibe ich Liebesromane. Meine Geschichten spielen zwischen meinen drei Leidenschaften: Die Gastronomie, die Landwirtschaft und dem Landleben.

    Wie viele Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Bis jetzt habe ich sechs Romane veröffentlicht. Zum Teil als Trilogie, aber auch Einzelbände.

    Wie bist du auf die Buchpassion aufmerksam geworden?

    Ich habe über Facebook von der Veranstaltung erfahren und bin neugierig geworden. Ich freue mich schon sehr auf die BuchPassion #2. Natürlich um viele Leserinnen und Leser zu treffen und kennenzulernen, aber auch um die Kolleginnen und Kollegen zu sehen. Kleinere Messen, Conventions oder Signierveranstaltungen haben immer eine ganz besondere Atmosphäre.

    Bist Du vielleicht sogar Wiederholungstäter, d.h. Du warst bei der 1. Buchpassion dabei? Wenn ja, warum hast Du Dich erneut angemeldet?

    Nein, bis jetzt bin ich noch kein Wiederholungstäter, aber wie es aussieht, kann man mich nächstes Jahr im Mai in Bremen so nennen ;)

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der BuchPassion?

    Eine gute Zeit. In der Vergangenheit habe ich gelernt, dass dies auf jede buchige Veranstaltung zutrifft. Ich habe immer eine gute Zeit mit lieben und interessanten Menschen, wertvolle Begegnungen und abends schlafe ich immer ganz erschöpft vom vielen Lachen ein. Das mag ich sehr. Natürlich hoffe ich, viele meiner Leserinnen und Leser zu treffen, aber auch neue kennenzulernen, mich auszutauschen und selbst neue Geschichten für mich zu entdecken. Der Austausch mit Bloggerinnen und Bloggern, was sonst in der Regel nur digital abläuft ist an solchen Tagen auch sehr wichtig für mich. Ich mag es sehr, die Menschen, mit denen ich zusammenarbeite und mit denen ich mich austausche, auch persönlich zu kennen.

    Mit welchen 3 Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Chaotisch, groß, anders.

    Was würde uns an Dir überraschen?

    Meine Schuhgröße? Lach.

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Wer hat die nicht? Ich jedenfalls habe die eine oder andere, aber man arbeitet schließlich jeden Tag an sich selbst. Vielleicht sind es bis November ja ein oder zwei weniger ;)

    Was magst Du ganz besonders an Dir?

    Meine Nase. Ich finde sie süß, wenn sie auch ein bisschen klein ist. Und die Fähigkeit, mich schnell für etwas begeistern zu können und alles darüber herausfinden zu wollen.

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Natürlich den der Autorin, aber ich habe genauso sehr meinen ursprünglichen Beruf als Hotelfachfrau geliebt. Meine Motivation war es immer, dass es nichts Schöneres gibt, als anderen Menschen einen unvergesslichen Tag zu bereiten. Ich habe zum Schluss in der Veranstaltungsleitung bei Hochzeiten in einem Hotel gearbeitet. Wenn um Mitternacht die Hochzeitstorte hereinkam, hatte ich immer Herzrasen, weil ich immer Angst um diese Torten hatte. Aber auch Trauerfeiern waren wichtig. An einem solch schrecklichen Tag einem Menschen oder einer ganzen Familie die Sorge abnehmen zu können, sich um alles kümmern zu müssen. Das habe ich geliebt. Und vermisse es auch oft. Aber mit zwei Kindern und einem landwirtschaftlichen Betrieb zuhause und den ganzen Geschichten im Kopf, habe ich mich für einen neuen Weg entschieden.

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Bücher. Obwohl … es kommt auf die Schauspieler an.

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Kaffee und Wasser. Und während der Überarbeitung Lutschbonbons.

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    Nun ja, wenn ich Geld spare, dann, damit ich es für etwas bestimmtes wieder ausgeben kann. Es hält sich also die Waage.

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Jeder macht mal Fehler. Okay, das war echt scheiße von ihm. Vielleicht wird ja doch noch alles gut?

    Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

    Ich wäre gerne Claralina aus „Auf drei Beinen bis ins Glück“. Sie kann unglaublich gut Violine spielen, liebt immer ein bisschen mehr, als sie Angst hat und sie lebt in Nordfriesland mit einem ganz besonderen Mann.

    Wenn Du nicht schreiben würdest, wie würdest Du Dich anderweitig (kreativ) ausleben?

    Basteln, renovieren, und irgendwann möchte ich gerne Schlagzeug spielen lernen.

    Jetzt darfst Du noch sagen, was Du schon immer mal loswerden wolltest – egal was.

    Ich brauch einen Kaffee. Und Hunger habe ich auch.

    Welches ist Dein absolutes Lieblingsbuch?

    Stolz und Vorurteil. Aber ich muss gestehen, es besteht gerade die Gefahr, von der Angelus Saga von Marah Woolf abgelöst zu werden.

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Zum Schreiben einer Geschichte erstelle ich mir immer eine neue Playlist. Die höre ich aber nicht rauf und runter, sondern je nach Szene und Stimmung höre ich in Dauerschleife ein und dasselbe Lied. Erst beim Szenen-/Stimmungswechsel ändere ich auch den Song. Beim Überarbeiten höre ich ruhige klassische Musik oder Entspannungsmusik, damit ich mich nicht zu sehr von den Emotionen und der Geschichte mitreißen lasse, mich stattdessen besser fokussieren kann.

     

     

    Stimmen zu den Büchern

     
    Beate Majewski von Unsere Bücherecke über Deine Träume, mein Leben und unsere Liebe      

    Das Cover : absolut mein Geschmack, farblich auffallend, harmonisch mit dem Traumfänger und Wörter die man atmen und leben mag . Nach dem Motto : Kopf aus / Seele an kommt hier das Rezept dazu !
    Man nehme eine junge Frau, äußerlich wunderschön, reich und erfolgreich. Hinter dieser Fassade eine kranke Seele,eine Frau auf der Suche nach Jemandem der hinter Ihre Maske schaut. Tim , ein Typ der Herzen nicht nur durch vegane Speisen verführt. Gewürzte Geschichte mit Humor, Dynamik, Überraschungen in der Handlung, Tiefgründigkeit , kreativ und geschmackvoll spannend. Ein Rezept das dem Leser mit Sicherheit so gut schmeckt wie mir ! Noch lange bin ich nicht satt und wünsche mir mehr zu lesen von diesen Charakteren . Jonas ist mein Favorit, ein Typ der das Wort Freundschaft lebt , dafür steht ! Für mich ein Traumfänger . 5 Sterne für eine Story die geschickt erst zum Ende die Masken fallen lässt und dadurch Spannung garantiert.

     
    Nina Sollorz-Wagner von Book addicted über My way beside you: Wie sich alles veränderte      
    In " My way beside you: Wie sich alles veränderte " ist Jonas auch nach einem Jahr nicht bereit, seinen Verlust hinter sich zu lassen und wieder zu leben. Sein erfolgreicher Job, ist eben nur noch das für ihn, ein Job und sein Tageshighlight liegt darin, seine Assistentin zu ärgern.
    So kann und soll es nicht weitergehen.
    Als er die mehrtägige Wanderreise in Irland antritt, die ursprünglich sein Freund bestreiten wollte, ahnt Jonas nicht was ihn erwartet.
    Für die Reise über den Dingle-Way hat er nämlich einen Reisepartner, bzw eine Reisepartnerin. Die Halbirin Ellie stellt in wenigen Tagen sein so strukturiertes Leben auf den Kopf.
    Den auch wenn es den Anschein hat, das die junge Frau alles leicht und locker nimmt, so kommen doch immer wieder wenige traurige Augenblicke bei ihr auf.
    So gesehen haben beide mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen und einen ähnlichen Verlust hinter sich.
    Das Buch hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen und ich musste es in einem Rutsch durchlesen. Dabei bleibt es abwechslungsreich und spannend. Man darf mit Jonas und Ellie mitfiebern und die verschiedensten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln aber auch die ein oder andere Träne zu vergiessen.
    Ich konnte es nicht aus der Hsnd legen, da ich erfahren wollte, ob für beide die Reise erfolgreich war.
    Wie erfolgreich sie letztendlich gewesen ist, werden wir hoffentlich im nächten Teil erfahren
     
    Heike St. von Bücher Fanpage Freunde über My way beside you: Wie sich alles veränderte      

    Mich hat die Autorin mit der Geschichte total schnell "abgeholt" und ich konnte mich gar nicht mehr davon trennen. Ich war irgendwie total gefangen in der Geschichte und konnte meinem Alltag entfliehen und mich ganz darauf einlassen.
    Der Schreibstil ist flüssig, hält den Leser während der ganzen Geschichte fest und lässt sich wunderbar locker und gut lesen.
    Die Protagonisten wirken echt, total sympathisch und ich konnte mich sehr auf sie einlassen.
    In meinem Kopf wurden Bilder lebendig, ich habe mich total Nahe gefühlt und das Kopfkino sehr genießen können.
    Das Cover empfinde ich als totalen Hingucker, es springt sofort ins Auge und ich finde es wunderschön!
    Ich warte sehnsüchtig auf die Fortsetzung und kann es fast gar nicht abwarten.
    Von mir gibt es volle Punktzahl und eine absolute Lese Empfehlung - ich habe mich mit und in dieser Geschichte superwohl gefühlt, vielen Dank dafür!

     
    Susanne von Leseschnecken über My way beside you: Wie sich alles veränderte      

    [...] Mit zwei Protagonisten, die nicht unterschiedlicher sein können und sich doch so sehr ähneln. Beide tragen das selbe Schicksal mit sich rum.
    Während Jonas seinen Verlust mit Macht, Kontrolle und Arroganz versucht zu überspielen, so versucht es Ellie, auf eine andere Art, und zwar, mit dem Drang nach purem Leben und nichts zu verpassen, was Spaß macht. Sie ist frech und frei. Durch einen Zufall, - war es geplant oder nicht-, treffen die zwei aufeinander und bestreiten zusammen, nur auf sich gestellt, eine Wanderung durch Irrland.
    Oh, das kann doch nicht gut gehen, dachte ich mir und mußte auch sehr oft schmunzeln. Meine Emotionen wechselten häufig, denn die Autorin hat wirklich ein atemberaubendes Buch geschrieben. Nur wie so oft, in letzter Zeit, hinterlässt, auch sie mich, mit einer Fortzetzung. Grrr, bis August muß ich jetzt warten.?
    Das Cover vom Buch gefällt mir sehr gut, es ist auffallend, verrät aber nichts vom Inhalt des Buches. Einzig allein der Titel beschreibt dieses Buch .
    Sehr eindrucksvoll, genau wie der Schreibstil, der Autorin. Sie schreibt sehr flüssig und baut Spannung auf, die sie aber auch genauso geschickt, wieder abflauen lässt. Es wird an keiner Stelle langweilig. Es war übrigens, das erste Buch, für mich von ihr. Es werden aber definitiv weitere folgen.
    Von mir gibt es die volle Sternenanzahl, sowie eine absolute Kauf- und Leseempfehlung. LG Susanne

  •          
    Allie KinsleyAllie Kinsley, geboren 1985, lebt und schreibt in Bayern. Ihre erfolgreichen E-Book- und Buch-Reihen sind dem Genre Erotic Romance/Liebesromane zuzuordnen. Mit über einer Millionen verkauften Exemplaren, gehören ihre Bücher zu den Top Bestsellern.

     

     

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Hallo ihr lieben Bücherbegeisterten, ich bin Allie Kinsley. Ich wurde 1985 im wunderschönen Bayern geboren. Hier schreibe ich auch heute meine Bücher.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Ich schreibe hauptsächlich im Bereich Eroticromance. Aber auch New Adult und Chicklit. Wenn ich jemals dazu kommen werde, wird es auch etwas im Bereich Fantasyromance von mir geben.

    Wie viele Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Puh, so genau kann ich das gar nicht sagen. Aber bestimmt um die 50.

    Wie bist du auf die Buchpassion aufmerksam geworden?

    Frauke Besteman hat mich gebeten, dabei zu sein. Ich habe mir das Konzept angesehen, welches mir gut gefallen hat. In erster Linie habe ich so die Chance auch meine Leser im Norden einmal persönlich zu Treffen. Da wollte ich natürlich nicht Nein sagen.

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der BuchPassion?

    Ich hoffe, dass ich ganz viele meiner lieben Nordlicht-Leser treffen werde und vielleicht den ein oder anderen neuen Leser für meine Bücher begeistern kann.

    Mit welchen 3 Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Kreativ, tierlieb, verrückt.

    Was würde uns an Dir überraschen?

    Wahrscheinlich mein ziemlich trockener Humor, bei dem sich sogar Freund manchmal schwer tun, ihn von Ernstgemeintem zu unterscheiden.

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Ich esse zu viel süßes, trinke zu viel Cola und bin oftmals furchtbar ungeduldig. 

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Ich mag meinen Job als Autor sehr, ich denke ich würde auch sonst die Geschichten in meinem Kopf zu Papier bringen. 

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Bücher! Ich schaue so gut wie gar nicht fern. 

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Cola light. Ohne geht gar nichts :D

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    Hmm … tendenziell eher sparen, gerade wenn es um mich selber geht. Für die Menschen die mir wichtig sind, ist mir aber nichts zu viel :)

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Single Bells ist Teil einer vierteiligen Reihe zusammen mit Kimmy Reeve, Aurelia Velten und Rose Bloom. Jede von uns schreibt über eine Freundin, die ihre große Liebe kurz vor Weihnachten findet. Meine Protagonistin Lea verliebt sich dabei in ihren Physikprofessor Clay Davis. 

    Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

    Ich denke, ich wäre gern Nina aus Fire&Ice 2 – Tyler Moreno. Warum? Weil Ty verdammt heiß ist und mein absoluter Traummann :D

    Wenn Du nicht schreiben würdest, wie würdest Du Dich anderweitig (kreativ) ausleben?

    Wenn ich nicht schreibe, bin ich mit meinen Hunden unterwegs. Ich denke meine Kreativität würde dann noch mehr ins Hundetraining fließen. Vielleicht ist das auch meine Zukunft, ich weiß es noch nicht ;)

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Nein, überhaupt nicht. Zum Schreiben brauche ich absolute Ruhe. Maximal ein schnarchendes Hundekind neben mir. 

     

     
  •      
    Birgit GruberBirgit Gruber, 1976 geboren, lebt mit ihrem Mann, ihren zwei Kindern und zwei Katzen in der Nähe von Bayreuth. Sie schreibt lustige Liebesromane und die humorvoll skurrile Cosy Crime Reihe mit "Kati Blum". Sie liebt es zu lachen und Cappuccino. Birgit Gruber ist ein Pseudonym.


    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Ich schreibe leidenschaftlich gern lustig leichte Liebesromane und mit meiner Cosy Crime Reihe um KATI BLUM habe ich eine etwas andere Krimikomödie ins Leben gerufen, die in meiner schönen Heimatstadt Bayreuth spielt. Neben dem Schreiben bin ich Mutter von zwei Kindern, bekennende Katzenliebhaberin und mag Sonnenschein und Cappuccino. Bisher habe ich sechs Romane veröffentlicht und es werden bestimmt noch viele weiter folgen.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Liebe, Humor, Cosy Crime

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Sieben Bücher

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Vollzeitautorin ? Ich arbeite dran ?

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Beides. Ohne Bücher geht es nicht ? Aber wenn ich viel schreibe, schaue ich auch gern einfach einen Film zum Abschalten.

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Sehr gerne Sonnenschein und Cappuccino.

    Wenn Du nicht schreiben würdest, wie würdest Du Dich anderweitig (kreativ) ausleben?

    Oh, ich bin vielseitig kreativ: Gartengestaltung, Dekorationen, Basteln, Zeichnen, Häkeln,…

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Meisten läuft das Radio. Dann ist es nicht ganz so still.

     

     

    Stimmen zu den Büchern

    Nina Sollorz-Wagner von Book addicted über Planlos ins Chaos: Kati Blum       

    In " Planlos ins Chaos: Kati Blum " steht Kati Blum mal wieder einen Todesfall gegenüber. Den ihre mit Zahnschmerzen behaftete Schwiegermutter ihr Zahnarzt ist unter mysteriösen Umständen uns Leben gekommen.
    Das ruft den Kommissar Lars auf den Plan und Kati ist mit seiner Raubmordtheorie nicht zufrieden.
    So kommt es, das Kati viel Zeit mit dem attraktiven Lars verbringt, den sie nimmt an den Ermittlungen teil bzw macht auf eigene Faust sich an die Auflösung des Falls.
    Doch das ganze wird noch schlimmer, als ihre Schwiegermutter in Gefahr gerät.
    Die Story lässt sich leicht und flüssig, bleibt dabei abwechselungsreiche und spannungsgeladen. Man darf mit Kati mitfiebern und die verschiedensten Emotionen erleben. So gibt es einiges zum schmunzeln.
    Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und musste es in einem Rutsch durchlesen.

  •        
    Daphne BühnerDaphne Bühner, geboren im Jahre 1991 auf der Nordseeinsel Sylt, hat ihrer Heimat nie den Rücken gekehrt und lebt zusammen mit ihrem Freund und Kater "Damjon" noch immer dort. Durch ihren Beruf als Bürokauffrau ist ihr der Umgang mit Wörtern nicht fremd, schließlich entdeckte sie durch ihre Begeisterung zum Lesen und dem Sammeln von Literatur im November 2017 das Schreiben. Sie schreibt mit sehr viel Leidenschaft und Interesse für das Genre Romance sowie Fantasy.

     

     

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Hey ihr Lieben! Ich bin Daphne und bin 28 Jahre alt. Mit meinem Freund und unseren beiden Baby Mitzen wohne ich auf einer wunderschönen Insel im Norden, wo viele gerne Urlaub machen. Mit zwei Freundinnen betreibe ich einen Blog, der mir sehr am Herzen liegt.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Bis jetzt nur im Romance, geplant sind aber noch andere. ? 

    Wie viele Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Aktuell nur eins. Vor der BuchPassion ist aber noch eine weitere Veröffentlichung geplant. 

    Wie bist du auf die Buchpassion aufmerksam geworden?

    Durch Facebook. 

    Bist Du vielleicht sogar Wiederholungstäter, d.h. Du warst bei der 1. Buchpassion dabei? Wenn ja, warum hast Du Dich erneut angemeldet?

    Leider habe ich erst von der BuchPassion erfahren, als schon die 2te anstand. Zu dieser war ich dann als Bloggerin da.

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der BuchPassion?

    Viele nette Stunden mit Lesern und anderen Autoren.

    Mit welchen 3 Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Herzlich, witzig und neugierig.  

    Was würde uns an Dir überraschen?

    Die Mengen an Essen die ich verdrücken kann. :D 

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Ja und davon so einige. :D 

    Was magst Du ganz besonders an Dir?

    Meine Loyalität, Ehrlichkeit und dass ich den Menschen zuhören kann. 

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Autorin! 

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Bücher, aber zu einer guten Serie würde ich auch nie nein sagen.

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Süßigkeiten in jeder Art und Form! 

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    Na, was wohl? :D Natürlich nicht sparen. ?

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Ein heißer Biker, der alles Wichtige außer dem MC in seinem Leben verloren hat und eine reiche Politikertochter, die von zu Hause abgehauen ist, um sich unter einem anderen Namen ein neues Leben aufzubauen. Eine schicksalhafte Nacht, die alles verändert und beide dazu zwingt sich den Gesetzen des Presidenten zu fügen. Der Krieg mit dem Feind geht weiter und stellt den MC auf eine harte Probe. 

    Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

    In jedem Charakter steckt ein bisschen von mir. ?

    Wenn Du nicht schreiben würdest, wie würdest Du Dich anderweitig (kreativ) ausleben?

    Designen oder Malen, beides macht mir verdammt viel Spaß.

     Jetzt darfst Du noch sagen, was Du schon immer mal loswerden wolltest – egal was.

    Höre nicht auf andere Menschen, sondern bleib so wie du bist, denn nur so bist du perfekt.

    Welches ist Dein absolutes Lieblingsbuch?

    Es gibt so viele, wie soll man sich da entscheiden können?

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Ja, ohne Musik würde ich vermutlich nicht ein Wort zu Papier bringen. Die Richtung wechselt je Buch und Situation.

     

  •          
    Drucie Anne TaylorZum Schreiben braucht die geborene Kölnerin Drucie Anne Taylor nur wenige Dinge: Latte Macchiato, Musik oder den Gesang ihrer Vögel, da sie sich bei absoluter Ruhe nicht konzentrieren kann, Salzstangen und genug Papier, um sich weitere Ideen zu notieren.

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Mein Name ist Drucie Anne Taylor und ich lebe mit meiner Familie im wunderschönen Köln, wo ich auch geboren wurde. Ich bin ein typisches Kölsches Mädsche, das (fast) immer gute Laune hat. Mit meiner Familie, die aus mir, meinem Mann und meinen drei Söhnen entsteht, erkunde ich gern die große weite Welt oder ich liege unter der Nadel meiner Tätowiererin, lasse mich wieder bemalen und verschlafe es, weil ich das Surren der Maschine echt entspannend finde. Mit meiner besten Freundin besuche ich unheimlich gern Musicals, deren Lieder wir dann meistens auf der Heimfahrt so laut schmettern, dass andere Autofahrer irritiert zu uns schauen.

    Bist Du vielleicht Wiederholungstäter, d.h. Du warst bei der 1. Buchpassion dabei? Wenn ja, warum hast Du Dich erneut angemeldet?

    Ja, ich war der bei der ersten Buchpassion im November 2018 dabei. Es hatte Spaß gemacht, also dachte ich, komme ich wieder. J

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Wer hat die nicht? :D Ja, ich habe tatsächlich schlechte Angewohnheiten, die meinen Mann in den Wahnsinn treiben, aber die verrate ich euch nicht.

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Das kommt immer auf meine Stimmung an. Es gibt Phasen, in denen lese ich nur, und es gibt welche, in denen schaue ich mehr Filme. Ich würde sagen, dass es sehr ausgewogen ist. smile

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Das ist unterschiedlich. Mal höre ich welche und dann sind es bunt gemischte Playlists, mal lasse ich nebenbei einen Film laufen, auf den ich mich überhaupt nicht konzentriere und mich dann am Ende frage, was eigentlich passiert ist.

    Bevorzugt höre ich Rock, Heavy Metal und viele anderen Musikrichtungen, die andere als Krach abtun. Aber bei meinen Büchern passe ich mich ein wenig an die Stimmung im Buch an, deshalb finden sich auch Max Giesinger, Westlife, Lena, Ed Sheeran und viele andere in den Playlists. Es ist eine bunte Mischung von Deutsch-Pop bis hin zu Rock.

     

     

    Stimmen zu den Büchern

    Heike St. von Bücher Fanpage Freunde über Logan: Ein Sommer auf der McBannon Ranch (McBannon-Brothers 1)      

    Mich hat die Autorin mit Logan total überzeugt! Mei Kopfkino lief - ich hatte Bilder im Kopf von den Protagonisten, von der Ranch, es war alles da. Ich war nach wenigen Seiten in der Geschichte drin und bin erst wieder aufgetaucht als ich mit dem Lesen fertig war. Die Protagonisten wirken echt und lebendig, ich war dabei und konnte mitfühlen. Hab die Emotionen von Charlie total gut nachvollziehen können. Der Schreibstil war flüssig und hat dazu eingeladen, sich richtig ins Geschehen zu stürzen. Total schön! Ich möchte volle Punktzahl und eine lese Empfehlung geben. Vielen Dank für wundervolle Lesezeit!

    Nina Sollorz-Wagner von Book addicted über Liev: Ein Herbst auf der McBannon Ranch (McBannon-Brothers 2)      

    In " Liev - Ein Herbst auf der McBannon Ranch " muss Bailey auf die Ranch ihres Onkel Moe, um auf dem Teppich zu bleiben. Was mit einem Schauspieler als Dad und somit Hollywood als Heimat nicht leicht ist.
    In Texas angekommen muss sich Hailey zusammen reißen, um nicht gleich mit jedem anzuecken.
    Einzig Liev, ein Sohn von der Nachbarrranch, ist freundlich zu ihr und hilft Hailey wo er kann. So kommen die beiden sich näher. Als dann aber alles über Hailey zusammenbricht und ihr Leben Kopf steht, ist Liev ihr eine wichtige Stütze.
    Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen und bringt eine Menge Abwechslung und Spannung mit.
    Man darf mit Hailey und Liev mitfiebern und die verschiedensten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln aber auch die ein oder andere Träne zu.
    Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und musste es in einem Rutsch durchlesen.
    Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 ⭐⭐⭐⭐⭐ Sterne.

  •          
    Elvira ZeisserElvira Zeißler - je nach Genre auch Ellen McCoy oder Ella Zeiss genannt - lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern in der Nähe von Köln. Seit über 20 Jahren schreibt sie mit großer Begeisterung fantastische und gefühlvolle Geschichten, die ihre Leser die Welt um sie herum für ein paar Stunden vergessen lassen sollen.
    Insgesamt hat sie bisher 25 Romane veröffentlicht. Mit ihrer authentischen Familiensaga "Tage des Sturms" gewann Elvira Zeißler den Kindle Storyteller Award 2018. Interessierte Leser sind in ihrer Facebook-Lesergruppe "Buchwelten voll Gefühl und Magie" herzlich willkommen.


    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Ich bin Elvira Zeißler (manchmal auch Ellen McCoy oder Ella Zeiss). Ich lebe mit meinen Mann und unseren zwei Töchtern in der Nähe von Köln und schreibe seit über 20 Jahren fantastische und gefühlvolle Geschichten.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Ich schreibe hauptsächlich Fantasy, Fantasy Romance sowie leichte Liebesromane.

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    25

    Wie bist du auf die Buchpassion aufmerksam geworden?

    Sie liegt bei mir ja praktisch vor der Haustür. Und weil ich die Veranstaltung im letzten Jahr rundum gelungen fand, bin ich in diesem Jahr natürlich wieder dabei.

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der Buchpassion?

    Ein Wiedersehen mit lieben Kollegen, Lesern und Bloggern sowie viele neue Begegnungen. Und einfach ein paar tolle Stunden mit anderen Buchbegeisterten.

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Den gleichen wie jetzt: ich würde schreiben.

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Definitiv Bücher.

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Nüsse und Obst

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    Ich fürchte, sparen.

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Es ist ein leicht düsteres Fantasyabenteuer für Erwachsene, das die Leser ein sehr bekanntes Märchen in völlig neuem Licht sehen lässt.

     

     

    Stimmen zu den Büchern

    Beate Majewski von Unsere Bücherecke über Der Fluch der Loreley      

    Das Cover ist stimmig in der Farbe und spiegelt die Harmonie der Geschichte.
    Cara eine Schülerin kurz vor dem Abi erzählt ihre Geschichte. Ihr Alltag ,ihre Freundin Jessy , ihre kleine Schwester Zoe und ihre Eltern sind lebendig und lebensnah beschrieben. Dann trifft sie Eric , und Schmetterlinge werden lebendig :)
    Der neue Schüler Christian ist für Cara ein Rätzel und ihr Interesse an seiner Person verunsichert Caro total. Ein junge , romantische Liebesgeschichte , mit viel Phantasie Elementen um das Geheimnis der Loreley in der schönen Stadt Köln.
    Spannung, harmonisch, leichter Humor und viele realistische , jugendliche Gedanken und Gefühle machen diese Geschichte zu einem Ausflug in die Zeit der Teenager in Love . Meine Empfehlung für junge Leser oder für die Erinnerung an diese Zeit :)

    Carmen Smorra von Carmens Bücherfreunde über BuchTraumKüsse: Verliebt in Silver Creek      

    [...] Wer ein Buch sucht, das einen aus dem grauen Alltag entführt, dass voller Romanik und Gefühl ist, der muss dieses Buch einfach lesen. Ganz viel Wärme und wunderschöne Stimmung an einem perfekten Ort. Ich gebe meine volle Leseempfehlung und freue mich jetzt schon auf weitere Geschichten aus Silver Creek.

    Michaela Rödiger  von Rajets Fantastische Leseseite über Das Flüstern der Steine: Gemstone Caverns 1      

    [...] Ein toller mystischer und fantastischer Lesespaß für Jung und Alt. Mit sympathischen Persönlichkeiten als Protagonisten (naja, wie immer nicht alle - ein Bösewicht gehört dazu, oder?) und alles vor dem Höhlensystem der Gemstone Caverns. Nicht nur Steine Fans werden auf ihre Kosten kommen, wer erinnert sich nicht gerne an Zeltlager und Klassenfahrten. Also ich hätte gerne eine dorthin gemacht – im Roman war ich ja schon dabei! Und ich möchte auch wissen wie es in Teil 2 der Mystisch fantastischen Geschichte mit unseren Protagonisten weiter geht.

    Tanja von Tanjas Buchgarten über Das Glück hat viele Seiten       

    Meine Meinung:
    Der Schreibstil lässt sich leicht und flüssig lesen. Die Sprache ist bildreich, sodass ich mir alles gut vorstellen konnte. Die Geschichte wird überwiegend aus Hannahs Sichtweise erzählt, sodass ich ihre Gedanken, Gefühle und Handlungsweisen gut nachvollziehen konnte. Immer mal wieder wird auch Bens Sichtweise eingeflochten, sodass mir seine Handlungsweisen in einem anderen Licht erschienen und diese besser nachvollziehen konnte.

    Die Charaktere sind fein ausgearbeitet. Hannah, hat ihre Vergangenheit noch nicht vollkommen verarbeitet und wird durch das Erbe wieder mit dieser konfrontiert. Wie wichtig es ist, sich mit der Vergangenheit auszusöhnen, diese zu verarbeiten wird hier einfühlsam vermittelt.
    Gleichzeitig ist es eine Liebeserklärung an das Lesen und die Magie, die von Büchern und Geschichten ausgeht.

    Fazit:
    Eine schöne gefühlvolle Geschichte in der es um die Auseinandersetzung mit der eigenen Vergangenheit geht, sowie die Magie, die von Geschichten ausgeht.

     
    März 2019
  •        
    Freya MilesFreya Miles ist das Pseudonym einer im Jahr 1986 geborenen Bestsellerautorin, die 2016 ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht hat und seitdem sehr erfolgreich Liebesromane veröffentlicht.
    Von 2016 bis 2017 veröffentlichte Freya ihre Bücher im Booklover Verlag. Seit 2018 ist sie bei Montlake Romance (Amazon Publishing) unter Vertrag.

    Weitere Bücher der Autorin sind in Zusammenarbeit mit Nadine Kapp unter dem Pseudonym JANE ARTHUR erschienen.


    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Hey – ich bin die Freya aus dem wunderschönen Sauerland. Im Jahr 2016 habe ich meinen Traum zum Beruf gemacht und seitdem schreibe ich Liebesromane.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Romance

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Ich geh kurz zählen … ;-) Es sind 26.

    Wie bist du auf die Buchpassion aufmerksam geworden?

    Frauke schrieb mich damals an und für Nadine und mich war es endlich mal eine Veranstaltung in unserer Nähe, die sich auch noch richtig gut anhörte. Also war ich sofort mit dabei.

    Bist Du vielleicht sogar Wiederholungstäter, d.h. Du warst bei der 1. Buchpassion dabei? Wenn ja, warum hast Du Dich erneut angemeldet?

    Ja genau, ich war schon dabei – und ich fand es super. Die Atmosphäre war toll und familiär. Es gibt auf dieser Veranstaltung endlich mal die Zeit, um mit jedem in Ruhe zu reden – anders als es auf den Buchmessen der Fall ist.

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der Buchpassion?

    Viele nette Gespräche und genau so viel zu lachen, wie beim letzten Mal.

    Mit welchen 3 Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Reisefreudig, Frohnatur, Chaostante

    Was würde uns an Dir überraschen?

    Wahrscheinlich mein ausgefallener Musikgeschmack.

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Oh ja! OOOOOHHHHH JAAAAA … sehr viele – aber wer hat das nicht. Ich trinke zum Beispiel nie den letzten Schluck aus einer Flasche oder esse die erste Scheibe Wurst … um das Thema hier mal nur kurz anzureißen ;-)

    Was magst Du ganz besonders an Dir?

    Das ich meistens ein Lächeln zustande bringe, dass auch ehrlich gemeint ist.

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Weltreisende ;-) Das würde ich dann kurzerhand zu (m)einem Beruf machen.

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Ganz ehrlich schaue ich lieber Filme smile

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Gott sei Dank gar keine.

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    Wie war das mit den schlechten Angewohnheiten? Nein, ich bin schon ziemlich vernünftig glaube ich, aber natürlich kaufe ich mir auch gerne etwas Schönes. Ich spare definitiv nicht jeden Cent – wäre ja auch viel zu schade drum.

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Es wird wieder einmal romantisch, aber auch die Spannung kommt nicht zu kurz, bei dem Polizisten Jake Baker und seiner Freundin – oder nicht Freundin Holly, denn Jake ist eigentlich eher ein Typ für eine Nacht. Bis er sich Hals über Kopf verliebt. Alles scheint perfekt, doch ein dunkles Geheimnis droht das Leben der beiden ohne Vorwarnung zu zerstören. 

    Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

    Manchmal ja. Nur für ein paar Tage, um in New York zu leben und die Glitzer und Glamour Welt dieser Stadt kennenzulernen. Aber im Enddefekt bin ich froh nicht tauschen zu müssen. Da ist immer zu viel Drama ;-) ;-)

    Wenn Du nicht schreiben würdest, wie würdest Du Dich anderweitig (kreativ) ausleben?

    Gar nicht. Schreiben ist meine einzige kreative Seite.

     

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Ja immer! Ich höre dabei Musik, die zu der jeweiligen Szene passt. Ist es spannend, läuft spannende Musik, ist es romantisch, dann höre ich auch etwas romantisches. So schaffe ich es immer, auch die Gefühle für eine Szene zu haben. Ohne Musik wäre das für mich undenkbar.

     

     

    Stimmen zu den Büchern

    BuchPassion über Mein Schicksal und Du     

    Die Art und wiese wie diese Geschichte formatiert wurde beschnitt die Erzählung in ihrem Fluss.
    Der Aufbau und die Art und Weise, wie die einzelnen Szenen beschrieben wurden, ließ mich vermuten, dass versucht wurde, die Erzählweise eines Films zu imitieren. Auch die Story an sich, die Dramaturgie, insbesondere das "Schicksalhafte" Thema, hatte für mich sehr viel von einem Herz-Schmerz-Film aus Hollywood. Mancherlei Szenen erschienen unnötig, andere wiederum wurden zu kurz abgearbeitet, sodass die Erzählung etwas holperte.
    Wer Herz-Schmerz liebt, der wird mit diesem Buch glücklich werden.

    März 2019
  •              
    J. VellguthJ. Vellguth wurde 1982 geboren, hat ein Diplom in (Astro-) Physik und lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in der schönen Schlossstadt Brühl bei Köln. 

    Sie liebt es zu lesen, zu schreiben und über das Schreiben zu lesen. Neben ihren fiktionalen Büchern bist sie auch Bloggerin und schreibt seit 2007 Artikel über das Schreiben.


     

     

     

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Mein Name ist Jacqueline Vellguth, ich schreibe schreibe romantisch-moderne Liebesromane mit Humor, Herz und viel Gefühl.

    Dabei bin ich erst zufrieden, wenn die Luft knistert und du auf der äußersten Stuhlkante sitzt, um herauszufinden, wie es weitergeht.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Im Augenblick fühle ich mich bei den Liebesromanen sehr wohl, ich habe in der Vergangenheit aber auch schon Romantasy, ein Drama und eine Heldinnentrilogie geschrieben.

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    m Augenblick schreibe ich an meiner zwanzigsten Veröffentlichung.

    Wie bist du auf die Buchpassion aufmerksam geworden?

    Ich habe auf Facebook und Instagram letztes Jahr bei KollegInnen und LeserInnen davon gelesen und war leider zu spät dran, mich noch dafür anzumelden.

    Mit welchen 3 Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Positiv, kreativ, motiviert.

    Was würde uns an Dir überraschen?

    Ich habe vor meiner Karriere als erfolgreicher Selfpublisher ein Diplom in Physik gemacht und meine Abschlussarbeit über „Die Verteilung dunkler Materie in Zwerggalaxien“ geschrieben.

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Ich würde genau wie jetzt Bücher schreiben und Geschichten erzählen, das hat mir schon immer Spaß gemacht und ich kann mir nicht vorstellen, dass ich jemals damit aufhöre.

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Ich mag beides. Ich liebe es, mich von Filmen in die Vorstellungswelten anderer entführen zu lassen, aber ich finde es auch klasse, wenn ich mir beim geschriebenen Wort selbst etwas ausdenken kann, sodass meine Welt und die des Autors zu einer Symbiose verschmelzen ?

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Tee, Cappuccino oder ein anderes (Heiß-) Getränk, dass mir das Gefühl gibt, ich belohne mich selbst.

    Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

    Wenn ich mir nur einen aussuchen dürfte, dann wäre ich wahrscheinlich gerne Jake aus #FolgeDeinemHerzen. Er ist ein super berühmter Youtuber, hat zwei Hunde, eine tolle Freundin und reist viel. Das stelle ich mir spannend vor.

    Wenn Du nicht schreiben würdest, wie würdest Du Dich anderweitig (kreativ) ausleben?

    Ich drehe gerne Video, fotografiere leidenschaftlich gern (für den Hausgebrauch) und zeichne auch gerne. Irgendetwas würde sich schon finden ☺️

    Jetzt darfst Du noch sagen, was Du schon immer mal loswerden wolltest – egal was.

    Wenn so eine Aufgabe kommt, beantworte ich gerne die Frage: Was gefällt dir an deinen Geschichten am meisten? Und die Antwort lautet: dass sie verbunden sind. Ich lasse unheimlich gerne meine Hauptcharaktere und Schauplätze in anderen Geschichten wieder auftauchen. Manchmal ganz klein und nur in einem Nebensatz und manchmal sehr offensichtlich. Ich freu mich dann immer riesig, wenn den Lesern das auffällt und ich sogar Mails deshalb bekomme ☺️

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Lange Zeit konnte ich beim Schreiben überhaupt keine Musik hören, das hat mich nur abgelenkt. In der Planungsphase greife ich immer noch auf Regengeräusche zurück. Aber während des eigentlichen Schreibens und Korrigierens kann ich mittlerweile sehr gut Musik hören, zumindest wenn ich meine Noise-Cancelling Kofphörer verwende.

    Die Musik suche ich mir immer passend zur Geschichte und vor allem auch passend zur Stimmung der Szene aus. Daraus bastele ich zum Schluss auch gerne eine Playlist für das entsprechende Buch.

     

    Stimmen zu den Büchern

    Beate Majewski von Unsere Bücherecke über Das Manuskript: Vom Schreiben und Sterben des Henry Jones       

    Dieses Manuskript ist eins meiner besten Bücher in diesem Jahr. Es hat mich abgeholt von der ersten Seite, mich zu Tränen geführt die ich nicht aus Trauer weinte , sondern aus tiefstem Gefühl. Hier wird dem Leser ein Gefühl von Liebe , Freundschaft , Hoffnung und Mut vermittelt, das mich direkt auf eine Seelenreise
    Schickte. Die Bilder in meinem Kopf waren so real das ich das kleine Mädchen fast umarmen konnte. All der Schmerz in der Geschichte wird Dem Leser nicht zur Last , denn ein kleines Licht erscheint in den nächsten Seiten und spricht von neuer Kraft Und dem Glauben an sich selbst . Die Charaktere sind real , liebevoll und mit einer gefühlten Tiefe. Die Handlung für mich....wunderschön zu lesen das ein Buch die Welt verändern kann !!! [...]

    Nina Sollorz-Wagner von Book addicted über Das Päckchen: Liebesroman       
    Das Buch :"Das Päckchen " von J.Vellguth steckt voller Überraschungen.
    Man bekommt schon von Anfang an,die Nase lang gemacht und bleibt bis zum
    Schluss neugierig.
    Ich konnte es fast nicht aus der Hand legen .
    Man durchlebt auch die verschiedensten Gefühle, darf lachen bis die Tränen kommen, es wird jedoch auch mal traurig .
    Meine Lese-/Kaufempfehlung bekommt ihr auf jedenfall. [...]
  •        
    Kari LessírEs war ein kalter Wintermorgen des Jahres 1967, als Kari Lessír das Licht der Welt erblickte. Von klein auf liebte sie es, Geschichten zu erfinden, zu malen und zu musizieren. Solange sie zur Schule ging, konnte sie all diese Interessen gleichermaßen verwirklichen. Doch nach dem Abitur klopfte der Ernst des Lebens an die Tür: Plötzlich sollte sie sich für nur einen Berufsweg entscheiden. Gar nicht so einfach. Und so kam es, dass sie Musikwissenschaft studierte, sich zur Mediengestalterin weiterbildete und ein Fernstudium in Kreativem Schreiben abschloss. Viele Jahre arbeitete sie in einem angesehenen Verlagshaus, nun ist sie als freie Autorin in Wiesbaden tätig und dankbar für ihre vielfältigen Berufs- und Lebenserfahrungen.

     

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Mein Name ist Kari Lessír. Ich schreibe seit frühester Jugend. Nach privatem und journalistischem Schreiben kam ich Anfang der 2000er Jahre zum belletristischen Schreiben. Meinen ersten Roman habe ich 2008 im Selfpublishing veröffentlicht. Seitdem sind fünf weitere Werke hinzugekommen.
    Ich bin Anfang fünfzig und lebe mit meiner Familie in Wiesbaden.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Mein Hauptgenre sind Liebesromane. Mein Schwerpunkt liegt dabei auf spirituellen Liebesromanen, in denen ich zwischen unserer und der geistigen Welt vermittle. Daneben gibt es auch ganz klassische Texte in Form von Kurzgeschichten und Erzählungen.

    Wie bist du auf die BuchPassion aufmerksam geworden?

    Ich habe euch bereits letztes Jahr vor dem Deutschland-Start entdeckt, fand die Nähe zur Frankfurter Buchmesse und zur Online-Buchmesse (OBM) damals zu stressig für mich. In diesem Jahr hatte ich mich beworben, weil ich mich von anderen Messeteilnahmen distanziert habe, und so bin ich nun dabei, worüber ich mich sehr freue.

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der BuchPassion?

    Den direkten Kontakt zu Leserinnen und Lesern. Das ist etwas, was auf den großen Buchmessen und im Alltagsgeschäft als Autorin für mich oft zu kurz kommt.

    Mit welchen 3 Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Herzlich, kreativ, strukturiert.

    Was würde uns an Dir überraschen?

    Ich habe zwanzig Jahre im Verlagswesen gearbeitet, in Lektorat, Redaktion und Produktion, und dennoch – oder gerade deswegen – habe ich mich bei all meinen Veröffentlichungen immer ganz bewusst für das Selfpublishing entschieden.

    Was magst Du ganz besonders an Dir?

    Meine Vielseitigkeit, meine Offenheit und meine Empathie, kurzum: mich selbst in allen Facetten meines Wesens.

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    An dem Punkt bin ich bereits: Ich arbeite als Autorin, Buchdesignerin und in Zukunft zusätzlich als Coach und Heilerin. 

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Ganz klar Bücher. Filme beschneiden meine Kreativität, weil sie mir Bilder vorgeben.

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    Beides im richtigen Mischungsverhältnis, indem ich mir gönne, was ich brauche, und zur Seite lege, was möglich ist.

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Gibt es ein Leben nach dem Tod – und wenn ja, wie sieht es aus?

    Wenn du nicht schreiben würdest, wie würdest du dich anderweitig (kreativ) ausdrücken?

    Ich würde musizieren, malen oder handarbeiten.

    Welches ist Dein absolutes Lieblingsbuch?

    Nachtlilien von Siri Lindbergh

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Ich höre ausschließlich Musik ohne Sprache, die allerdings zur Stimmung der jeweiligen Szene passen muss. Exemplarisch erwähne ich Diane Arkenstone, Ólafur Arnalds, Dan Gibson und Jonathan Goldman.

     

     

    Stimmen zu den Büchern

    Heike St. von Bücher Fanpage Freunde über Plus Size für die Liebe: Seelenreise #3      

    In Plus Size für die Liebe wird die Geschichte von Mia erzählt, eine junge Frau die mit ihrem Übergewicht zu kämpfen hat und einfach (noch) nicht bei sich selber angekommen ist. Sie hat ihre Regeln und Prinzipien, die für sie fest stehen und an denen es nicht zu Rütteln gibt. Aber ist das wirklich so? Ihre beste Freundin Christiane versucht ihr mit Rat und Tat zur Seite zu stehen aber die beiden "Ticken" irgendwie ganz anders. Für mich war es ganz toll zu Lesen, wie sie von Anfang bis Ende ihren Weg geht und sich auch auf neue Sachen einlässt und diese zulässt.
    Der angenehme Schreibstil hat mich flüssig durch die Geschichte geführt, ich war gefesselt und konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Die Protagonisten wirken authentisch und lebendig, sind wunderbar ausgearbeitet und wurden alle sehr gut in die Geschichte eingearbeitet. Mia finde ich ist eine tolle Protagonistin, ich konnte mich jederzeit in ihre Gefühlswelt eindenken und mitfühlen. Manchmal war sie mir ein wenig zu stur und festgefahren, aber jahrelanges "Erleben" kann einen unglaublich behindern in dem wie man reagiert. Die Geschichte ist eine besondere für mich gewesen und ich finde die Botschaft dahinter toll, verpackt in eine fesselnde, emotionale und schöne Story - wunderbar!
    Ich hätte am liebsten immer weiter gelesen und war fast traurig als es dann ENDE war.
    Das Cover hat mich auf Anhieb angesprochen und "in Echt" sieht es noch toller aus - faszinierend.
    Ich hatte das Glück dieses Buch in einer Leserunde mitlesen zu dürfen und bedanke mich auch an dieser Stelle dafür!
    Von mir gibt es volle Punktzahl und eine absolute Leseempfehlung - ich freue mich schon sehr darauf, weitere Geschichten von Kari Lessir zu lesen.

     
  •        
    Kristina LichtKristina Licht, geboren am 07.08.1993, schreibt und erfindet Geschichten seit der Grundschulzeit.
    Schon immer war es ihr Herzenswunsch, ihre Leidenschaft zum geschriebenen Wort als Autorin auszuleben und Menschen aus ihrem Alltag in andere Welten zu entführen.
    Die heute 24 Jährige wohnt im Herzen Nordrhein-Westfalens und studiert Germanistik auf Lehramt.
    Band 1 der Phoenicia Chroniken ist ihr Debüt-Roman, den sie unter ihrem Pseudonym veröffentlich hat. Nun folgt eine neue Fantasyreihe – düster, rätselhaft, leidenschaftlich: Himmelsfluch. Für alle, die New Adult und Urban-Fantasy lieben.

     

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Mein Name ist Kristina Licht – zumindest ist das das Pseudonym unter dem ich seit 2016 romantische Fantasyromane schreibe. Ich bin 26 Jahre alt, Katzenmama, wohne in NRW und bin Autorin und Coverdesignerin.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Hauptsächlich im Genre Romantasy/ Urban Fantasy mit Liebesgeschichten. In Zukunft sind aber auch andere Projekte geplant.

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Sieben. Buch Nr. 8,9 und 10 sind aber auch schon in Arbeit :D

    Wie bist du auf die BuchPassion aufmerksam geworden?

    Mein Verlag (der GedankenReich Verlag) hat mich darauf aufmerksam gemacht und gefragt, ob ich kommen möchte.

    Mit welchen 3 Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Kreativ. Perfektionistisch. Stur.

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Genau das, was ich auch jetzt mache J Schreiben und Buchcover designen.

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Beides. Wobei ich Filme lieber durch Serien ersetzen würde.

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Ich esse selten Süßes, aber hin und wieder dürfen es Gummibärchen oder eine Portion Eis sein.

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    Ausgeben :D

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Aktuell arbeite ich an der Fortsetzung einer Fantasyreihe über Zeitschleifen, der drohenden Apokalypse und bluttrinkende Unsterbliche. Es geht darum, dass eine Handvoll Leute den Weltuntergang verhindern will und damit einen Krieg gegen den Himmel startet. Eine tragische Liebesgeschichte spielt darin natürlich auch eine Rolle.

    Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

    Wohl eher nicht, weil ich meine Charaktere gern mal durch die Hölle schicke und ein Happy End nicht immer garantiert ist.

    Wenn du nicht schreiben würdest, wie würdest du dich anderweitig (kreativ) ausdrücken?

    Neben meinen Basteleien in Photoshop würde ich auch gern mehr malen. Ich habe früher oft gezeichnet.

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Selten, denn ich brauche meist vollkommene Ruhe, um mich zu konzentrieren. Aber wenn ich mal Musik höre, dann habe ich für jedes meiner Projekte eine eigene Playlist bei Spotify erstellt, die zur jeweiligen story passt.

     

  •        
    Lia CollisterLia Collister liebt es Geschichten zu erzählen. Es hilft ihr der Realität zu entfliehen und in Welten einzutauchen, die vielleicht nicht besser sind, aber in denen es immer ein Happy End gibt. Sie liebt Bücher und Musik und lange Spaziergänge in der Natur.

     

     

     

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Hi, ich bin Lia. Ich habe mir schon immer gerne Geschichen ausgedacht. Von Fantasie, über Kinderbücher bis Liebesroman ist alles dabei.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Ich habe mich schon in mehreren Genres ausgetobt. Veröffentlicht sind bisher aber nur meine Liebesromane, aber in Zukunft würde ich mein Portfolio gerne erweitern. Da ich selber besonders gerne Fantasie lese, könnte es also in Zukunft das ein oder andere Fantasybuch von mir geben.

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Bisher sind es 4

    Wie bist du auf die BuchPassion aufmerksam geworden?

    Über Facebook.

    Bist Du vielleicht sogar Wiederholungstäter, d.h. Du warst bei der 1. BuchPassion dabei? Wenn ja, warum hast Du Dich erneut angemeldet?

    Erwischt smile. Ich war schon bei der ersten BuchPassion dabei. Und es hat mir unglaublich viel Spaß gemacht. Vor allem der wirklich nahe und intensive Austausch mit Lesern und Autorenkollegen war richtig toll.

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der BuchPassion?

    Ich würde gerne meine Leser besser kennenlernen. Und natürlich auch neue Leser dazugewinnen. Also kommt gerne vorbei und sprecht mich an. Ich freue mich über jeden neuen Kontakt J Außerdem freue ich mich auf den Austausch mit meinen Autorenkollegen.

    Mit welchen 3 Worten würdest Du Dich beschreiben?

    kreativ, ehrlich, emphatisch.

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Ich würde es nicht als Angewohnheit bezeichnen, aber ich bin absolut kein Organisationstalent und kann meine Zeit nur schwer richtig einteilen. Deshalb dauert es leider manchmal etwas länger bis ein neues Buch kommt.

    Was magst Du ganz besonders an Dir?

    Ich kann mich gut in Dinge reinarbeiten und mich für vieles begeistern.

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Auf jeden Fall etwas Kreatives. Vielleicht Autorin? smile oder Superheld wink

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Das kommt auf meine Stimmung an. Aber meistens ziehe ich Bücher den Filmen vor. Ich lasse lieber meine Fantasie spielen und baue mir meine eigenen Welten.

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    Ich bin eher jemand, der gerne spart und sich dreimal überlegt, bevor er Geld ausgibt. Aber für alles, was mir wichtig ist, oder mit dem ich anderen eine Freude bereiten kann, gebe ich gerne Geld aus.

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Jil fährt wegen eines Jobs zurück in ihre Heimatstadt, wo sie natürlich auf den Grund ihrer Flucht trifft: Luke, der Besitzer des Clubs, den sie mieten will. Wohl oder übel muss sie sich mit dem immer noch extrem anziehend wirkenden Mann einigen, der nichts Besseres zu tun hat, als die alten Gefühle wieder aufleben zu lassen. Die Frage ist, ob Jil das auch will.

    Wenn Du nicht schreiben würdest, wie würdest Du Dich anderweitig (kreativ) ausleben?

    Sehr wahrscheinlich zeichnen.

    Jetzt darfst Du noch sagen, was Du schon immer mal loswerden wolltest – egal was.

    Ihr seid alle der absolute Hammer und ich freue mich total euch alle wiederzusehen oder kennenzulernen.

    Welches ist Dein absolutes Lieblingsbuch?

    Harry Potter und der Stein der Weisen.

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche?

    Meistens eher Rockmusik, vor allem Lieder, die ich noch nicht kenne, ansonsten könnte es sein, dass ich die ganze Zeit mitsinge, anstatt zu schreiben. J

     

    Stimmen zu den Büchern

    Beate Majewski von Unsere Bücherecke über a summer full of stars and secrets      

    Was habe ich erwartet : eine Lovestory. Klar laut Titel, Cover, Klappentext .Doch die Geschichte ist überraschend Anders ! Was für eine grandiose Idee sich hier mit Leichtigkeit, junger Frische und fesselnden Dialogen trifft . Zu Beginn der Story ist Verwirrung pur angesagt , sehr geschickt, denn sofort ist der Leser im Spannungsfeld und ich zumindest rannte von Kapitel zu Kapitel. Die Neugier war angepickst und die Spannung blieb bis fast zum Schluss. Dann konnte ich wieder ruhiger armen , mich entspannen und das Ende in harmonischer Ruhe genießen. Katie ist ein besonderer Charakter weit weg von Chick und Hype , ebenso Tyler. Hier zeigt die Autorin das es machbar ist eine Lovestory zu schreiben, ohne Erotik , ohne Knistern , und doch voller lebensnahen , wunderschönen Momenten die eine besondere Art von Wärme hinterlassen. Mit wenigen Charakteren wird hier die Promi Welt beleuchtet und mit der Liebe zur Natur ins Gleichgewicht gerückt. Mein erstes Buch von dieser Autorin : es ist wie Perlen tauchen :)
    Ich möchte eine Kette daraus werden lassen. Meine Empfehlung für gute Unterhaltung!

    Beate Majewski von Unsere Bücherecke über und wenn es wirklich Liebe ist - Sammelband      

    Dieser Sammelband bietet über fünfhundert Seiten eine Einladung um Caro kennen zulernen, Ihren Alltag, ihren chaotischen Seelenhaushalt ihren Freund Jakob und den vielen Zufällen die das Schicksal am laufenden Band parat hält. Eine wirklich unterhaltsame Geschichte die zum Kopf schütteln, über schmunzeln bis zum gerührt sein so einiges bietet . Keine Längen, keinerlei unnötige Szenen, ein gutes Tempo bei dem der Leser entspannt Caro begleiten kann .
    Wenn dein Job weg rationalisiert wird , Jeder besser weiß was für dich gut ist und du durch Zufall deine Bestimmung findest, dann entsteht Chaos im Kopf, solange bis man sich findet und angekommen fühlt. Doch wer begleitet deinen Weg , wer geht mit , wer bleibt ? Am Ende kommt immer das Glück und ein Happyend?
    Wunderschöne Geschichte die noch viele Seiten weiter gehen darf ♡

  •        
    Mia LeoniMia Leoni lebt und arbeitet in Erfurt. Nach dem Abitur verschlug es die geborene Puffbohne für eine Ausbildung und zum Arbeiten nach Frankfurt am Main. Sechs Jahre und viele Erfahrungen später lockte sie die geliebte Heimat und ihr heutiger Ehemann zurück in die thüringische Landeshauptstadt.
    Seit 2013 ist sie Mutter einer Tochter und hat während der Elternzeit ihre Leidenschaft fürs Schreiben wiederentdeckt. Schon in früher Kindheit hat sie Geschichten geschrieben, aber nie zu Ende gebracht. Durch die Motivation einer lieben Autorenkollegin schaffte sie es, im Januar 2015 jedoch endlich ihren Debütroman "In Versuchung" zu veröffentlichen.

    Wenn sie nicht schreibt, kümmert sie sich um die Familie oder ihr eigenes kleines Unternehmen.
    Mit einer Prise Humor lässt sie ihre Romanheldinnen ihre Geschichten erleben, wobei die Hauptfiguren gern ein paar Ecken und Kanten haben dürfen. Nicht immer kommt das an der richtigen Stelle an, macht den Reiz aber umso größer, die Charaktere eben nicht mit den perfekten Eigenschaften auszustatten.

     

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Seit 2014 schreibe ich unter meinem Pseudonym Mia Leoni Romane für Fans von Liebesgeschichten. Daneben bin ich selbstständige Mediengestalterin, was mir in Kombination mit dem schreiben unglaublichen Spaß macht. Ich habe eine sechsjährige Tochter, die auch schon fleißig Bücher "bastelt" und mir regelmäßig Geschichten diktiert, und einen Ehemann, der zwar keines Meiner Bücher kennt, mich aber voll und ganz unterstützt.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Ich schreibe Liebesromane, manchmal mit viel Humor, mit Spannung oder ein bisschen Drama.

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Ich habe bisher 6 Bücher veröffentlicht und arbeite an Nummer 7.

    Wie bist du auf die BuchPassion aufmerksam geworden?

    Eine Autorenkollegin schwärmte mir von der Veranstaltung vor.

    Bist Du vielleicht sogar Wiederholungstäter, d.h. Du warst bei der 1. Buchpassion dabei? Wenn ja, warum hast Du Dich erneut angemeldet?

    Nein, die erste habe ich leider verpasst.

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der BuchPassion?

    Viele neue Leserkontakte, liebe KollegInnen wiederzusehen und kennenzulernen.

    Mit welchen 3 Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Ehrgeizig, harmoniebedürftig, hilfsbereit.

    Was würde uns an Dir überraschen?

    Dass ich ganz schlimm fluchen kann. Das sieht man mir wohl nicht an.

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Selbstverständlich, wer hat die nicht?

    Was magst Du ganz besonders an Dir?

    Meinen liebevollen Umgang mit meiner Tochter. Wir zwei lieben uns abgöttisch, obwohl ich auch sehr streng sein kann.

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Schriftstellerin!

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Kann ich gar nicht eindeutig beantworten.

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Kaffee!

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    Fürs Gewissen: Geld sparen. Für die Seele: Geld ausgeben.

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Nach einem Schicksalsschlag fängt die Eiskunstläuferin Hannah auf einem Sportinternat noch einmal ganz neu an. Neue Freunde und besonders ihr neuer Eislaufpartner geben ihr Kraft, doch wieder werden ihr Steine in den Weg gelegt, die nicht so einfach zu überwinden sind. Wird sie es diesmal schaffen, ihr Privatleben und den Sport unter einen Hut zu bekommen?

    Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

    Ach, ich bin ganz zufrieden mit mir und meinem Leben. Meine Charaktere durchleben viele Höhen und Tiefen und auf letzteres bin ich nicht besonders scharf.

    Wenn du nicht schreiben würdest, wie würdest du dich anderweitig (kreativ) ausdrücken?

    Das mache ich ja schon, indem ich Cover und andere Werbemittel gestalte.

    Welches ist Dein absolutes Lieblingsbuch?

    Ein absolutes Lieblingsbuch habe ich nicht, aber viele, die mir sehr gut gefallen.

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Nein, beim Schreiben brauche ich Ruhe … und Kaffee.

     

    Stimmen zu den Büchern

    Nina Sollorz-Wagner von Book addicted über Eistanzliebe      
    In " Eistanzliebe " hat Hannah ihren Traum vom Eistanz kurzfristig aus den Augen verloren. Den ein schwerer Verlust hat sie hat sie in eine tiefe Krise gestürzt.
    Doch Hannah will wieder zurück aufs Eis und darf auf einem renommierten Sportinternat neu durchstarten. Aber nicht alle sind ihr wohlgesonnen und so es ist nicht immer leicht für sie. So hat sie nicht nur neue Freunde, sondern in Jan ihrem Eispaarlauf-Partner auch jemand für's Herz gefundenen oder ist er eher eine Gefahr für sie und ihrem Traum vom Gold ?
    Die Story hat mich von der ersten Seite an in ihren Bann gezogen und ich konnte sie nicht aus der Hand legen. Dabei bleibt sie abwechslungsreich sowie spannungsgeladen. Man darf mit Hannah mitfiebern und die verschiedensten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln aber auch die ein oder andere Träne zu vergießen.
    Ich habe das Buch in einem Rutsch durchlesen, da ich wissen wollte ob Hannah ihren Traum verwirklichen konnte.
  •          
    Nadine KappNadine Kapp wurde 1988 in Köln geboren. Seit 2014 folgt die Bestsellerautorin ihrer Leidenschaft für das Geschriebene und veröffentlicht romantische und gefühlvolle Liebesromane.

     

    Stimmen zu den Büchern

    BuchPassion über Hopeless Trust    

    Nadine Kapp's Schreibstil ist recht einfach und redundant, manches Mal sehr blumig, wodurch man dem roten Faden problemlos folgen kann. Die Entwicklung der Story hin zum Happy End ist rasant, letzteres erscheint jedoch fast plötzlich. Letztenendes jedoch geht es bei Geschichten wie diesen nicht umbedingt um Realismus, sondern darum, für eine kurze Weile der Realität entrissen zu werden. Und dieser Geschichte gelingt das auf jeden Fall.

     
     
    März 2019
  •        
    Scylla VerlagDerzeit ein Team aus drei Frauen, ist der Scylla Verlag ein junger, unabhängiger Buchverlag von und für Menschen mit Herzblut und Leidenschaft für Literatur.

    Leseschnecken-Interview

    Stellt Euch doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Wir sind der Scylla Verlag, ein junger, unabhängiger Buchverlag von und für Menschen mit Herzblut und Leidenschaft für Literatur. Unsere tägliche Arbeit rund ums Thema Lesen, Schreiben und dem aktiven Leben mit Literatur findet in unserer Kreativzentrale in Refrath, Bergisch Gladbach statt. Der administrative Geschäftssitz ist in Köln.
    Wir sind derzeit ein Team aus drei Frauen. Zur selben Zeit sind wir Geschäftspartnerin, Autorin, Verlegerin, Lektorin, Verbündete und Komplizin.

    In welchem Genre finden wir Euch?

    Unser Spezialgebiet ist spannungsgeladene Literatur. Das bedeutet, wir schlagen uns seitenweise mit hochprofessionellen Schwerverbrecherinnen, fundierten Psychopathinnen und tollkühnen Serienkillern herum.
    Egal, ob Krimi, Thriller, Abenteuer oder ein Liebesroman... Die Spannung wird nicht fehlen!

     
    Wie seid Ihr auf die BuchPassion aufmerksam geworden?

    Wir waren im letzten Jahr schon dabei. smile

    Seid Ihr vielleicht sogar Wiederholungstäter, d.h. ihr wart bei der 1. Buchpassion dabei? Wenn ja, warum habt Ihr Euch erneut angemeldet?

    Huch, da wird es ja direkt gefragt. Es hat uns echt gut gefallen.

    Was erwartet, bzw. erhofft Ihr von der BuchPassion?

    Natürlich freuen wir uns immer über neue Leser*innen. Jede*r neue Leser*in ist für uns das größte Glück. Aber wir suchen diesmal auch Kontakte zu Menschen, die gern selbst Schreiben möchten. Wir suchen Blogger/Vlogger*innen, die selbst gern mal ein Buchprojekt starten möchten und es zusammen mit unseren Workshops und Autoren-Coachings ausprobieren möchten.

     
    Welche Nervennahrung braucht Ihr?

    Ganz klar! SCHOKOLADE! Muss fester Bestandteil der Verlagsküche sein. Schokolade sind die neuen Blumensträuße.

     
    Wärt Ihr gerne einer der Charaktere der von Euch verlegten Bücher? Wenn ja, welcher und warum?

    Wir haben hier gerade mal eine Umfrage gestartet: JA, wir wären gern mal der Eine oder die Andere unserer Charaktere. Wir haben auch alle Lieblingscharaktere, die wir gern mal live treffen würden.  

    Jetzt darfst Du noch sagen, was Du schon immer mal loswerden wolltest – egal was.

    Wir freuen uns wie verrückt auf November. Schön, dass es weitergeht mit der Buchpassion.

    Welches ist Dein absolutes Lieblingsbuch?

     

     

    Stimmen zu den Büchern

     

    folgt

    März 2019
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.