Erotic Romance

  •            
    Don BothIm Jahr 2010 wagte Bethy Zimmermann aka Don Both den großen Schritt und stellte einige Storys auf Fanficition. de online. Dort gewann sie auch einige Wettbewerbe und Preise - zum Beispiel als "Bester Fanfiction Autor" und "Beste erotische Geschichte" (Immer wieder Verführung). Dann, über Nacht, ihr Mann und sie Hartz 4 Empfänger. Auf der Suche nach einem Ausweg entdeckte sie Amazon Selfpublishing und bezahlte vom letzten Geld das Lektorat für "Immer wieder samstags". Der Rest ist eine fast schon legendäre Geschichte.

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Was soll ich sagen? Ich bin ein bisschen verrückt, ein bisschen lustig, ein bisschen unsicher, ein bisschen wie jeder andere auch ;)

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Liebesromanzen, Dark Romance, Fantasy

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Oh, so ungefähr 30

    Wie bist du auf die BuchPassion aufmerksam geworden?

    Die liebe Frauke schrieb mich an. 

    Bist Du vielleicht sogar Wiederholungstäter, d.h. Du warst bei der 1. Buchpassion dabei? Wenn ja, warum hast Du Dich erneut angemeldet? 

    Nein, war ich leider noch nicht

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der Buchpassion?

    Viele nette Leute zu treffen und einfach Spaß zu haben

    Mit welchen drei Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Irre, Humorvoll, provokant

    Was würde uns an Dir überraschen?

    Ich bin oft gar nicht so selbstbewusst wie ich wirke.

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Sehr viele, so wie jeder auch! Ich schlafe zu lang und schiebe manche Dinge EWIG vor mir her, außerdem nehme ich mir jeden Tag vor Sport zu machen und tu es einfach nicht.

    Was magst Du ganz besonders an Dir?

    Meine Toleranz.

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    AUTORIN SEIN

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Ich liebe Bücher aber auch Filme

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Obst!

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    Geld ist zum Ausgeben da.

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Sexy, tief, einzigartig

    Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

    OH MEIN GOTT JA! Ich wäre gerne Tristan Wrangler, weil der einfach immer alles sagt was er denkt und tut was er will.

    Wenn Du nicht schreiben würdest, wie würdest Du Dich anderweitig (kreativ) ausleben?

    Ich male sehr gern.

    Jetzt darfst Du noch sagen, was Du schon immer mal loswerden wolltest – egal was.

    Neid macht hässlich!

    Welches ist Dein absolutes Lieblingsbuch?

    Da gibt es soooo viele, aber momentan liebe ich das Reich der sieben Höfe.

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    ALLES!

    Was möchtest Du sonst noch über Dich verraten?

    Ich hasse Füße.

     

    Stimmen zu den Büchern

    Heike St. von Bücher Fanpage Freunde über Master of Sin     

    Mich haben Sin und Jen sofort in ihre Geschichte hineingezogen. Ich war vollkommen aus meinem Alltag weg und habe Einfach nur lesen wollen. Ich finde die Geschichte ist Einfach unglaublich gut, hat mich total gefesselt und mein Kopfkino lief auf Hochtouren. Meine alltäglichen Sorgen konnte ich für die gesamte Lesezeit vergessen. Die Protagonisten sind mir sehr schnell ans Herz gegangen, ich konnte mitfühlen und habe meine Emotionen durchgerüttelt bekommen. Die Autorin hat mich vollkommen überzeugt, ich liebe diese Story! Von mir gibt es eine absolute Lese Empfehlung und volle Punktzahl. Vielen Dank für geniale Lesestunden!

    Heike St. von Bücher Fanpage Freunde über Obsessed: Bis du mein bist      

    Ich weiß nicht wo ich anfangen soll - die Story hat mich von Anfang an "in den Fängen" gehabt. Ich habe angefangen zu Lesen und konnte nicht mehr aufhören. Keaton ist so düster, wirkt gefährlich und gleichzeitig ist er so sexy! Die beiden Autorinnen haben es geschafft mich ganz nah bei der Story fühlen lassen. Mein Kopfkino ist auf Hochtouren gelaufen und die Bilder wollten gar nicht mehr aufhören. Und ganz nebenbei - man (Frau) sollte sich evtl. ein
    Wechselhöschen parat legen, es gibt prickelnde, erotische Szenen, die einem richtig einheizen!
    Die Story hat mich total überzeugt und ich kann hier nur volle Punktzahl vergeben.
    Das Cover sieht fantastisch aus und ist der Hingucker schlechthin!
    Vielen Dank für geniale Lesezeit!

    Heike St. von Bücher Fanpage Freunde über Run Baby Run (Mason & Emilia 1)       

    Puh - ehrlich - GxxL - ich konnte gar nicht aufhören zu Lesen und habe heute alles liegen gelassen und das Buch in einem durchgelesen. Mason und Emilia, sind so ein durchgeknalltes Paar. Mit dem wie sie miteinander sind bringen sie die ganze Familie so richtig ins Rödeln, Keaton bekommt graue Haare und Olivia will das eigentlich alles gar nicht hören. Ich hab hier manchmal gesessen und über die Sprüche von Mason lachen müssen (obwohl sie manchmal gar nicht lustig waren, trotzdem sie kamen so trocken).. Sie wirken auf mich beide so durchgeknallt irgendwie, ich hab aber trotzdem einen guten "Zugang" zu ihnen gefunden. Die Aggressionen die Mason und Riley miteinander ausfechten, die ja schon in der Kindheit angefangen haben, das kommt für mich sehr gut rüber. Und da gab es die "weichen" Kapitel in dieser Geschichte, das fand ich unheimlich eindrucksvoll. Alles in allem genialer Lesestoff. Ich hätte nicht gedacht dass es geht, aber Mason toppt Keaton noch! Ich bin begeistert ohne Ende und noch richtig gefangen in der Geschichte. Kann es nicht erwarten bis es weitergeht!! Großes Kompliment an die Autorinnen!
    Volle Punktzahl und absolute Leseempfehlung - ich freue mich wieder von den beiden zu Lesen!

    März 2019
  •          
    Drucie Anne TaylorZum Schreiben braucht die geborene Kölnerin Drucie Anne Taylor nur wenige Dinge: Latte Macchiato, Musik oder den Gesang ihrer Vögel, da sie sich bei absoluter Ruhe nicht konzentrieren kann, Salzstangen und genug Papier, um sich weitere Ideen zu notieren.

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Mein Name ist Drucie Anne Taylor und ich lebe mit meiner Familie im wunderschönen Köln, wo ich auch geboren wurde. Ich bin ein typisches Kölsches Mädsche, das (fast) immer gute Laune hat. Mit meiner Familie, die aus mir, meinem Mann und meinen drei Söhnen entsteht, erkunde ich gern die große weite Welt oder ich liege unter der Nadel meiner Tätowiererin, lasse mich wieder bemalen und verschlafe es, weil ich das Surren der Maschine echt entspannend finde. Mit meiner besten Freundin besuche ich unheimlich gern Musicals, deren Lieder wir dann meistens auf der Heimfahrt so laut schmettern, dass andere Autofahrer irritiert zu uns schauen.

    Bist Du vielleicht Wiederholungstäter, d.h. Du warst bei der 1. Buchpassion dabei? Wenn ja, warum hast Du Dich erneut angemeldet?

    Ja, ich war der bei der ersten Buchpassion im November 2018 dabei. Es hatte Spaß gemacht, also dachte ich, komme ich wieder. J

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Wer hat die nicht? :D Ja, ich habe tatsächlich schlechte Angewohnheiten, die meinen Mann in den Wahnsinn treiben, aber die verrate ich euch nicht.

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Das kommt immer auf meine Stimmung an. Es gibt Phasen, in denen lese ich nur, und es gibt welche, in denen schaue ich mehr Filme. Ich würde sagen, dass es sehr ausgewogen ist. smile

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Das ist unterschiedlich. Mal höre ich welche und dann sind es bunt gemischte Playlists, mal lasse ich nebenbei einen Film laufen, auf den ich mich überhaupt nicht konzentriere und mich dann am Ende frage, was eigentlich passiert ist.

    Bevorzugt höre ich Rock, Heavy Metal und viele anderen Musikrichtungen, die andere als Krach abtun. Aber bei meinen Büchern passe ich mich ein wenig an die Stimmung im Buch an, deshalb finden sich auch Max Giesinger, Westlife, Lena, Ed Sheeran und viele andere in den Playlists. Es ist eine bunte Mischung von Deutsch-Pop bis hin zu Rock.

     

     

    Stimmen zu den Büchern

    Heike St. von Bücher Fanpage Freunde über Logan: Ein Sommer auf der McBannon Ranch (McBannon-Brothers 1)      

    Mich hat die Autorin mit Logan total überzeugt! Mei Kopfkino lief - ich hatte Bilder im Kopf von den Protagonisten, von der Ranch, es war alles da. Ich war nach wenigen Seiten in der Geschichte drin und bin erst wieder aufgetaucht als ich mit dem Lesen fertig war. Die Protagonisten wirken echt und lebendig, ich war dabei und konnte mitfühlen. Hab die Emotionen von Charlie total gut nachvollziehen können. Der Schreibstil war flüssig und hat dazu eingeladen, sich richtig ins Geschehen zu stürzen. Total schön! Ich möchte volle Punktzahl und eine lese Empfehlung geben. Vielen Dank für wundervolle Lesezeit!

    Nina Sollorz-Wagner von Book addicted über Liev: Ein Herbst auf der McBannon Ranch (McBannon-Brothers 2)      

    In " Liev - Ein Herbst auf der McBannon Ranch " muss Bailey auf die Ranch ihres Onkel Moe, um auf dem Teppich zu bleiben. Was mit einem Schauspieler als Dad und somit Hollywood als Heimat nicht leicht ist.
    In Texas angekommen muss sich Hailey zusammen reißen, um nicht gleich mit jedem anzuecken.
    Einzig Liev, ein Sohn von der Nachbarrranch, ist freundlich zu ihr und hilft Hailey wo er kann. So kommen die beiden sich näher. Als dann aber alles über Hailey zusammenbricht und ihr Leben Kopf steht, ist Liev ihr eine wichtige Stütze.
    Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen und bringt eine Menge Abwechslung und Spannung mit.
    Man darf mit Hailey und Liev mitfiebern und die verschiedensten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln aber auch die ein oder andere Träne zu.
    Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und musste es in einem Rutsch durchlesen.
    Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 ⭐⭐⭐⭐⭐ Sterne.

  •        
    Emma SmithEmma Smith wurde 1988 im Ruhrgebiet geboren und schrieb schon als 10-Jährige ihre eigenen Geschichten. Mittlerweile genießt sie im Privaten ihr Kleinstadtleben mit Mann und Kindern und erschafft zwischen Haushalt und Kinderspielzeug ihre eigene Bücherwelt rund um Liebe, Lust und Leidenschaft.
    Seit 2017 verfasst sie unter dem Pseudonym Emma Bell auch Fantasygeschichten.

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Mein Name ist Emma Smith, bin 30 Jahre alt und schreibe seid ich denken kann Bücher^^

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Ich schreibe Liebesromane, aber auch an Fanatasygeschichten versuche ich mich.

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Es dürften an die 25 mittlerweile sein.

    Wie bist du auf die BuchPassion aufmerksam geworden?

    Durch Facebook und einigen Lesern.

    Bist Du vielleicht sogar Wiederholungstäter, d.h. Du warst bei der 1. Buchpassion dabei? Wenn ja, warum hast Du Dich erneut angemeldet?

    Da ich letztes Jahr im Oktober auch die Frankfurter Buchmesse besucht habe, war Köln für mich zeitlich nicht machbar. Das hat sich 2019 Gott sei dank geändert.

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der BuchPassion?

    Viel Spaß mit meinen Lesern :-) Ich liebe es zu quatschen, da kommt eine Messe gut.

    Mit welchen drei Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Ungeduldig, stur und wissbegierig^^

    Was würde uns an Dir überraschen?

    Dass ich tatsächlich auch mal ruhig sein kann.

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Mein täglicher Kaffeekonsum!

    Was magst Du ganz besonders an Dir?

    Ich kann gut zuhören, dass hat man mir zumindest öfters gesagt.

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Ich mache schon dass, was ich ausüben möchte. Ich bin Autorin.

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Ich lese lieber.

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Je nach Bedarf, aber meistens muss ein Getränk bei mir stehen. Kaffee oder ein leckerer Saft.

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    Ha! Was wohl? ;-)

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Lustig, Aufschlussreich und unwiderstehlich ;-)

    Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

    Jepp, wäre Gleichheit mehrere … Bleibt aber mein Geheimnis.

    Wenn Du nicht schreiben würdest, wie würdest Du Dich anderweitig (kreativ) ausleben?

    Ich liebe es, mit Menschen zu arbeiten. Das klingt jetzt total zweideutig, aber im Gesundheitswesen wäre ich dann vermutlich. Ein toller Kontrast zu meinem Job als Autorin.

    Jetzt darfst Du noch sagen, was Du schon immer mal loswerden wolltest – egal was.

    Zehn Ziegen zogen zehn Zentner Zucker zum Zoo^^Wiederhol das mal schnell.

    Welches ist Dein absolutes Lieblingsbuch? Wie soll man sich da nur festlegen?

    Auf eines könnte ich mich nicht festsetzen. Gott sei dank^^

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Ja, natürlich. Meistens höre ich die Songs, die zum jeweilige Kapitel passen. Momentan höre ich auch Filmmusik.

    Was möchtest Du sonst noch über Dich verraten? 

    Ich gehöre zu den Spätzündern. Meinen Führerschein hab ich erst mit 25 gemacht. Gib es zu, du hast beim ersten Satz, etwas anderes gedacht ;-)

     

    Stimmen zu den Büchern

     

     

    März 2019
  •        
    Isabella von WeidenIsabella von Weiden wurde im Jahr 1977 in Köln geboren. Seitdem hat sie ihrer Heimat nur ein einziges Mal kurz den Rücken gekehrt und so lebt auch heute noch dort. Schon in ihrer Kindheit verfügte sie über eine Menge Fantasie und schrieb ihre ersten Geschichten. In der Jugendzeit lag die Schreiberei dann ein wenig auf Eis. Das Lesen von Büchern ist allerdings immer ihre Leidenschaft gewesen. Nachdem sie ihr Studium beendet hatte und einige Jahre in ihrem Hauptjob gearbeitet hatte, hat sie dann das Schreiben wieder aufgenommen. Heute ist sie eine moderne Schriftstellerin, die im Jahr 2016 ihr Debüt mit dem ersten Teil der Zweite Chance - Reihe gegeben hat. Inspiriert durch ihre Heimatstadt Köln, startete sie mit der Liebesromanserie rund um Figuren, die auf der Suche nach einem Neuanfang sind.

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Ich schreibe unter dem Pseudonym Isabella von Weiden, bin 41 Jahre alt und komme aus Köln.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Ich schreibe Liebesromane bzw. erotische Liebesromane.

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Ich habe bisher 5 Bücher veröffentlicht.

    Wie bist du auf die Buchpassion aufmerksam geworden?

    Da ich aus Köln komme lag das nah. Zuerst davon gelesen habe ich auf Facebook und mich dann auch direkt dafür angemeldet.

    Bist Du vielleicht sogar Wiederholungstäter, d.h. Du warst bei der 1. Buchpassion dabei? Wenn ja, warum hast Du Dich erneut angemeldet?

    Ja, genau so sieht es aus. Es hat mir wirklich sehr gut gefallen im letzten Jahr. Die Atmosphäre war einfach sehr schön, irgendwie familiär und sehr freundlich. Ich habe viele tolle Menschen kennengelernt und sehr nette Gespräche geführt.

    Mit welchen drei Worten würdest Du Dich beschreiben?

    emotional, verrückt und neugierig

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Ich bin ein Morgenmuffel und schokisüchtig, obwohl das ja eigentlich nichts schlechtes ist.

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Professioneller Tierbabyknuddler

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Da kann ich mich nicht recht entscheiden, da ich beides sehr gerne tue, aber ich glaube die Bücher liegen leicht vorne.

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    Na ausgeben natürlich!

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Es wird spannend. Es wird heiß. Es wird gefährlich.

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Ich höre beim Schreiben immer Musik. Welche es ist hängt meistens von der Stimmung der jeweiligen Szene ab. Momentan ist es Rock. 

    Juni 2019
  •          
    Kera JungKera Jung beschreibt sich als Mutter von drei Kindern, Ehefrau, Futterspender beziehungsweise Streicheleinheitengeber für zwei Katzen und darüber hinaus der Chef von zwei recht großen Hunden. Neben ihrer Familie (wozu auch die Vierbeiner gehören) braucht Kera Jung nur einen PC mit Schreibprogramm, viel Kaffee und einen Ort, an dem sie sich zurückziehen kann. Schreiben, so sagt sie, ist ihre Obsession.

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Mein Name ist Kera Jung, ich bin 46 Jahre alt, verheiratet, Mutter von drei Kindern, Frau meines Mannes, Betreuerin meiner Katzen und seit sieben Jahren hauptberuflich Autorin. Geboren und aufgewachsen bin ich Berlin, was unschwer an meinem Dialekt erkennbar ist, auch wenn ich längst im schönen Schwabenland lebe.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Romanze, Drama, Erotik, Jugendbücher, auch ein Thriller ist mit dabei.

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Weit über 70.

    Mit welchen drei Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Diszipliniert.

    Direkt.

    Loyal.

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Autorin ?

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Ich HÖRE Bücher – lesen funktioniert leider nicht mehr so am Abend, wenn ich den ganzen Tag Texte vor mir hatte. Aber ich höre leidenschaftlich gern Bücher und ziehe das (fast) jedem Film vor.

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Kaffee! (Okay, ist eher ein Getränk).

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    Ausgeben!

    (Leider).

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Witzig.

    (Hoffentlich) unvorhersehbar.

    Provozierend.

    Jetzt darfst Du noch sagen, was Du schon immer mal loswerden wolltest – egal was.

    Lebt eure Träume. Egal, welche Widerstände sich euch entgegenstellen, egal, was andere sagen, egal, wie entmutigend die Prognosen sind. Lebt einfach das Leben, das ihr euch wünscht (und ich rede nicht von materiellen Dingen). Ihr habt nur das eine, niemand gibt es euch zurück, nur weil ihr immer und ewig für vermeintlich bessere Ziele verzichtet habt.

    Welches ist Dein absolutes Lieblingsbuch?

    Kann ich unmöglich sagen, es gibt einfach zu viele, die ich immer und immer wieder sehr sehr gern genieße. Übrigens handelt es sich in keinem Fall um eine Romanze ?

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Die, die gerade zu der Stimmung im jeweiligen Buch passt. Da sich das stets ändert und man jedes Lied, und mag es noch so gut sein, irgendwann überhört hat, bin ich ständig auf der Suche nach neuem Hörfutter.

     

     

    Stimmen zu den Büchern

    Heike St. von Bücher Fanpage Freunde über Antityp      

    Martins Ruf in der Kleinstadt, in die er neu zieht, steht eigentlich vom ersten Moment an fest, niemand macht sich die Mühe mal genauer hinzusehen. Niemand, außer Julia. Julia ist so ganz anders als Martin, aber damit fängt eine Geschichte an.
    Ich konnte mir wirklich unglaublich im Kopf ein Bild von der Stadt, von den Protas und dem Geschehen dort machen. Die Story hat mir total gut gefallen und ich finde die Geschichte absolut toll und lesenswert. Keine 08/15 Story, hier geht es ums Erwachsenwerden, um Liebe, Freundschaft. Vorurteile, die leider immer wieder schnell gefällt werden, Familie. Der Schreibstil ist flüssig, ich konnte mal wieder nicht mit dem Lesen aufhören. Die Geschichte hat mich ziemlich schnell gefesselt und so habe ich das Buch nicht aus der Hand legen können. Es war für mich ein perfektes Buch mit Szenen, die mich sehr zum Schmunzeln gebracht haben aber manchmal hätte ich zu gerne die Protas geschüttelt und gerüttelt. Das Kopfkino war wieder richtig eingeschaltet. Ein tolles Buch, nicht nur für junge Leser! Ich hatte sehr schöne Lesezeit und habe diese zu jedem Zeitpunkt sehr genossen -. vielen Dank dafür.

    Heike St. von Bücher Fanpage Freunde über Shadow of Love       

    WOW - die Story von Joe und Penny ist einfach unglaublich! Man liest von ehemaliger Freundschaft, die in Feindschaft umschlägt. Es geht um verletzten Stolz, gekränkte Eitelkeit und … ganz viel Gefühl. Gefühle, die unterdrückt werden und sich einfach de Weg bahnen. Und von Liebe, die schnell in Hass umschlagen kann. Von Taten, die man nicht wirklich überdenkt und hinterher davor steht und sich fragt, wie es dazu kommen konnte, wo der Punkt ist, dass es sich verselbstständigt hat. Ich finde die Geschichte einfach Großartig - ich habe eine emotionale Gefühlsachterbahn durchlaufen und bin ganz tief drin gewesen in der Story. Mich haben die Protagonisten total überzeugt, ich habe mich einfühlen können, und habe mit ihnen ihre Erlebnisse geteilt. Mein Kopfkino lief auf Hochtouren und wollte überhaupt nicht mehr aufhören. Absolut überzeugen und fesselnd - ein Lesevergnügen ohne Ende.
    Volle Punktzahl von mir, ich danke für diese geniale Lesezeit und freue mich schon sehr auf die Fortsetzung!!

    Juni 2019
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok