Drama

  •      
    Alexander WolfAlexander Wolf, Jahrgang 1981, in Hessen geboren, lebt mit seiner Familie in Lahnstein. Mit SINNBILD veröffentlicht er seinen ersten Roman.

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Ich bin Alexander Wolf, wohne in Lahnstein., bin ein Kind der 80er und schreibe ausschließlich in meiner Freizeit. Mit SINNBILD habe ich meinen ersten Roman veröffentlicht, dort verarbeite ich eine depressive Störung.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Psychothriller, Drama, Tragödie ;-)

    Wie bist du auf die Buchpassion aufmerksam geworden?

    Über die Facebook-Community.

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der Buchpassion?

    Kontakt zu einem Publikum, das ich für meinen Roman begeistern möchte.

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Ganz klar Bücher.

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Pfeifentabak und Kaffee, von beidem viel.

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen

    Ein melancholisches Buch, das die dunkle Seele der Männer beschreibt. Schonungslos, ehrlich und ohne Tabus.

    Wenn Du nicht schreiben würdest, wie würdest Du Dich anderweitig (kreativ) ausleben?

    Ich arbeite überwiegend handwerklich. Egal ob am Haus, im Garten oder an meinen Autos.

    Welches ist Dein absolutes Lieblingsbuch?

    Camus – Die Pest

     

     

    Stimmen zu ihren Büchern

    Beate Majewski von Unsere Bücherecke über Sinnbild    

    Dieses Buch ist in keinem Genre einzuordnen , meiner Meinung nach . Ein Mann , eine Frau in der Krise ihrer Zeit .
    Alles erreicht, Familie, Haus , Beruf , Zufriedenheit?
    Über Werte und den Sinn des Lebens wird hier mehr erzählt als im Dialog entsteht .
    Viele Szenen sind einem bekannt und man fühlt sich verstanden. Wenn sich Gedanken selbstständig machen, so präsent werden das die Realität im Nebel sich auflöst, Depressionen immer näher rücken und alles in Frage stellen ,
    Dann erscheint das Wort : Sinn in Bildern. Aushalten, Aussteigen, verlieren oder wo geht der Weg hin ?
    Ein offenes Ende ruft nach Teil 2, das macht Sinn.
    Tolles Cover gefällt mir sehr gut zum Inhalt.

  •          
    Ariana MorriganAriana Morrigan wurde 1986 geboren und lebt in einem kleinen Dörfchen nahe Köln. 
    Eine Liebe, wie sie im Buche steht... Das ist das Ziel der Autorin, die nicht nur auf Herzchen setzt, sondern auch Humor und Sinnlichkeit sprechen lässt.
    Gerne würde sie von sich behaupten, eine gute Fee habe ihr die Gabe, einzelne Worte zu Geschichten zu formen, in die Wiege gelegt und dass sie schon immer wusste, später einmal Autorin werden zu wollen… Tja, wenn es so war, dann hat die Fee einen schlechten Job gemacht, denn erst 2014 begann sie mit dem Schreiben.
    Mit der Einnahme von Baldriantropfen versucht sie einen Ausgleich zu ihrem übermäßigen Kaffeekonsum zu schaffen und in ihrer Freizeit genießt sie romantische Spaziergänge mit ihrem Hund.

    Sie glaubt noch immer, dass die Liebe, wie sie in Disney Filmen vermittelt wird, existiert.

     

     

     

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Hallo ihr Lieben! Ich bin die Ariana, aktuell noch 32, werde aber meinen 33. Geburtstag mit euch auf der BuchPassion feiern! Seit 2015 gebe ich den Stimmen in meinem Kopf nach und schreibe auf, was sie mir so erzählen – ich glaub, das nennt sich Autorendasein ? Ich lebe mit meiner verrückteren Hälfte und einem noch verrückteren Hund in einem kleinen Dörfchen zwischen Köln und Aachen, somit ist die BuchPassion für mich ein kleines Heimspiel.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Im romantisch, erotisch, lustigen Bereich. So ganz festlegen kann ich mich da nicht.

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Bis zur Messe werden es 6 Stück sein.

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der Buchpassion?

    Da ich mich bislang immer auf Messen und Lesungen außerhalb NRW´s aufgehalten habe, freue ich mich nun auf ein paar neue Gesichter. Jede Messe ist anders und jede hat eine ganz besondere Atmosphäre. Ich bin sehr gespannt, was mich in Köln erwartet.

    Mit welchen 3 Worten würdest Du Dich beschreiben?

    lustig, laut, klein

    Was würde uns an Dir überraschen?

    Wahrscheinlich, wenn ich in einer Jeans auftauchen würde – ich hab den Hang dazu Kleider, Röcke und Jogginghosen zu bevorzugen (letzteres natürlich eher zuhause ? )

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Die hat doch hoffentlich jeder von uns, denn die machen uns zu ganz normalen Menschen. Ich würde sagen, meine schlechteste Angewohnheit ist, eine Tasse Kaffee nie ganz leer zu trinken – ich hasse kalten Kaffee :D

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Kaffee!!!!

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Ich beschreibe mal mein aktuelles Manuskript… ER ist sehr viel düsterer als geplant. SIE ist dagegen sehr viel cleverer als geplant. Tja und Satz 3: Ich fürchte, ich komme wegen diesem Buch in die Hölle ?

    Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

    Manchmal wäre ich gerne Vader Sweets. Er denkt über alles nicht derart tiefgründig nach, wie ich das manchmal mache. Ich glaube er kann den Moment sehr gut genießen. Und er ist heiß!

    Wenn Du nicht schreiben würdest, wie würdest Du Dich anderweitig (kreativ) ausleben?

    Wahrscheinlich würde ich meinem Mann beim kreieren neuer Holzmöbelstücke unter die Arme greifen… oder er meine Arme retten, bevor ich mir versehentlich Gliedmaßen absäge.

    Jetzt darfst Du noch sagen, was Du schon immer mal loswerden wolltest – egal was.

    Iron Man hätte nicht sterben dürfen!

    Wenn man mich siezt, fühle ich mich alt.

    Schoko-Bons schmecken besser, wenn man sie vorher in der Hand weich werden lässt.

     

     

    Stimmen zu den Büchern

    Heike St. von Bücher Fanpage Freunde über Morning After Dark      

    May, die wohl unromantischste Schnulzenautorin der Welt, hat ein Riesenproblem. Sie soll eine heiße Rockstarstory für das Magazin schreiben, bei dem sie monatlich ihre Kurzgeschichten veröffentlicht. Für sie, die einmal wöchentlich "Blümchensex" mit ihrem Freund hat, fast nicht machbar Von dem ausschweifenden Singleleben eines Rockstars hat sie keine Ahnung! Da kommt Vader Sweets ins Spiel, Womanizer, Songwriter und Leadsänger der Coverband Sinister Five. Er könnte ihr helfen, er hat nicht nur Ahnung von diesem Leben, er lebt es auch. Bloß damit prallen zwei Menschen aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten, wie kann da eine Zusammenarbeit funktionieren?
    Ich war extrem Neugierig auf die Story und war nach ein paar Seiten so "eingespannt" von der Story, dass ich mit dem Lesen nicht mehr aufhören konnte. Durch den flüssigen und sehr angenehm zu lesenden Schreibstil habe ich die Zeit vergessen. Na ja - und es ist ja auch so, dass ich die Story extrem toll finde!
    May ist eine hübsche junge Frau, die aber durch ihr Verhalten, ihre Art sich anzuziehen sehr brav und bieder wirkt. Dabei hat sie so vieles mehr zu bieten, als man(n) auf den ersten Blick denkt.
    Vader, heißer Rockstar, immer einen losen Spruch auf den Lippen und er nimmt einen von Anfang an für sich ein.
    Die beiden sind so unterschiedlich und müssen aber, wenn sie ein Stück weiterkommen möchten, gemeinsam daran arbeiten.
    Und es hat so einen Spaß gemacht zu Lesen, wie die beiden damit umgegangen sind.
    Die Story hat mich emotional auf eine Fahrt geschickt, puh, da war alles dabei. Sie ist wunderbar emotional und gefühlvoll, ist mir ans Herz gegangen. Gleichzeitig kann Vader schon sehr "derb" daher kommen aber in der Story sind unglaublich viele Facetten vorhanden. Ich war in der Gefühlsachterbahn gefangen und habe von Anfang bis Ende sämtliche Emotionen miterleben können. Ich fand es auch besonders schön, die Wandlung von May mitzuerleben. Alles in allem - Absolut gelungen und einfach Spitze!
    Ich kann euch die Story von Vader und May nur ans Herz legen. Vader ist ein Rockstar ganz nach meinem Geschmack, wer Rockstarstorys mag, wird Vader lieben.

  •          
    Drucie Anne TaylorZum Schreiben braucht die geborene Kölnerin Drucie Anne Taylor nur wenige Dinge: Latte Macchiato, Musik oder den Gesang ihrer Vögel, da sie sich bei absoluter Ruhe nicht konzentrieren kann, Salzstangen und genug Papier, um sich weitere Ideen zu notieren.

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Mein Name ist Drucie Anne Taylor und ich lebe mit meiner Familie im wunderschönen Köln, wo ich auch geboren wurde. Ich bin ein typisches Kölsches Mädsche, das (fast) immer gute Laune hat. Mit meiner Familie, die aus mir, meinem Mann und meinen drei Söhnen entsteht, erkunde ich gern die große weite Welt oder ich liege unter der Nadel meiner Tätowiererin, lasse mich wieder bemalen und verschlafe es, weil ich das Surren der Maschine echt entspannend finde. Mit meiner besten Freundin besuche ich unheimlich gern Musicals, deren Lieder wir dann meistens auf der Heimfahrt so laut schmettern, dass andere Autofahrer irritiert zu uns schauen.

    Bist Du vielleicht Wiederholungstäter, d.h. Du warst bei der 1. Buchpassion dabei? Wenn ja, warum hast Du Dich erneut angemeldet?

    Ja, ich war der bei der ersten Buchpassion im November 2018 dabei. Es hatte Spaß gemacht, also dachte ich, komme ich wieder. J

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Wer hat die nicht? :D Ja, ich habe tatsächlich schlechte Angewohnheiten, die meinen Mann in den Wahnsinn treiben, aber die verrate ich euch nicht.

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Das kommt immer auf meine Stimmung an. Es gibt Phasen, in denen lese ich nur, und es gibt welche, in denen schaue ich mehr Filme. Ich würde sagen, dass es sehr ausgewogen ist. smile

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Das ist unterschiedlich. Mal höre ich welche und dann sind es bunt gemischte Playlists, mal lasse ich nebenbei einen Film laufen, auf den ich mich überhaupt nicht konzentriere und mich dann am Ende frage, was eigentlich passiert ist.

    Bevorzugt höre ich Rock, Heavy Metal und viele anderen Musikrichtungen, die andere als Krach abtun. Aber bei meinen Büchern passe ich mich ein wenig an die Stimmung im Buch an, deshalb finden sich auch Max Giesinger, Westlife, Lena, Ed Sheeran und viele andere in den Playlists. Es ist eine bunte Mischung von Deutsch-Pop bis hin zu Rock.

     

     

    Stimmen zu den Büchern

    Heike St. von Bücher Fanpage Freunde über Logan: Ein Sommer auf der McBannon Ranch (McBannon-Brothers 1)      

    Mich hat die Autorin mit Logan total überzeugt! Mei Kopfkino lief - ich hatte Bilder im Kopf von den Protagonisten, von der Ranch, es war alles da. Ich war nach wenigen Seiten in der Geschichte drin und bin erst wieder aufgetaucht als ich mit dem Lesen fertig war. Die Protagonisten wirken echt und lebendig, ich war dabei und konnte mitfühlen. Hab die Emotionen von Charlie total gut nachvollziehen können. Der Schreibstil war flüssig und hat dazu eingeladen, sich richtig ins Geschehen zu stürzen. Total schön! Ich möchte volle Punktzahl und eine lese Empfehlung geben. Vielen Dank für wundervolle Lesezeit!

    Nina Sollorz-Wagner von Book addicted über Liev: Ein Herbst auf der McBannon Ranch (McBannon-Brothers 2)      

    In " Liev - Ein Herbst auf der McBannon Ranch " muss Bailey auf die Ranch ihres Onkel Moe, um auf dem Teppich zu bleiben. Was mit einem Schauspieler als Dad und somit Hollywood als Heimat nicht leicht ist.
    In Texas angekommen muss sich Hailey zusammen reißen, um nicht gleich mit jedem anzuecken.
    Einzig Liev, ein Sohn von der Nachbarrranch, ist freundlich zu ihr und hilft Hailey wo er kann. So kommen die beiden sich näher. Als dann aber alles über Hailey zusammenbricht und ihr Leben Kopf steht, ist Liev ihr eine wichtige Stütze.
    Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen und bringt eine Menge Abwechslung und Spannung mit.
    Man darf mit Hailey und Liev mitfiebern und die verschiedensten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln aber auch die ein oder andere Träne zu.
    Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und musste es in einem Rutsch durchlesen.
    Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 ⭐⭐⭐⭐⭐ Sterne.

  •        
    Katja DederichsKatja Dederichs lebt in Köln und wurde auch dort geboren. Schon als Kind liebte sie es, in Büchern zu versinken und darüber hat sich mit den Jahren eine ganz eigene Leidenschaft entwickelt. Ihr Wunsch ist es, Menschen mit in die Geschichten zu nehmen. Ein Lächeln zaubern, eine Träne entlocken, einfach für einen Augenblick die Herzen höher schlagen lassen. 

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Ich bin Katja Dederichs, wohnhaft in Köln und Mama von zwei Pubertieren. ? Mit Hobbys kann ich leider nicht aufwarten, da das Schreiben all diesen Raum einnimmt. Und ich liebe es.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Ich mag es fantasievoll, daher sind einige Romane in der Dark Fantasy angesiedelt, immer dabei eine Portion Romantik. Allerdings habe ich auch einen Roman inkl. einem Drama auf die Welt losgelassen.

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Im April 2019 wird mein viertes Buch erscheinen und ein weiteres ist für Ende des Jahres geplant.

    Wie bist du auf die BuchPassion aufmerksam geworden?

    Mitte 2018 durch einen Facebook Post. Zunächst war ich aber noch unentschlossen, bis eine liebe Bloggerin mir liebevoll einen Tritt in den Hintern verpasste. Tja, so war ich dann dabei - BuchPassion 2018.

    Bist Du vielleicht sogar Wiederholungstäter, d.h. Du warst bei der 1. Buchpassion dabei? Wenn ja, warum hast Du Dich erneut angemeldet?

    Weil ich dieses Event echt lieben gelernt habe. Es war ein ereignisreicher Tag, gespickt mit wundervollen Begegnungen. Viele Gesichter, Kollegen und Leser haben grandiose Eindrücke hinterlassen, von denen ich noch lange gezehrt habe.

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der BuchPassion?

    Mindestens einen genauso bunten und fantastischen Tag, wie im vergangenen Jahr. ?

    Mit welchen drei Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Pink (definitiv), offen und neugierig

    Was würde uns an Dir überraschen?

    Wenn meine Haare plötzlich eine “normale”Haarfarbe hätten ?.

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Mit Sicherheit, aber mir will partout Grad keine einfallen. ?

    Was magst Du ganz besonders an Dir?

    Meine Offenheit Menschen zu begegnen und sie um ihrer selbst Willen zu akzeptieren.

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Autorin. Tatsächlich!

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Mh, schwierig. Kommt auf meine Verfassung an, aber im Grund schätze ich die Farbenvielfalt und die wesentlich bunteren Bilder, die mir ein gutes Buch bieten kann.

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Nüsse, egal in welcher Form.

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    Leider Zweiteres. Ich steh auf Einhörner und kann da nur schwer widerstehen, wenn ich Deko finde.

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Schwere Kost, weil es ein emotional ergreifendes Schicksal behandelt.

    Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

    Nein. Ich mag meine Protagonisten und würde gern den ein oder anderen kennen wollen, aber ich bleibe lieber ich selbst. ?

    Wenn Du nicht schreiben würdest, wie würdest Du Dich anderweitig (kreativ) ausleben?

    Ich würde zeichnen und Malen.

    Welches ist Dein absolutes Lieblingsbuch?

    Feuer und Stein von Diana Gabaldon.

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Absolut, ohne geht es kaum. Ich liebe gällische Follklore oder auch spanische Gitarrenstücke. Ab und an darf es aber auch mal etwas Klassik sein, gerne Geige oder Cello.

    Was möchtest Du sonst noch über Dich verraten?

    Auf der BuchPassion darf man mich gern löchern, deswegen schweige ich an dieser Stelle. Sonst hab ich ja schon alles verraten, wäre ja langweilig. ?

    PS: Ich freu mich schon jetzt auf euch alle ?

     

    Stimmen zu den Büchern

    Beate Majewski  von Unsere Bücherecke über Schwarzer Regen und Seifenblasen      

    Zuerst sah ich ein Cover, las den Titel und : zack Neugierde geweckt. Diese Geschichte ist nicht nur nett und schön, eher realistisch, sie tut an manchen Stellen weh , zeigt Verzweiflung und ein wieder-auf-stehen, ein Kampf im Labyrinth des Lebens. Wie oft läuft man in falsche Richtungen um zu erkennen das Schicksal rennt einem hinterher ?
    Kennt man das Gefühl wie es ist , wenn eine Seifenblase platzt? Dann findet man sich in diese Geschichte angenommen. Man weiß genau wie es ist , will es nicht wahrhaben, mag neue Seifenblasen doch woher die Kraft nehmen um neue zu pusten ? Justin und Betty das können so viele Menschen von uns sein , die ein Schicksal zu ertragen haben und dadurch ertrinken , im Leid , in einer unkraftvollen Zeit . Nennt es jemand Depression oder ist es die Schwarze Regen Zeit ? Jedenfalls ist es kein Tabu Thema, im Gegenteil! Diese Zeit benötigt Geduld und Herz Menschen, den Blick ins Innere und auch auf die Winzigkeit des Glücks.
    Sehr beeindruckend ist die Botschaft zwischen den Zeilen.
    Da mir der Anfang zu langatmig war gebe ich 4 Sterne und ein Leser ♡ für eine wunderschönes harmonisches Cover in Kombination mit dem Titel. Jetzt mag ich Teil 2 :)

    Michaela Rödiger  von Rajets Fantastische Leseseite über Schwarzer Regen und Seifenblasen      

    [...] Dieser erste Band der Geschichte ist ein wirklich sehr gelungenes Buch. Ich kann es nur empfehlen, ganz viel Gefühl, Liebe, Trauer, Hoffnung und Schmerz. Sehr einfühlsam geschrieben. Ich gebe sehr gerne 5 Sterne, die dieses Buch wirklich verdient hat. Es weckt verständniss für all die, die unter Depressionen leiden und gegen den „Schwarzen Regen“ zu kämpfen haben und ich hoffe mit Betty, dass die Seifenblasen in ihr Leben zurückkehren.

    Carmen Smorra von Carmens Bücherfreunde über Seifenblasen und die Rose im Schatten (Schwarzer Regen und Seifenblasen 2)      

    [...] Ein Buch das mich tief beeindruckt hat, nichts was man einfach abhakt, sobald man es beendet hat. Es bleibt tief im Herzen und ich gebe diesem Buch meine volle Leseempfehlung. Wer allerdings leichte Lesekost sucht, der ist hier nicht an der richtigen Stelle. Viel Gefühl und die intensive Auseinandersetzung mit Depressionen zeichnen dieses Buch aus.
    Und es ist wieder so ein Buch bei dem ich sage, wenn ich sechs Sterne geben könnte würde ich sieben geben.

    Heike St. von Bücher Fanpage Freunde über Seifenblasen und die Rose im Schatten (Schwarzer Regen und Seifenblasen 2)      

    Mir fällt es unglaublich schwer hier die richtigen Worte zu finden. Dieses Buch (bzw. beide Bücher) hat mich emotional so sehr aufgewühlt, ich hatte Bilder im Kopf, die gar nicht mehr aufgehört haben zu laufen. Die Höhen und Tiefen habe ich miterlebt, so sehr miterlebt, bin zwischen Hoffen und Bangen hin und her gerutscht. Die Autorin hat so einen wunderbaren Schreibstil und ich wurde wieder abgeholt und ich finde sie hat wirklich die richtigen Worte gefunden. Ein solch emotionales Buch bzw. Geschichte habe ich glaube ich noch niemals gelesen. Ich war an den Seiten gefesselt und Bettys und Justins Geschichte hat meinen Kopf erobert. Alles war ich jetzt noch schreiben würde, würde spoilern und deshalb lasse ich es einfach. Diese Geschichte ist eine hochemotionale Story, die mich mitten ins Herz getroffen hat. Wenn ich könnte, würde ich gerne mehr als 5 Sterne vergeben. Diese Story werde ich bestimmt nicht so schnell aus meinem Kopf bekommen. Absolute Lese Empfehlung von mir! Ein unvergessliches Leseerlebnis, vielen Dank dafür!

    Susanne von Leseschnecken über Seifenblasen und die Rose im Schatten (Schwarzer Regen und Seifenblasen 2)      

    [...] Mich wird dieses Buch noch lange beschäftigen. Es ist ganz großes Kino was die Autorin mit diesen zwei Bänden zustande gebracht hat. Für mich eine absolute Leseerfahrung, die ich jedem ans Herz legen möchte, der die Leute „ ohne Seifenblasen“ in ihrem Leben, besser verstehen möchte. Mir hat es die Augen geöffnet. Die Cover, beider Bücher, sind wunderschön und sehr passend zu der Geschichte. Herzlichen Dank für diese tollen Bücher. Lg Susanne

    März 2019
  •          
    Kera JungKera Jung beschreibt sich als Mutter von drei Kindern, Ehefrau, Futterspender beziehungsweise Streicheleinheitengeber für zwei Katzen und darüber hinaus der Chef von zwei recht großen Hunden. Neben ihrer Familie (wozu auch die Vierbeiner gehören) braucht Kera Jung nur einen PC mit Schreibprogramm, viel Kaffee und einen Ort, an dem sie sich zurückziehen kann. Schreiben, so sagt sie, ist ihre Obsession.

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Mein Name ist Kera Jung, ich bin 46 Jahre alt, verheiratet, Mutter von drei Kindern, Frau meines Mannes, Betreuerin meiner Katzen und seit sieben Jahren hauptberuflich Autorin. Geboren und aufgewachsen bin ich Berlin, was unschwer an meinem Dialekt erkennbar ist, auch wenn ich längst im schönen Schwabenland lebe.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Romanze, Drama, Erotik, Jugendbücher, auch ein Thriller ist mit dabei.

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Weit über 70.

    Mit welchen drei Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Diszipliniert.

    Direkt.

    Loyal.

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Autorin ?

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Ich HÖRE Bücher – lesen funktioniert leider nicht mehr so am Abend, wenn ich den ganzen Tag Texte vor mir hatte. Aber ich höre leidenschaftlich gern Bücher und ziehe das (fast) jedem Film vor.

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Kaffee! (Okay, ist eher ein Getränk).

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    Ausgeben!

    (Leider).

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Witzig.

    (Hoffentlich) unvorhersehbar.

    Provozierend.

    Jetzt darfst Du noch sagen, was Du schon immer mal loswerden wolltest – egal was.

    Lebt eure Träume. Egal, welche Widerstände sich euch entgegenstellen, egal, was andere sagen, egal, wie entmutigend die Prognosen sind. Lebt einfach das Leben, das ihr euch wünscht (und ich rede nicht von materiellen Dingen). Ihr habt nur das eine, niemand gibt es euch zurück, nur weil ihr immer und ewig für vermeintlich bessere Ziele verzichtet habt.

    Welches ist Dein absolutes Lieblingsbuch?

    Kann ich unmöglich sagen, es gibt einfach zu viele, die ich immer und immer wieder sehr sehr gern genieße. Übrigens handelt es sich in keinem Fall um eine Romanze ?

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Die, die gerade zu der Stimmung im jeweiligen Buch passt. Da sich das stets ändert und man jedes Lied, und mag es noch so gut sein, irgendwann überhört hat, bin ich ständig auf der Suche nach neuem Hörfutter.

     

     

    Stimmen zu den Büchern

    Heike St. von Bücher Fanpage Freunde über Antityp      

    Martins Ruf in der Kleinstadt, in die er neu zieht, steht eigentlich vom ersten Moment an fest, niemand macht sich die Mühe mal genauer hinzusehen. Niemand, außer Julia. Julia ist so ganz anders als Martin, aber damit fängt eine Geschichte an.
    Ich konnte mir wirklich unglaublich im Kopf ein Bild von der Stadt, von den Protas und dem Geschehen dort machen. Die Story hat mir total gut gefallen und ich finde die Geschichte absolut toll und lesenswert. Keine 08/15 Story, hier geht es ums Erwachsenwerden, um Liebe, Freundschaft. Vorurteile, die leider immer wieder schnell gefällt werden, Familie. Der Schreibstil ist flüssig, ich konnte mal wieder nicht mit dem Lesen aufhören. Die Geschichte hat mich ziemlich schnell gefesselt und so habe ich das Buch nicht aus der Hand legen können. Es war für mich ein perfektes Buch mit Szenen, die mich sehr zum Schmunzeln gebracht haben aber manchmal hätte ich zu gerne die Protas geschüttelt und gerüttelt. Das Kopfkino war wieder richtig eingeschaltet. Ein tolles Buch, nicht nur für junge Leser! Ich hatte sehr schöne Lesezeit und habe diese zu jedem Zeitpunkt sehr genossen -. vielen Dank dafür.

    Heike St. von Bücher Fanpage Freunde über Shadow of Love       

    WOW - die Story von Joe und Penny ist einfach unglaublich! Man liest von ehemaliger Freundschaft, die in Feindschaft umschlägt. Es geht um verletzten Stolz, gekränkte Eitelkeit und … ganz viel Gefühl. Gefühle, die unterdrückt werden und sich einfach de Weg bahnen. Und von Liebe, die schnell in Hass umschlagen kann. Von Taten, die man nicht wirklich überdenkt und hinterher davor steht und sich fragt, wie es dazu kommen konnte, wo der Punkt ist, dass es sich verselbstständigt hat. Ich finde die Geschichte einfach Großartig - ich habe eine emotionale Gefühlsachterbahn durchlaufen und bin ganz tief drin gewesen in der Story. Mich haben die Protagonisten total überzeugt, ich habe mich einfühlen können, und habe mit ihnen ihre Erlebnisse geteilt. Mein Kopfkino lief auf Hochtouren und wollte überhaupt nicht mehr aufhören. Absolut überzeugen und fesselnd - ein Lesevergnügen ohne Ende.
    Volle Punktzahl von mir, ich danke für diese geniale Lesezeit und freue mich schon sehr auf die Fortsetzung!!

    Juni 2019
  •          
    Nadine KappNadine Kapp wurde 1988 in Köln geboren. Seit 2014 folgt die Bestsellerautorin ihrer Leidenschaft für das Geschriebene und veröffentlicht romantische und gefühlvolle Liebesromane.

     

    Stimmen zu den Büchern

    BuchPassion über Hopeless Trust    

    Nadine Kapp's Schreibstil ist recht einfach und redundant, manches Mal sehr blumig, wodurch man dem roten Faden problemlos folgen kann. Die Entwicklung der Story hin zum Happy End ist rasant, letzteres erscheint jedoch fast plötzlich. Letztenendes jedoch geht es bei Geschichten wie diesen nicht umbedingt um Realismus, sondern darum, für eine kurze Weile der Realität entrissen zu werden. Und dieser Geschichte gelingt das auf jeden Fall.

     
     
    März 2019
  •        
    Pia GuttensonPia Guttenson wurde 1974 in Backnang im Rems-Murr-Kreis geboren und wuchs in den Dörfern Hohnweiler und Unterweissach auf. Die Romanschriftstellerin bekommt Anregungen für ihre Werke aus ihrem Umfeld. Pia Guttenson liebt die keltische Kultur und hat auf Reisen ihr Herz in Schottland verloren.
    So wird es den Leser nicht überraschen, dass Schottland und die schottische Kultur in allen ihren Büchern eine Rolle spielen. Ferner ist Pia Guttenson auf Messen, Lesungen und Veranstaltungen anhand ihrer Tartankleider gut zu erkennen.

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Mein Name ist Pia Guttenson, ich bin Mutter, Ehefrau, Frauchen von Hundedame Flecki, eine Bücher verschlingende Leseratte und eine mit dem Schottlandvirus befallene Autorin.   

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Bisher in Fantasy, Romantasy, humorvoller Liebesroman, Liebesroman mit leichten Krimi Einflüssen und Kindergeschichten. Aber da ich mich gerne ausprobiere kommen sicherlich noch andere Genre dazu.

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    9 Bücher die auch als E-Books erschienen sind und 1 reines E-Book.

    Wie bist du auf die BuchPassion aufmerksam geworden?

    Durch die Begeisterung einiger Autoren-Kolleginnen und die hübschen Fotos auf Facebook.

     
    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der BuchPassion?

    Ruhm & Schlangen voller Fans J Spaß bei Seite, ich möchte mehr Leser aus dieser Region erreichen. Freue mich auf nette Gespräche mit Lesern ebenso wie mit Kolleginnen & Kollegen. Ich möchte ein Bisschen Schottland-Feeling  auf die Buchpassion bringen.

    Mit welchen drei Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Sympathisch, Humorvoll, Teamplayer 

    Was würde uns an Dir überraschen?

    Mein Hang zum Tollpatsch oder vielleicht meine Umgängliche Art?

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Ich bin durch und durch Chaotisch. Allerdings finde ich immer was ich suche.

    Was magst Du ganz besonders an Dir?

    Mein Einfühlvermögen und meine Offenheit.

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Schriftstellerin. Ich brenne für die Leidenschaft Geschichten für andere zu schreiben. Allerdings würde ich mich dann regelmäßig in einem Cottage irgendwo in den Highlands zum Schreiben verschanzen.

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Beides. Obwohl mir richtige Bücher, ich mag auch E-Books aber nicht so sehr wie Bücher, ein Bisschen wichtiger sind!

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Tee jede Menge Tee und ab und an Cookies!

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    Ich spare um es dann für Bücher oder eine weitere Schottlandreise auszugeben.

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum! Liebe ist wichtig, Freunde sind aber auch nicht zu verachten!

    Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

    Nein. Weil in jedem meiner Charakter eine kleine Prise Pia steckt. In manchen mehr, in anderen weniger. Louise zum Beispiel hat meine Tollpatschigkeit vererbt und ich hätte gerne ihren Stolz. Alasdair besitzt meinen tiefschwarzen Sarkasmus. Wohingegen Nikoma mit meiner Melancholie gestraft ist und Cat mit meiner Ungeduld.

    Wenn Du nicht schreiben würdest, wie würdest Du Dich anderweitig (kreativ) ausleben?

    Ich bastle gerne. Designe Postkarten und backe fürs Leben gerne ausgefallene Torten.

    Jetzt darfst Du noch sagen, was Du schon immer mal loswerden wolltest – egal was.

    Ich wünsche mir dass die Menschen wieder mehr den Blick für die Schönheit der kleinen Dinge im Leben entdecken! Und mehr Achtsamkeit untereinander! Ich bin überzeugt dass wir viele Probleme gar nicht erst hätten, wenn alle mehr Achtsamkeit vor einander, miteinander und vor den Dingen der anderen hätten!  

    Welches ist Dein absolutes Lieblingsbuch?

    Feuer & Stein – Diana Gabaldon. (bekannt als Outlander) Immerhin habe ich durch Diana Gabaldon erst mit dem Bücher schreiben begonnen.
    J.R.R Tolkien – Der Herr der Ringe.  

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Ja das tue ich ab und an. Keltische Musik vom Schottenradio, einem Internet Radio das Rund um die Uhr Celtic Music spielt.

    Was möchtest Du sonst noch über Dich verraten?

    Hm, dass ich Schottland verfallen bin wird jeder der meine Bücher liest feststellen. Man sieht mir das in meinen Tartankleidern auch an. Ich habe „Warnungsstempel“ für eine meiner Buchreihen erstellen müssen. Warum? Verrate ich gerne am Stand. Oder wenn Ihr Wissen möchtet, was so ein Schotte unterm Kilt *hüstel*… kommt einfach vorbei. Ich beiße nicht J   

     

    Stimmen zu den Büchern

    Beate Majewski [BuchPassion-Blogger] von Unsere Bücherecke über The Pub     

    Liz Connor was für ne Frau! Die Lady hat mich überzeugt, komplett ohne Wenn oder Aber . Aus Schottland nach Hamburg gezogen, ihren Traum als Tänzerin begraben lernt sie Korruption, Gewalt, Nötigung und den Dreck des Lebens kennen .
    Was macht Liz Connor? Steht auf , wehrt sich , schnappt sich Freundin Mrs T , Lucy , Fatma und zusammen beginnt die Flucht. ..Schottland wartet und ein geerbter Pub . Klar das dort die nächsten Herausforderungen sind ?
    Doch Liz Connor. ..der Name ist....lest selber...mega umgesetzt . Das offene Ende ist nicht so mein Geschmack und das es ein Krimi, Lady Buch ist erkennt man im Titel nicht . Daher 4 Sterne.

     
    März 2019
  •          
    Roberta C. KeilRoberta C. Keil, wuchs in ländlicher Umgebung in der Nähe von Köln auf. In ihrer Kindheit spielte sie viel in Wald und Wiesen und zeichnete sich schon zu dieser Zeit durch eine blühende Phantasie aus.
    Die heute zweifache Adoptiv-Mutter entfloh während ihrer 20-jährigen Karriere im kaufmännischen Bereich häufig ihrem Stress durch Schreiben und reiste in Gedanken in das Leben anderer Personen. Viele ihrer Geschichten wurden geprägt von ihrer Liebe zum nordamerikanischen Kontinent, ihrem Hang zum Meer und zur Kriminalistik. Ihre Leidenschaft für Kinder, die einen schwierigen Start ins Leben hatten, spiegelt sich auch in vielen ihrer Romane wider. Ebenso ihr fester Glaube an die Existenz Gottes und die damit verbundenen Werte im Leben.

     

     

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Mein Name ist Conny Heitmann und ich schreibe unter dem Pseudonym Roberta C. Keil. Ich lebe im Oberbergischen Kreis mit meiner Familie, Mann, 2 Teenies und Hund, und träume von meiner Zukunft an der Küste (Ostsee…) Ich schreibe schon seit meiner Jugendzeit und bin 53 Jahre alt.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Romantic Suspense, Krimi, Familiendramen

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Ich habe 3 Romane veröffentlicht.

    Wie bist du auf die BuchPassion aufmerksam geworden?

    Über Facebookposts von Kolleginnen und Kollegen.

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der Buchpassion?

    Ich erhoffe mir, etwas bekannter zu werden.

    Mit welchen 3 Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Schüchtern, kreativ, gelassen

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Autor

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Haily, in den Straßen von Las Vegas aufgewachsen, steckt in Schwierigkeiten. Die Mafia ist hinter ihr her und nach Hause kann sie nicht. Als ein Wagen neben ihr hält und einen Ausweg vor dem Killer bietet, steigt sie ein. Fahrtziel unbekannt…

    Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

    Jacklyn Springfield. Sie lebt auf einer Ranch und ist mit einem indianisch-stämmigen Mann verheiratet.

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Country-Musik

     

     

    Stimmen zu den Büchern

     
    Beate Majewski  von Unsere Bücherecke über Käfig aus Angst     

    Dieser Debüt Roman sollte unbedingt als Print auf den Markt! Es ist eine geniale Familien Geschichte die vom ersten Buchstaben bis zum Ende fesselt , fasziniert und berührt. Ein Taschentuch für alle Fälle empfehle ich . Sascha eine junge Frau lebt mit ihrer Mutter in der Nähe von Köln. Ihre Sehnsucht nach dem Meer darf Sie durch einen überraschenden Auftrag sättigen und plötzlich tritt eine Veränderung in ihrem Leben an , das alles bisherige in Frage stellt . Wer ist Sie und warum lebt sie in einem Käfig des Gehorsams?
    5 Sterne sind zu wenig , unbedingt lesen , geniales Ende .

    Beate Majewski  von Unsere Bücherecke über Sommer des Zorns     

    ch dachte bei dem Cover, USA, Ranch, Indianer, Spiritualität und eine Familien Tradition. ..aber was für ein Irrtum! Spannend von Seite 1 bis zu dem Wort Ende .
    Das habe ich hinter diesem Cover und der Geschichte nicht erwartet . Ich konnte nicht aufhören zu lesen und was für zig Wendungen. ..genial ! Einige Szenen , ich müsste nun spoilern , haben mich in der Tat gedanklich beschäftigt, wie schnell Vorurteil zum Urteil oder zur Verurteilung folgen könnten. Eine großartige Charakterliche Entwicklung und das Ende ist kaum zu toppen in seiner Genialität! !
    Das Buch als Print wäre mein Wunsch und auch eine Fortsetzung in der nächsten Generation.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.