Dark Fantasy

  •        
    Dc OdeszaD.C. ODESZA ist das Pseudonym einer jungen, deutschen Autorin mit französischen Wurzeln.
    In ihren erotischen Romanen gibt es keine Tabus. Die Szenen werden ausführlich und abwechslungsreich umgesetzt mit einem Hauch an BDSM Einflüssen.

     

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Ich schreibe unter den Pseudonymen D.C. Odesza, Lexy v. Golden und Yuna Drake und das seit 2014.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Ihr findet mich im Genre Erotik, Dark Romance, Dark Fantasy und High Fantasy

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Langsam habe ich aufgehört zu zählen. Als Odesza habe ich sieben Reihen und einen Roman veröffentlicht. Als Yuna habe ich anderthalb Reihen & einen Roman veröffentlicht. Als Lexy habe ich drei Reihen und drei Romane veröffentlicht.

    Wie bist du auf die BuchPassion aufmerksam geworden?

    Da ihr mich letztes Jahr so nett angeschrieben habt.

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der BuchPassion?

    Leser vor Ort zu treffen, Kollegen wiederzusehen und Köln zu erkunden. Insgesamt erhoffe ich mir eine gemütliche Atmosphäre, wo Leser Autoren noch näher kommen können als auf anderen Buchmessen.

    Mit welchen 3 Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Fantasievoll. Perfektionistisch. Besonders.

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Oh ja, eine Menge. Ich bin ein Morgenmuffel, hasse Unordnung, trinke definitiv zu viel Kaffee und vergesse das Essen. Das sind nur ein paar Kleinigkeiten.

    Was magst Du ganz besonders an Dir?

    Dass ich meistens ziemlich schnell weiß, was ich will und schnell Entscheidungen treffen kann.

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Ich finde, ich habe bereits den schönsten Beruf für mich gefunden, der mich glücklich macht, andere glücklich macht und mir meine Freiheit lässt.

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Beides. Ich lese unheimlich gern, wenn ich Zeit finde, aber ich schaue auch gerne Filme. Am allerliebsten Serien und das täglich.

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Kaffee. Aber Kaffee ist ja keine Nahrung. Also keine. laughing

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    Mal so, mal so. Das wechselt bei mir. Wenn ich Geld ausgebe, dann bewusst und dann spare ich auch nicht. Und dann spare ich wieder gern und bin stolz, nicht unnötig Geld ausgegeben zu haben. Kann man meinem Gedankengang folgen?

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Es ist eine düstere, romantische Geschichte, die im Dschungel Panamas spielt. Beide Hauptcharaktere – Lilith und Iron – schwimmen gegen den Strom, sind einzigartig und verbindet ein unvergessliches Erlebnis, das sie nicht wieder loslässt. „SommerSturm“ wird eine aufwühlende, gefährliche und verboten sinnliche Geschichte.

    Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

    Maron Noir oder die Ravhira der Dunkelheit.

    Wenn du nicht schreiben würdest, wie würdest du dich anderweitig (kreativ) ausdrücken?

    Malen. Ich habe zwar das Malen und Zeichnen mit den Jahren durch das Arbeiten mit Photoshop ersetzt, dennoch würde ich gern wieder malen wollen.

    Welches ist Dein absolutes Lieblingsbuch?

    Graf von Monte Christo von Dumas.

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Ja, ich höre meistens Musik, die mich inspiriert. Sehr oft ist es Elektro, House, Indie und Trance. Doch ich liebe auch Lana del Rey oder Ruelle.Ich lege mich da meisten auf keine Musikrichtung fest. Für mich kommt es auf den Titel an, der mich mitreißt und meine Gedanken anregt.

     

    Stimmen zu den Büchern

    Bibilotta - Büchersuchti über Nachtblütenkuss       

    [...] Nachtblütenkuss von Yuna Drake ist ein atemberaubendes, spannendes, brutales aber auch sehr gefühlvolles, tiefgründiges und absolut geniales Debüt. Ich hätte nicht gedacht, dass es sich hier um ein Erstlingswerk handelt – so perfekt war es für mich. Man darf hier nicht zimperlich sein – denn es wird hier einiges vom Leser abverlangt – sollte sich aber immer vor Augen halten, dass es sich hier nur um eine Geschichte handelt – die Gänsehaut, Herzflattern, Panikzustände und sonstiges hervorrufen könnte.
    Es gestaltet sich alles nicht so romantisch und zart, wie das Cover auf den ersten Blick wirkt.
    Ein absoluter genialer Dark Romance, der mich regelrecht aus den Latschen haute.

  •        
    E.F. v. HainwaldVon Hainwald stammt ursprünglich aus einem kleinen, verschlafenen Dörfchen, welches in einem bewaldeten Flusstal liegt. Abgelegen vom schnellen Puls der modernen Zeiten und ohne Internet, entwickelte er eine blühende Einbildungskraft – behauptete zumindest stets seine Mutter. Oft allein vor sich hinträumend, flüchtete er sich in Bücher und Filme.
    Ursprünglich wollte er seiner ersten Leidenschaft – Mathematik und Naturwissenschaft – treu bleiben, hat sich dann jedoch für einen künstlerischen Lebensweg entschieden. Seine Kreativität drückte er dann stets visuell aus, mithilfe von Fotografie, Malerei und Kostümen.
    Freunde hatten ihm vorgeschlagen seine Bilder auch schriftlich festzuhalten und zuerst hatte er diese Idee belächelt. An einem gemeinsamen Abend hat er sich dann jedoch spontan einen Handlungsplott einfallen lassen. Sein Debütroman „Geborene des Lichts“ (welcher u.a. für den Deutschen Phantastik Preis als bestes deutschsprachiges Debüt nominiert wurde) erblickte das Licht der Welt.
    Der Autor beschreibt, was er vor seinem geistigen Auge sieht und dabei empfindet. Lasst euch zu diesen Orten mitnehmen, euch inspirieren und fühlt ihre Lebendigkeit. Da seine Geschichten allzeit bereit sind, zu überraschen, hält er sich kaum an Genregrenzen oder alteingesessene Konventionen.

     

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Ich komme ursprünglich aus einem Dörfchen im Wald – ein Kuhkaff sozusagen. Da gabs nicht wirklich Internet oder anderweitige Ablenkungen, also war meine Fantasie mein bester Freund. Dementsprechend arbeite ich im grafischen Bereich, aber nebenher beschäftige ich mich mit Naturwissenschaften. Neben Fotografie, Illustrationen und Design ist das Schreiben ein weiterer Ausdruck von viel zu vielen wirren Bildern im Kopf. ;)

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Fantasy, Dystopie, Science Fiction – wobei es sich schwer festnageln lässt, denn ich springe zwischendrin auch in andere hinein. Klare Trennungen finde ich langweilig.

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Es sind vier Romane – eine Fantasy-Trilogie und ein Cyberpunk-Oneshot.

    Mit welchen 3 Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Unkonventionell, Quasselstrippe und Kaffeesüchtig.

    Was würde uns an Dir überraschen?

    Wenn ich Alltag hätte? :P Also im Ernst, jeder Tag ist anders, meine Freunde sind charmante Freaks und mir passieren ständig Sachen, bei denen ein Lektor schreien würde, dass es zu unrealistisch wirkt, sollte ich das versuchen in einen Roman zu packen. Überraschungen habe ich also eine Menge parat!

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Ich bin – bei Treffen – ganz verlässlich unpünktlich. Das ist keine Absicht, aber ich habe noch nicht ganz herausgefunden, woran das liegt.

    Was magst Du ganz besonders an Dir?

    Schwierige Frage, meistens traut man sich das nicht zu sagen. Ich denke meine Offenheit gegenüber Neuem. Das sorgt oft für spannende Erlebnisse und Gespräche.

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Kaffee und Schokolade – vielleicht zwischendrin Sushi. ;)

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    Gibt es Menschen die gerne sparen? Allerdings sehe ich ausgeben nicht als Exzess – ich gebe es gern aus für Etwas, von dem ich lange etwas habe, oder Reisen.

    Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

    Das setzt voraus, dass ich keiner von ihnen wäre, oder? :P

    Wenn du nicht schreiben würdest, wie würdest du dich anderweitig (kreativ) ausdrücken?

    Das tue ich bereits: Fotografie, Zeichnen, Illustration, Animation – ALLES!

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Immer! Musik vermag es, mich in der Stimmung der Buchsituation zu halten, egal was drumherum um mich passiert. Daher ist es passend zu der jeweiligen Szene. Das kann orientalisches Gothic sein, Snythwave & Outrun, Punkrock oder Beethoven.

  •        
    Frauke BestemanFrauke Besteman wurde 1980 in Bonn als zweites Kind einer niederländischen Mutter und eines deutschen Vaters geboren und wuchs in einem kleinen Dorf in Nordrhein-Westfalen auf.

    Von Kindheit an Schreiben ihre größte Leidenschaft. Dies war auch der Grund, warum sie eine Ausbildung als Verlagskauffrau machte. Es ist eher einer Reihenfolge glücklicher Zufälle zu verdanken, dass Sie unter dem Pseudonym D.S. Wrights ihren ersten Roman in Englisch bei KDP veröffentlichte.

    Im September 2016 folgte dann die erste deutsche Novelle. Nachdem sie weiterhin hauptsächlich im Englischen tätig war, konzentriert sie sich nun ebenfalls auf den deutschen Markt. Im Zuge dessen hat sie ebenfalls die erste unabhängige Signierveranstaltung Deutschlands, die BuchPassion, ins Leben gerufen.

    Frauke Besteman verfasst (Dark bzw. Urban) Fantasy Romane mit einem Mix aus Thriller, Mystery und Science Fiction. Unter dem Pseudonym D.S. Wrights veröffentlicht sie auf Englisch Erotische Thriller mit paranormalen, Liebesroman- bzw. Horror-Elementen.

     

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Mein Name ist Frauke Besteman und ich wohne momentan im wunderschönen Porz zusammen mit meiner besseren Hälfte und zwei unbeschreiblichen Katzendamen. Zudem bin ich stolze Tante zweier grandioser Jungs. Mein liebstes Hobby ist neben dem Weltenbauen Pen & Paper zu spielen, oder LARP - fragt mich ruhig auf der BuchPassion was das ist. Ich schreibe unter Pseudonymen. Einer davon ist sogar mein wahrer Name. wink

    In welchem Genre finden wir Dich?

    In Englisch bediene ich die Genres Dark Romance, Dark Fantasy und Erotic Horror. Im Deutschen bin ich eher in Fantasy, Urban Fantasy und Paranormal/SciFi Romance unterwegs.

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Im Englischen über 30 und im deutschen arbeite ich an Roman Nr. 2. neben meiner Novelle habe ich noch einen Satirischen Ratgeber herausgegeben, hinter dem einiges an Wissen aus der Psychologie und der Soziologie eingeflossen ist.

    Wie bist du auf die BuchPassion aufmerksam geworden?

    Ich habe sie verbrochen. laughing Nachdem ich auf meinen ersten Signing Events gewesen bin, als Besucher und ausstellender Autor, habe ich vergebens nach etwas Ähnlichen hier in Deutschland gesucht. Das, was ich gefunden habe, war meines erachtens für alle Beteiligten zu teuer oder zu Romance-lastig.

    Bist Du vielleicht sogar Wiederholungstäter, d.h. Du warst bei der 1. BuchPassion dabei? Wenn ja, warum hast Du Dich erneut angemeldet?

    Nur Veranstalterin kann ich einfach nicht sein. Auch wenn ich nicht viele Deutsche Bücher dabei habe, so ist es einfach schön, einen eigenen Tisch zu haben.

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der BuchPassion?

    Dass sie mindestens genau so toll wird, wie das letzte Mal. Dass ich tolle Menschen (weider-)trefffe, und dass die nachfolgenden Veranstaltungen an anderen Orten, auch so einschlagen, wie die erste in Köln.

    Mit welchen 3 Worten würdest Du Dich beschreiben?

    kreativ - enthusiastisch - hingebungsvoll

    Was würde uns an Dir überraschen?

    Dass ich den Großteil der BuchPassion, sowie den Großteil der Arbeiten für meine Bücher ganz alleine mache und dabei noch Spaß habe.

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Ja. laughing

    Was magst Du ganz besonders an Dir?

    Das es mir mehr und mehr gelingt, mit mir selbst im Reinen zu sein.

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Motivational Speaker, Seminarleiter, Comedian? Vielleicht auch Schauspielerin...

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Definitiv Filme, denn sie sind kurzweiliger. Ich habe einfach keine Zeit mehr, selbst zu lesen.

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Etwas leckeres zu Trinken, sonst vergesse ich selbiges.

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    Beides. Ich spare gerne Beträge an, um sie dann für einen bestimmten Zweck auszugeben.

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Da Daria sich nicht damit abfinden kann, dass ihr bester Freund Noah Selbstmord begangen haben soll, nimmt sie die Ermittlungen selbst in die Hand. Als sie ein ominöses, uraltes Buch in Noahs Geheimversteck findet, gerät sie unweigerlich zwischen die Fronten eines ewig andauernden Krieges dreier Fraktionen, von der eine ein Geheimbund ist, dem ihre eigene Familie seit Generationen angehört. Daria muss nicht nur erkennen, dass es die Monster und Feinde, von denen ihr schon als Kind erwählt wurde tatsächlich existieren, sondern dass sie plötzlich zur Zielscheibe eben der Dunkelheit und Menschen geworden ist, die ihre Familie seit Jahrhunderten bekämpft.

    Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

    Um ehrlich zu sein bin ich ziemlich glücklich mit dem, was ich habe. Ich würde mit keinen von ihnen tauschen wollen.

    Welches ist Dein absolutes Lieblingsbuch?

    Kein Buch, aber eine Reihe: die Kelewan-Saga von Raymond Feist und Janny Wurtz, weil sie einfach alles hat.

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Nein, sie lenkt mich nur ab.

    Jetzt darfst Du noch sagen, was Du schon immer mal loswerden wolltest – egal was.

    Ich freue mich darauf, Euch auf der BuchPassion zu sehen!

     

     

    Stimmen zu den Büchern

    Heike St. von Bücher Fanpage Freunde über Zweihalbe Leben      

    ich muss sagen, ich finde Zwei halbe Leben einen wirklich gelungen Kurzroman. Die Autorin schreibt flüssig, es lässt sich sehr angenehm lesen. Das beste daran finde ich jedoch, dass es der Fantasie des Lesers überlassen wird, warum Christine bald an ihrem Verstand zweifelt. ich habe es in einem Rutsch durchgelesen und bin sehr begeistert. Meine Bilder liefen und das obwohl es ein relativ kurzes Buch ist. Die Protagonisten finde ich sehr gut beschrieben, ich habe mir ein gutes Bild von ihnen machen können!
    Da es mein erstes Buch der Autorin war werde ich auf jeden Fall weitere von ihr Lesen, mir gefällt die Art wie sie schreibt. Von mir gibt es volle Punktzahl und eine absolute Lese Empfehlung - vielen Dank für wirklich interessante Lesezeit!

    ReorxDe von BuchPassion über Zweihalbe Leben      

    Das tolle an diesem Buch ist, dass die Autorin es dem Leser überlässt, wie sich die Situation um die Hauptdarstellerin verhält...durch eine Kopfverletzung hervorgerufene Halluzination, eine psychische Erkrankung oder gar doch etwas Paranormales etc.? Sehr cool!
    PS Ich tendiere übrigens dazu, dass sie eine traumatischbedingte Halluzination hat...Genial!

    ReorxDe von BuchPassion über Blood (English Edition)       

    Das sind die ersten hundert Seiten des ersten Teils einer Trilogie. Der vollständige 1. Teil ist für den Sommer 2018 angekündigt. Die Autorin schafft es, dass sich der Leser sehr gut in die Rolle der Serienkillerin, aber auch in die Rolle des Polizisten hineinversetzen kann. Das Zusammentreffen der beiden Protagonisten ist...ach lasst euch überraschen - mir hat es gefallen und der nächste Teil ist bereits gekauft!
    PS: Keine Sorge vor der englischen Sprache, man findet sich sehr schnell zurecht und es ist wirklich nicht kompliziert geschrieben.

  •        
    Jacqueline V. DroullierJacqueline V. Droullier wurde 1994 in Wuppertal geboren. Mit 12 Jahren entdeckte sie ihre Begeisterung fürs Schreiben und 2016 erschien ihre erste Kurzgeschichte. Ihren ersten Roman veröffentlichte sie im Mai 2017. Sie schreibt in den Genres Fantasy, Romance und Kindergeschichten.

    Gemeinsam mit Jo D. Shannon wagt sie sich auch in den Bereich Dark Romance/Fantasy.

     

     

     

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Mein Name ist Jacqueline Valérie Droullier, ich bin 25 Jahre alt und komme aus Wuppertal, NRW.
    Meine erste Veröffentlichung hatte ich mit einer Kurzgeschichte 2016, ein Jahr später erschien mein
    erstes eigenes Buch.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Ich schreibe sowohl Fantasy als auch Romance (New Adult) und Kinderbücher. Gemeinsam mit der
    österreichischen Autorin Jo D. Shannon schreibe ich auch im Bereich Dark Fantasy/Romance.

    Wieviele Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Derzeit sind es 5 Bücher.

    Mit welchen 3 Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Verschlafen, verträumt, Disney

    Wenn Du nicht schreiben würdest, wie würdest Du Dich anderweitig (kreativ) ausleben?

    Wenn ich eine Pause vom Schreiben brauche, dann male/zeichne ich auch sehr gerne.

    Welches ist Dein absolutes Lieblingsbuch?

    Stolz und Vorurteil von Jane Austen.

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Nein, ich kann mich besser konzentrieren, wenn es still um mich ist.

     

     

    Stimmen zu den Büchern

    Beate Majewski  von Unsere Bücherecke über Herzkönigin: Vertrau auf dein Gefühl     

    Besser könnte der Titel überhaupt nicht sein !! Denn - bei einer Lesung zog es mich magisch in diese Geschichte und ich wollte unbedingt dieses Buch lesen . Mein Gefühl....war absolut richtig und ja ich vertraue wieder .
    Ein Debüt das von mir 6 Sterne erhält. Cover, Titel , Umsetzung absolut gelungen. Es ist eine Mischung aus Kitsch und Realität, Verblendung, Abhängigkeit und sturer Haltung seiner ersten großen Liebe über. Wer das kennt , wird sich im Spiegel sehen. Vertrauen wir uns selber ? Immer und jederzeit? Eher nicht , denn das ist eine Entwicklung die wir lernen , und der Blinde der dauernd stolpert wird zum fühlenden Wesen, findet Halt und erkennt wohin der Weg der Selbstliebe führt .
    Leichtigkeit und Tiefe gehen hier Hand in Hand , zaubern Gerührt sein Gefühle herbei und ein strahlendes... wie schön doch ein Ende sein kann .

  •        
    Katja DederichsKatja Dederichs lebt in Köln und wurde auch dort geboren. Schon als Kind liebte sie es, in Büchern zu versinken und darüber hat sich mit den Jahren eine ganz eigene Leidenschaft entwickelt. Ihr Wunsch ist es, Menschen mit in die Geschichten zu nehmen. Ein Lächeln zaubern, eine Träne entlocken, einfach für einen Augenblick die Herzen höher schlagen lassen. 

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Ich bin Katja Dederichs, wohnhaft in Köln und Mama von zwei Pubertieren. ? Mit Hobbys kann ich leider nicht aufwarten, da das Schreiben all diesen Raum einnimmt. Und ich liebe es.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Ich mag es fantasievoll, daher sind einige Romane in der Dark Fantasy angesiedelt, immer dabei eine Portion Romantik. Allerdings habe ich auch einen Roman inkl. einem Drama auf die Welt losgelassen.

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Im April 2019 wird mein viertes Buch erscheinen und ein weiteres ist für Ende des Jahres geplant.

    Wie bist du auf die BuchPassion aufmerksam geworden?

    Mitte 2018 durch einen Facebook Post. Zunächst war ich aber noch unentschlossen, bis eine liebe Bloggerin mir liebevoll einen Tritt in den Hintern verpasste. Tja, so war ich dann dabei - BuchPassion 2018.

    Bist Du vielleicht sogar Wiederholungstäter, d.h. Du warst bei der 1. Buchpassion dabei? Wenn ja, warum hast Du Dich erneut angemeldet?

    Weil ich dieses Event echt lieben gelernt habe. Es war ein ereignisreicher Tag, gespickt mit wundervollen Begegnungen. Viele Gesichter, Kollegen und Leser haben grandiose Eindrücke hinterlassen, von denen ich noch lange gezehrt habe.

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der BuchPassion?

    Mindestens einen genauso bunten und fantastischen Tag, wie im vergangenen Jahr. ?

    Mit welchen drei Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Pink (definitiv), offen und neugierig

    Was würde uns an Dir überraschen?

    Wenn meine Haare plötzlich eine “normale”Haarfarbe hätten ?.

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Mit Sicherheit, aber mir will partout Grad keine einfallen. ?

    Was magst Du ganz besonders an Dir?

    Meine Offenheit Menschen zu begegnen und sie um ihrer selbst Willen zu akzeptieren.

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Autorin. Tatsächlich!

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Mh, schwierig. Kommt auf meine Verfassung an, aber im Grund schätze ich die Farbenvielfalt und die wesentlich bunteren Bilder, die mir ein gutes Buch bieten kann.

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Nüsse, egal in welcher Form.

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    Leider Zweiteres. Ich steh auf Einhörner und kann da nur schwer widerstehen, wenn ich Deko finde.

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Schwere Kost, weil es ein emotional ergreifendes Schicksal behandelt.

    Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

    Nein. Ich mag meine Protagonisten und würde gern den ein oder anderen kennen wollen, aber ich bleibe lieber ich selbst. ?

    Wenn Du nicht schreiben würdest, wie würdest Du Dich anderweitig (kreativ) ausleben?

    Ich würde zeichnen und Malen.

    Welches ist Dein absolutes Lieblingsbuch?

    Feuer und Stein von Diana Gabaldon.

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Absolut, ohne geht es kaum. Ich liebe gällische Follklore oder auch spanische Gitarrenstücke. Ab und an darf es aber auch mal etwas Klassik sein, gerne Geige oder Cello.

    Was möchtest Du sonst noch über Dich verraten?

    Auf der BuchPassion darf man mich gern löchern, deswegen schweige ich an dieser Stelle. Sonst hab ich ja schon alles verraten, wäre ja langweilig. ?

    PS: Ich freu mich schon jetzt auf euch alle ?

     

    Stimmen zu den Büchern

    Beate Majewski  von Unsere Bücherecke über Schwarzer Regen und Seifenblasen      

    Zuerst sah ich ein Cover, las den Titel und : zack Neugierde geweckt. Diese Geschichte ist nicht nur nett und schön, eher realistisch, sie tut an manchen Stellen weh , zeigt Verzweiflung und ein wieder-auf-stehen, ein Kampf im Labyrinth des Lebens. Wie oft läuft man in falsche Richtungen um zu erkennen das Schicksal rennt einem hinterher ?
    Kennt man das Gefühl wie es ist , wenn eine Seifenblase platzt? Dann findet man sich in diese Geschichte angenommen. Man weiß genau wie es ist , will es nicht wahrhaben, mag neue Seifenblasen doch woher die Kraft nehmen um neue zu pusten ? Justin und Betty das können so viele Menschen von uns sein , die ein Schicksal zu ertragen haben und dadurch ertrinken , im Leid , in einer unkraftvollen Zeit . Nennt es jemand Depression oder ist es die Schwarze Regen Zeit ? Jedenfalls ist es kein Tabu Thema, im Gegenteil! Diese Zeit benötigt Geduld und Herz Menschen, den Blick ins Innere und auch auf die Winzigkeit des Glücks.
    Sehr beeindruckend ist die Botschaft zwischen den Zeilen.
    Da mir der Anfang zu langatmig war gebe ich 4 Sterne und ein Leser ♡ für eine wunderschönes harmonisches Cover in Kombination mit dem Titel. Jetzt mag ich Teil 2 :)

    Michaela Rödiger  von Rajets Fantastische Leseseite über Schwarzer Regen und Seifenblasen      

    [...] Dieser erste Band der Geschichte ist ein wirklich sehr gelungenes Buch. Ich kann es nur empfehlen, ganz viel Gefühl, Liebe, Trauer, Hoffnung und Schmerz. Sehr einfühlsam geschrieben. Ich gebe sehr gerne 5 Sterne, die dieses Buch wirklich verdient hat. Es weckt verständniss für all die, die unter Depressionen leiden und gegen den „Schwarzen Regen“ zu kämpfen haben und ich hoffe mit Betty, dass die Seifenblasen in ihr Leben zurückkehren.

    Carmen Smorra von Carmens Bücherfreunde über Seifenblasen und die Rose im Schatten (Schwarzer Regen und Seifenblasen 2)      

    [...] Ein Buch das mich tief beeindruckt hat, nichts was man einfach abhakt, sobald man es beendet hat. Es bleibt tief im Herzen und ich gebe diesem Buch meine volle Leseempfehlung. Wer allerdings leichte Lesekost sucht, der ist hier nicht an der richtigen Stelle. Viel Gefühl und die intensive Auseinandersetzung mit Depressionen zeichnen dieses Buch aus.
    Und es ist wieder so ein Buch bei dem ich sage, wenn ich sechs Sterne geben könnte würde ich sieben geben.

    Heike St. von Bücher Fanpage Freunde über Seifenblasen und die Rose im Schatten (Schwarzer Regen und Seifenblasen 2)      

    Mir fällt es unglaublich schwer hier die richtigen Worte zu finden. Dieses Buch (bzw. beide Bücher) hat mich emotional so sehr aufgewühlt, ich hatte Bilder im Kopf, die gar nicht mehr aufgehört haben zu laufen. Die Höhen und Tiefen habe ich miterlebt, so sehr miterlebt, bin zwischen Hoffen und Bangen hin und her gerutscht. Die Autorin hat so einen wunderbaren Schreibstil und ich wurde wieder abgeholt und ich finde sie hat wirklich die richtigen Worte gefunden. Ein solch emotionales Buch bzw. Geschichte habe ich glaube ich noch niemals gelesen. Ich war an den Seiten gefesselt und Bettys und Justins Geschichte hat meinen Kopf erobert. Alles war ich jetzt noch schreiben würde, würde spoilern und deshalb lasse ich es einfach. Diese Geschichte ist eine hochemotionale Story, die mich mitten ins Herz getroffen hat. Wenn ich könnte, würde ich gerne mehr als 5 Sterne vergeben. Diese Story werde ich bestimmt nicht so schnell aus meinem Kopf bekommen. Absolute Lese Empfehlung von mir! Ein unvergessliches Leseerlebnis, vielen Dank dafür!

    Susanne von Leseschnecken über Seifenblasen und die Rose im Schatten (Schwarzer Regen und Seifenblasen 2)      

    [...] Mich wird dieses Buch noch lange beschäftigen. Es ist ganz großes Kino was die Autorin mit diesen zwei Bänden zustande gebracht hat. Für mich eine absolute Leseerfahrung, die ich jedem ans Herz legen möchte, der die Leute „ ohne Seifenblasen“ in ihrem Leben, besser verstehen möchte. Mir hat es die Augen geöffnet. Die Cover, beider Bücher, sind wunderschön und sehr passend zu der Geschichte. Herzlichen Dank für diese tollen Bücher. Lg Susanne

    März 2019
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.