Chick-Lit

  •            
    Ava Innings/ Violet TrueloveViola Plötz, Jahrgang 1979, studierte Kommunikationsdesign und machte sich nach ihrem Abschluss als Hochzeitsfotografin und Designerin selbstständig.
    Im Jahr 2014 ereilte sie eine Midlife-Crisis und sie beschloss, endlich ihren langersehnten Lebenstraum vom eigenen Roman zu verwirklichen. Im Dezember 2014 veröffentlichte sie unter dem Pseudonym Violet Truelove über neobooks ihren Roman »Ein Surfer zum Verlieben«, der es auf die Shortlist für den Indie Autor Preis schaffte. Kurze Zeit später wurde sie durch ihren erfolgreichen Debütroman entdeckt und unterzeichnete einen Autoren-Vertrag für ihre New Adult Reihe »Waves of Love«, die sie als Ava Innings schreibt, bei feelings (Droemer Knaur).
    Die Autorin lebt zusammen mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in einem Mehrgenerationenhaus im Taunus, also viel zu weit vom Meer, welches sie so liebt und das ihre Geschichten prägt, entfernt.

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Mein Name ist Viola Plötz. Ich schreibe als Ava Innings und Violet Truelove. Im kommenden Jahr erscheinen jedoch auch Bücher unter dem Pseudonym Ivy Andrews.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Ich schreibe Liebesromane und am liebsten New Adult oder Surfer Romance. Wobei ich auch ein Faible für Rockstar Romance habe.

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Über dreißig.

    Wie bist du auf die Buchpassion aufmerksam geworden?

    Über Facebook.

    Bist Du vielleicht sogar Wiederholungstäter, d.h. Du warst bei der 1. Buchpassion dabei? Wenn ja, warum hast Du Dich erneut angemeldet?

    Ja, ich bin Wiederholungstäterin ;-) Mir hat es beim letzten Mal so gut gefallen, da wollte ich dieses Mal wieder dabei sein.

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der Buchpassion?

    Ich hoffe, dass die Stimmung und Atmosphäre ebenso toll wie beim ersten Mal ist.

    Mit welchen drei Worten würdest Du Dich beschreiben?

    witzig, kreativ, ehrlich

    Was würde uns an Dir überraschen?

    meine spirituelle Seite 

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Ja, ich bin eine furchtbare Hausfrau und kann total schlecht mit Geld umgehen.

    Was magst Du ganz besonders an Dir?

    Ich mag besonders an mir, dass ich eine Kämpferin bin und nie aufgebe.

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Ich wäre Autorin.

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Ich lese lieber.

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Schokolade und Eiscreme … lässt sich auch wunderbar kombinieren.

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    ausgeben – wie gesagt, ich bin echt mies im Umgang mit Geld ;-)

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Heißer Profi-Surfer mit dunklem Geheimnis trifft auf die Frau, deren Leben er ruiniert hat und versucht alles, um seine Schuld zu begleichen. 

    Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

    Von all meinen Profi-Surfern wäre ich am liebsten Rory, weil er am „wenigsten kaputt“ ist. Abgesehen davon kann der Mann surfen wie kein Zweiter, ist, reich und sieht gut aus. Ich schätze, ich hätte wohl eine Menge Spaß ;-) 

    Wenn Du nicht schreiben würdest, wie würdest Du Dich anderweitig (kreativ) ausleben?

    Dann würde ich fotografieren. Das habe ich schließlich auch all die Jahre vorher gemacht.

    Jetzt darfst Du noch sagen, was Du schon immer mal loswerden wolltest – egal was.

    In einer Welt, in der du alles sein kannst, sei nett – denn nett ist definitiv nicht der kleine Bruder von scheiße.

    Welches ist Dein absolutes Lieblingsbuch? Wie soll man sich da nur festlegen?

    Die Frau des Zeitreisenden.

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    ja, und alles, was mir gefällt. Mein Musikgeschmack ist ebenso chaotisch wie ich. 

    Was möchtest Du sonst noch über Dich verraten?

    – Okay, ihr habt es so gewollt, hier noch einmal drei unnütze Fakten über mich:
    1. Ich trage Schuhgröße 41.
    2. Ich liebe Lakritze.
    3. Ich habe nach meinem Studium als Hochzeitsfotografin gearbeitet.

     

    Stimmen zu den Büchern 

    Beate Majewski [BuchPassion-Blogger] von Unsere Bücherecke über Mad Crush - Strider's Secret      

    Mir fällt hier nur ein Satz ein : ich liebe den Schreibstil ,die Charaktere und den Switch der Tiefe hin zur Leichtigkeit.
    Jeder trägt eine Vergangenheit mit sich rum , diese lässt sich nur schwer ignorieren.
    Doch kommt die Liebe konsequent und echt , wird eine Zukunft sichtbar. Das Gestern verblasst und das Morgen wird umarmt .
    Herrlich diese Story in ihrer Kombination. Meine Empfehlung.

    Nina Sollorz-Wagner von Book addicted über Mad Crush - Strider's Secret      

    In " Mad Crush – Strider's Secret " ist Patricia auch nach langer Zeit noch der Auffassung das Surfer die letzten sind. Musste sie doch wegen diesen, ihr Leben komplett umkrempeln.
    Jetzt ist sie wieder auf dem Weg nach Hause und kaum auf Hawaii angekommen, trifft sie auf den Profisurfer Striker und lässt ihren Frust auf seine Zunft an ihm aus.
    Doch Striker erkennt in Trish etwas und lässt sich nicht abwimmeln und vorallem möchte er etwas gut machen.
    Was passiert aber, wenn Trish hinter sein Geheimniss kommt.
    Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen und hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Dabei bleibt sie abwechslungsreich und spannend. Man darf mit Trish und Striker mitfiebern und die verschiedensten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, aber auch die ein oder andere Träne zu vergiessen.
    Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und musste es in einem Rutsch durchlesen.
    Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 ⭐⭐⭐⭐⭐ Sterne.

     

     

    März 2019
  •          
    Katharina Mosel Katharina Mosel ist 1963 in Hamburg geboren, der Liebe wegen ist sie nach dem Studium ins Rheinland gezogen. Dort lebt sie mit ihrem Ehemann in Köln.

    Sie arbeitet seit 1992 als Rechtsanwältin (Fachanwältin für Erbrecht und Familienrecht) und Mediatorin in eigener Kanzlei in Köln.

    Privat liebt sie Bücher und das Reisen in ferne Länder. Außerdem versucht sie sich beim Golf spielen. "Paragrafen und Prosecco" ist ihr erster Roman, den sie zusammen mit ihrer Cousine Janine Achilles geschrieben hat.

     

     

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Mein Name ist Katharina Mosel. Ich stamme aus dem Norden, lebe aber seit vielen Jahren in Köln, wo ich zusammen mit einer Kollegin eine Anwaltskanzlei für Familienrecht und Erbrecht betreibe. Vor ein paar Jahren wollte ich neben den juristischen Texten noch andere Dinge zu Papier bringen. So bin ich zum Schreiben gekommen.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Meine Themen sind Anwaltsgeschichten, Geschichten über Frauen, Frauenfreundschaften und Veränderung. Mit der Eingruppierung meiner Bücher tue ich mich schwer. Humorvolle Gegenwartsliteratur und Frauenromane sind die beiden Begriffe, die ich mit meinen Büchern verbinde.

    Wie viele Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Bis jetzt sind es drei Romane. Wenn alles gut klappt, erscheint im Herbst mein viertes Buch.

    Wie bist du auf die BuchPassion aufmerksam geworden?

    Eine Facebookfreundin hat mich auf die erste BuchPassion in Köln aufmerksam gemacht. Ich mochte das Konzept und habe mich beworben.

    Bist Du vielleicht sogar Wiederholungstäter, d.h. Du warst bei der 1. Buchpassion dabei? Wenn ja, warum hast Du Dich erneut angemeldet?

    Ich bin eine Wiederholungstäterin, weil mir die Veranstaltung beim letzten Mal so gut gefallen hat. Die BuchPassion findet in Köln statt, also direkt vor meiner Haustür. Eine hervorragende Gelegenheit, um meine Leser zu treffen, zu quatschen, neue Autoren und Autorinnen kennenzulernen und befreundete wiederzutreffen, Bücher zu verkaufen und zu kaufen, Kontakte zu Bloggern und Bloggerinnen zu schließen, Entenpostkarten zu verteilen … und vielleicht auch die eine oder andere pinkfarbene Quietschente.

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der BuchPassion?

    Einen schönen Tag mit Lesebegeisterten verbringen zu dürfen.

    Mit welchen 3 Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Das überlasse ich lieber meinen Mitmenschen.

    Was würde uns an Dir überraschen?

    Keine Ahnung.

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Na klar. Aber die verrate ich nicht.

    Was magst Du ganz besonders an Dir?

    Meinen Optimismus.

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Ich mag meinen Beruf als Anwältin und möchte gar nichts anderes machen.

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Ich lese viel lieber Bücher, als Filme zu schauen.

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Mir reicht ein Becher Tee und eine Schale mit Mandeln.

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    Tatsächlich beides. Funktioniert nur nicht zur selben Zeit.

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Nach einem Schicksalsschlag fährt Zoey nach Sylt, um über ihr zukünftiges Leben nachzudenken. Dort trifft sie auf Marlene, die ihr zeigt, dass das Leben viel zu bunt ist, um es links liegen zu lassen. Sie hilft ihr, Konfetti in ihr Leben zu bringen …

    Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

    Ich mag alle meine Protagonistinnen und kann mich daher gar nicht so recht entscheiden. Aktuell wäre ich gerne Marlene. Die lebt in einem Haus auf Sylt. Das wäre ganz nach meinem Geschmack: ein Haus am Meer, auf meiner Lieblingsinsel.

    Wenn Du nicht schreiben würdest, wie würdest Du Dich anderweitig (kreativ) ausleben?

    Gar nicht. Ich würde einfach noch mehr lesen und Golf spielen gehen.

    Jetzt darfst Du noch sagen, was Du schon immer mal loswerden wolltest – egal was.

    Ich bin nach wie vor total begeistert, wie freundlich meine Bücher aufgenommen werden, wie liebevoll Leser und Leserinnen Rezensionen schreiben und Blogger und Bloggerinnen sich Mühe geben, meine Bücher besonders toll in Szene zu setzen. Euch allen meinen herzlichen Dank. Ohne euch würde die Veröffentlichung nur halb so viel Spaß machen.

    Welches ist Dein absolutes Lieblingsbuch?

    Es gibt kein absolutes Lieblingsbuch. Da müsste ich mich zwischen sooo vielen entscheiden, das geht gar nicht. Abgesehen davon, dass immer wieder neue dazukommen.

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Nein. Es muss ruhig sein, damit ich mich auf den Text konzentrieren kann.

    Was möchtest Du sonst noch über Dich verraten?

    Den Rest müsst ihr schon selbst herausfinden. Zum Beispiel bei einem Besuch an meinem Stand auf der BuchPassion in Köln im November.

     

     

    Stimmen zu den Büchern

    Momo von Leseschnecken über Vier Mal Frau      

    [...] Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht. Man merkt, dass sie beruflich doch viel Schriftverkehr hat. Auch hat mich die Liebe zum Detail sehr überzeugt.
    Dies ist mein erster "Frauenroman" in dieser Richtung und ich habe echt zwischendrin gelacht. Die Verstrickungen sind schon sehr amüsant.
    Dieses Buch kann man einfach so weglesen, ohne sich groß Gedanken machen zu müssen.
    Für mich eine perfekte Strand-bzw. Urlaubslektüre. [...]

    Beate Majewski  von Unsere Bücherecke über Paragrafen und Prosecco     

    Warum ein pinkes Cover? Um den Frauen zu signalisieren, ,hier wird auch nur mit Wasser gekocht ? Herrliche, ehrliche , fast autobiographische Unterhaltung bietet dieses Werk an . Witzige Dialoge , menschliche, nachvollziehbare Gefühle und Frauen die in ihre Selbstständigkeit stolpern ., Sehr humorvoll schildern die jungen Anwältinnen von ihren ersten Fällen in ihrem ersten Büro , dem ersten Gerichtstermin ,,oh meine Güte, ,ich hab keine Robe. ..köstlich amüsiert habe ich mich . Das ist echt, real , witzig und zeigt , egal in welchem Job, egal wie lange studiert wurde oder auch nicht , der Mensch ist und bleibt was er ist ..einzigartig und
    voller Inspiration. Eine Motivation bringt diese Geschichte ,,für Frauen , mit Frauen mit sich . ..der Weg ist das Ziel. Tolle Lektüre.

    Carmen Smorra von Carmens Bücherfreunde über Vier Mal Frau      

    [...] Ein wirklich tolles Buch mit sehr sympathischen Protagonistinnen. Vom Alter her passen sie perfekt zu mir. Außer die junge Vanessa, die ausgerechnet die junge Freundin des Exmanns einer der anderen Frauen ist, diese könnte meine Tochter sein.
    Es ist super geschrieben, dass auch wenn man schon fast Fünfzig ist, dass Leben noch viele Überraschungen offen hat und wenn man nur etwas Mut hat, es viel Platz für Veränderungen und neue Erfahrungen gibt.
    Die Frauen sind alle stark und mutig und sie erkennen, dass sie sich weiter entwickeln müssen und es Zeit für einen neuen Weg ist.
    Katharina Mosel beschreibt diese Entwicklung sehr schön.
    Ich konnte mich wirklich super in die Frauen hineindenken und war ganz schnell von diesem Buch gefesselt.
    Es gibt hier nicht die spektakulären Ereignisse, kein Mord oder andere Verbrechen, keine gemeinen Intrigen und auch keine Katastrophen oder schlimme Krankheiten. Die Geschichte befasst sich mit dem Alltag und den ganznormalen Abenteuern, die man täglich erlebt.
    Atmosphärisch einmalig und sehr detailgetreu. Die Art und Weise wie die Autorin z.B. die Wohnungen der Protagonistinnen beschreibt, die kleinen Cafés und Restaurants in denen sie sich treffen oder auch ihre Kleidung, ist dazu angetan, dass man alles förmlich vor sich sieht.
    Auch wie sie die Gerichte die Mona kocht beschreibt, zeigt ein schönes Bild und vermittelt das Lebensgefühl der Figuren.
    Alles ist wunderbar locker und flüssig geschrieben und genau die Art von Buch die frau in meinem Alter manchmal braucht. Humorvoll, aber mit ernsten Momenten und nie langweilig.
    Ein bisschen Farbe und neuen Mut im Alltag, was will man mehr. Ich hoffe es gibt irgendwann eine Fortsetzung, ich würde mich sehr freuen zu erfahren wie es mit den vier Frauen weitergeht. Es gibt ja noch eine Menge Dinge die offen sind.
    Mein Fazit: Unbedingt empfehlenswert. Wer es noch nicht kennt, sollte es auf jeden Fall lesen.

  •        
    Samantha J. GreenSamantha J. Green schreibt Liebesromane mit dem gewissen Extra: einer Spur Drama, einer Prise Thrill und Bauchkribbeln pur.
    Schon ihre »Beat it up«-Reihe hat es in den Amazon-E-Book-Charts in die Top 10 geschafft, »Faithful« sogar auf Platz 2. Die komplette »Secrets of Eyes«-Reihe war in den Top 5 vertreten, und auch in Zukunft ist damit zu rechnen, dass es ihre E-Books bis nach oben schaffen. Aber nicht nur auf Amazon sind ihre Bücher aufgefallen, auch in der BILD-Bestsellerliste war sie bereits in den Top 20 vertreten. Am Anfang, bevor Samantha ihr erstes Buch veröffentlicht hat, hat sie sich eins geschworen: Ganz gleich, wie erfolgreich sie sein wird, ganz gleich, wie gut ihre Bücher ankommen werden - das Schreiben ist ein Teil von ihr, den sie niemals aufgeben wird.

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Wer ich bin? Das ist nicht ganz so einfach, denn mittlerweile habe ich viele Namen. Doch die meisten kennen mich wohl als Samantha J. Green, das Pseudonym, unter dem ich spannende Liebesromane mit dem gewissen etwas schreibe.
    Doch das bin natürlich nicht ich, es ist nur ein Name.
    Ich selbst bin glücklich verheiratet, Mutter von vier wundervollen Kindern, Frauchen einer alten Hundedame, eine riesige Leseratte (auch, wenn ich derzeit nur zum Hörbuchhören komme) und ich liebe das Schreiben.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Mich findet ihr in verschiedenen Genren, unter verschiedenen Namen.
    Spannende Liebesromane mit erotikanteil: Samantha J. Green
    Jugendromane: S. Jada Green
    Fantasyromane: Salomé Joell

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Als Samantha habe ich mittlerweile 17 Bücher veröffentlicht.
    Als Jada mein erstes
    Als Salomé habe ich die Zwillingssaga mit drei Teilen veröffentlicht, wobei diese gerade über den Eisermannverlag neu veröffentlicht werden, weshalb man derzeit nur den ersten Band bekommt.

    Wie bist du auf die BuchPassion aufmerksam geworden?

    Ich wurde letztes Jahr direkt angeschrieben und gefragt, ob ich in Köln dabei sein möchte. Da ich Buchmessen liebe, war ich gespannt, wie Buchpassion sich präsentieren wird und war begeistert! <3

    Bist Du vielleicht sogar Wiederholungstäter, d.h. Du warst bei der 1. Buchpassion dabei? Wenn ja, warum hast Du Dich erneut angemeldet?

    Ja, ich bin Wiederholungstäterin ;-) Mir hat es beim letzten Mal so gut gefallen, da wollte ich dieses Mal wieder dabei sein.

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der BuchPassion?

    Ja, ich war letztes Jahr dabei und war so begeistert von der Organisation, aber auch von dem kleinen Rahmen, in dem die BuchPassion stattfindet, und der einem einen intensiveren Kontakt zu Lesern ermöglicht, dass ich dieses Jahr unbedingt wieder dabei sein wollte! 

    Mit welchen drei Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Chaotisch, optimistisch, freundlich

    Was würde uns an Dir überraschen?

    Ich bin ein schüchterner Mensch, kann das als Samantha auf Buchmessen aber gut ablegen.

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Mit Sicherheit, dafür solltet ihr wohl meinen Mann fragen. ;) 

    Was magst Du ganz besonders an Dir?

    Meine Träume.

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Als Autorin. =) 

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Seit ich schreibe, kann ich kaum noch fernsehen. Nur Kino liebe ich noch immer. 

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Cola und Kinderriegel.

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    Ich gebe es lieber aus, spare aber mehr.

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Heftig. Spannend. Dramatisch.

    Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

    Ich liebe Isa aus meiner Secrets Reihe, weil sie unheimlich stark und selbstbewusst ist. Dennoch will ich nicht mir ihr tauschen, dazu liebe ich meine Familie viel zu sehr. 

    Wenn Du nicht schreiben würdest, wie würdest Du Dich anderweitig (kreativ) ausleben?

    Da ich mir ein Leben ohne schreiben nicht mehr vorstellen kann, kann ich diese Frage nicht beantworten. 

    Welches ist Dein absolutes Lieblingsbuch? Wie soll man sich da nur festlegen?

    Die Highlandsaga von Diana Gabbaldon

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Von Ed Sheran, über Mark Foster bis hin zu Imagin Dragens ist alles dabei. Es kommt immer auf die Stimmung an, die gerade im Buch vorherrscht. 

     

    Stimmen zu den Büchern

     

     

    März 2019
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.