BuchPassion #3

  •        
    Alexandra_Demmer-BrackeIm letzten Jahrtausend geboren entging A. Demmer-Bracke dem prophezeitem Schicksal bei der Müllabfuhr zu landen - einen Beruf, dem sie sehr viel Respekt entgegenbringt. Sie selbst schreibt "Die eigene Vorstellung, das ist immer so eine heikle Sache. Möglichst möchte man gut dastehen, nicht zu viel und nicht zu wenig preisgeben. Und... Da hört es auch schon auf, denn das ist... Soooo langweilig!"

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Mein Name ist Alexandra Demmer-Bracke und ich bin 44 Jahre jung. Mutter von zwei Kindern, einem Hund und einer Katze. Und, ach ja … ich bin ein bisschen verrückt.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Fantasy. Dabei bediene ich gerne mehrere Untergenres wie Romance Fantasy, Mystic Time Travel Romance und mal schauen, was da noch so kommt.

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Bisher drei und im kommenden April kommt mein viertes raus. Dicht gefolgt von Nummer fünf.

    Wie bist du auf die BuchPassion aufmerksam geworden?

    Über eine mir bekannte Autorin, die letztes Jahr mit dabei war. Außerdem konnte man auf den Social Media Kanälen gar nicht drum herum kommen.

    Bist Du vielleicht sogar Wiederholungstäter, d.h. Du warst bei der 1. Buchpassion dabei? Wenn ja, warum hast Du Dich erneut angemeldet?

    Nein, dies ist meine erste BuchPassion.

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der BuchPassion?

    Auf alles Fälle Erfahrungswerte plus natürlich neue Leser. Außerdem freue ich mich wahnsinnig, wenn ich die Zeit finden werde, mich mit anderen AutorInnen auszutauschen. Alles in allem bin ich auf das gesamte Feeling gespannt.

    Mit welchen drei Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Verrückt, ehrgeizig, positiv.

    Was würde uns an Dir überraschen?

    Das käme eindeutig auf die Erwartungshaltung an.

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Ja, leider. Ich rauche. Aber ich arbeite daran. Gedanklich.

    Was magst Du ganz besonders an Dir?

    Meine unerschöpfliche Fantasie und das ich meist positiv denke.

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Dem gehe ich seit fast drei Jahren nach! Ich schreibe.

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Definitiv Bücher. Aber wenn ich TV schaue, dann ist es meist eine Serie, die es mir angetan hat.

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Keine Bestimmte.

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    Lieber würde ich sparen. Aber wenn ich kann, gebe ich auch gerne aus.

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Sinnlich, tragisch, magisch.

    Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

    Wenn ich die Tragik dabei abschütteln könnte, am liebsten Mayla aus Mayla&Mo. Durch die Energie – Epochen reisen zu können kann verdammt cool sein.

    Wenn Du nicht schreiben würdest, wie würdest Du Dich anderweitig (kreativ) ausleben?

    Im Garten. Leider meckert mein Rücken da meist.

    Welches ist Dein absolutes Lieblingsbuch? Wie soll man sich da nur festlegen?

    Das kann ich auf keinen Fall an einem Buch festmachen. Das geht nicht. Nein, nein, nein!

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Manchmal ja, manchmal nein. Wenn mir mal die Umsetzung fehlt, dann eher ja. Mit Musik auf den Ohren, klappt es dann.

    Jetzt darfst Du noch sagen, was Du schon immer mal loswerden wolltest – egal was.

    Lest meine Bücher und gebt mir Resonanz!!!

    Was möchtest Du sonst noch über Dich verraten?

    Noch nie habe ich eine Lesung gehalten. Drei Mal wurde ich schon gefragt, aber ich bin zu feige. Dabei ist das sonst eigentlich keines meiner Makel. Also … psssst!

     

     

    Stimmen zu den Büchern

     

     

    März 2019
  •      
    Abdulvahap CilhüseyinAbdulvahap Cilhüseyin (Jahrgang 1978) ist gebürtiger Stuttgarter der weiterhin in seiner Heimatstadt lebt.
    Als Familienvater von zwei Kindern findet er neben der Arbeit immerwieder Zeit sich seinen Hobbys wie Theater, Soziologie, Psychologie und dem Schreiben zu widmen.
    Sein Interesse entfaltet sich auf künstlerischer oder emotionaler Ebene. Der gelernte Herrenkonfektionär und Bankkaufmann hat den Blick für das gewisse Etwas, was ihm dadurch Türen zu Themen und Menschen öffnet.
    Neben der Mitarbeit bei sozialen Vereinen wie ´Terre des hommes´und ´daughters and sons of gastarbeiters´widmet er sich gerne aktiv seinen Mitmenschen.
    Die Empathie und die Melancholie haben sein Leben geprägt, was auch der Auftakt für das Schreiben dieser Biografie war.
    Das Buch soll seine wertvollste Erbschaft an seine Kinder sein.

     

    Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Mein Name ist Abdul! Ich bin 41 Jahre alt und bin gebürtiger Stuttgarter

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Biographie/ Belletristik

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Mein erstes und wahrscheinlich letztes Buch: "Eine Türkische Geschichte".

    Wie bist du auf die BuchPassion aufmerksam geworden?

    Über Soziale Medien/ Internet

    Mit welchen 3 Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Sympathisch - empathisch - humorvoll

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Eine wahre Geschichte. Ein gelebtes Leben. Diese Geschichte trägt zum Verständnisprozess für das Zusammenleben zweier verschiedener Kulturen bei.

  •          
    Allie KinsleyAllie Kinsley, geboren 1985, lebt und schreibt in Bayern. Ihre erfolgreichen E-Book- und Buch-Reihen sind dem Genre Erotic Romance/Liebesromane zuzuordnen. Mit über einer Millionen verkauften Exemplaren, gehören ihre Bücher zu den Top Bestsellern.

     

     

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Hallo ihr lieben Bücherbegeisterten, ich bin Allie Kinsley. Ich wurde 1985 im wunderschönen Bayern geboren. Hier schreibe ich auch heute meine Bücher.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Ich schreibe hauptsächlich im Bereich Eroticromance. Aber auch New Adult und Chicklit. Wenn ich jemals dazu kommen werde, wird es auch etwas im Bereich Fantasyromance von mir geben.

    Wie viele Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Puh, so genau kann ich das gar nicht sagen. Aber bestimmt um die 50.

    Wie bist du auf die Buchpassion aufmerksam geworden?

    Frauke Besteman hat mich gebeten, dabei zu sein. Ich habe mir das Konzept angesehen, welches mir gut gefallen hat. In erster Linie habe ich so die Chance auch meine Leser im Norden einmal persönlich zu Treffen. Da wollte ich natürlich nicht Nein sagen.

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der BuchPassion?

    Ich hoffe, dass ich ganz viele meiner lieben Nordlicht-Leser treffen werde und vielleicht den ein oder anderen neuen Leser für meine Bücher begeistern kann.

    Mit welchen 3 Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Kreativ, tierlieb, verrückt.

    Was würde uns an Dir überraschen?

    Wahrscheinlich mein ziemlich trockener Humor, bei dem sich sogar Freund manchmal schwer tun, ihn von Ernstgemeintem zu unterscheiden.

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Ich esse zu viel süßes, trinke zu viel Cola und bin oftmals furchtbar ungeduldig. 

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Ich mag meinen Job als Autor sehr, ich denke ich würde auch sonst die Geschichten in meinem Kopf zu Papier bringen. 

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Bücher! Ich schaue so gut wie gar nicht fern. 

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Cola light. Ohne geht gar nichts :D

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    Hmm … tendenziell eher sparen, gerade wenn es um mich selber geht. Für die Menschen die mir wichtig sind, ist mir aber nichts zu viel :)

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Single Bells ist Teil einer vierteiligen Reihe zusammen mit Kimmy Reeve, Aurelia Velten und Rose Bloom. Jede von uns schreibt über eine Freundin, die ihre große Liebe kurz vor Weihnachten findet. Meine Protagonistin Lea verliebt sich dabei in ihren Physikprofessor Clay Davis. 

    Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

    Ich denke, ich wäre gern Nina aus Fire&Ice 2 – Tyler Moreno. Warum? Weil Ty verdammt heiß ist und mein absoluter Traummann :D

    Wenn Du nicht schreiben würdest, wie würdest Du Dich anderweitig (kreativ) ausleben?

    Wenn ich nicht schreibe, bin ich mit meinen Hunden unterwegs. Ich denke meine Kreativität würde dann noch mehr ins Hundetraining fließen. Vielleicht ist das auch meine Zukunft, ich weiß es noch nicht ;)

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Nein, überhaupt nicht. Zum Schreiben brauche ich absolute Ruhe. Maximal ein schnarchendes Hundekind neben mir. 

     

     
  •  

    BuchPassion Goes Bremen!

    Wir freuen uns, Euch mitteilen zu können, dass die dritte BuchPassion im Norden stattfinden wird. Nämlich in der wunderschönen Hansestadt Bremen!

  •        
    Daphne BühnerDaphne Bühner, geboren im Jahre 1991 auf der Nordseeinsel Sylt, hat ihrer Heimat nie den Rücken gekehrt und lebt zusammen mit ihrem Freund und Kater "Damjon" noch immer dort. Durch ihren Beruf als Bürokauffrau ist ihr der Umgang mit Wörtern nicht fremd, schließlich entdeckte sie durch ihre Begeisterung zum Lesen und dem Sammeln von Literatur im November 2017 das Schreiben. Sie schreibt mit sehr viel Leidenschaft und Interesse für das Genre Romance sowie Fantasy.

     

     

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Hey ihr Lieben! Ich bin Daphne und bin 28 Jahre alt. Mit meinem Freund und unseren beiden Baby Mitzen wohne ich auf einer wunderschönen Insel im Norden, wo viele gerne Urlaub machen. Mit zwei Freundinnen betreibe ich einen Blog, der mir sehr am Herzen liegt.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Bis jetzt nur im Romance, geplant sind aber noch andere. ? 

    Wie viele Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Aktuell nur eins. Vor der BuchPassion ist aber noch eine weitere Veröffentlichung geplant. 

    Wie bist du auf die Buchpassion aufmerksam geworden?

    Durch Facebook. 

    Bist Du vielleicht sogar Wiederholungstäter, d.h. Du warst bei der 1. Buchpassion dabei? Wenn ja, warum hast Du Dich erneut angemeldet?

    Leider habe ich erst von der BuchPassion erfahren, als schon die 2te anstand. Zu dieser war ich dann als Bloggerin da.

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der BuchPassion?

    Viele nette Stunden mit Lesern und anderen Autoren.

    Mit welchen 3 Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Herzlich, witzig und neugierig.  

    Was würde uns an Dir überraschen?

    Die Mengen an Essen die ich verdrücken kann. :D 

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Ja und davon so einige. :D 

    Was magst Du ganz besonders an Dir?

    Meine Loyalität, Ehrlichkeit und dass ich den Menschen zuhören kann. 

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Autorin! 

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Bücher, aber zu einer guten Serie würde ich auch nie nein sagen.

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Süßigkeiten in jeder Art und Form! 

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    Na, was wohl? :D Natürlich nicht sparen. ?

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Ein heißer Biker, der alles Wichtige außer dem MC in seinem Leben verloren hat und eine reiche Politikertochter, die von zu Hause abgehauen ist, um sich unter einem anderen Namen ein neues Leben aufzubauen. Eine schicksalhafte Nacht, die alles verändert und beide dazu zwingt sich den Gesetzen des Presidenten zu fügen. Der Krieg mit dem Feind geht weiter und stellt den MC auf eine harte Probe. 

    Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

    In jedem Charakter steckt ein bisschen von mir. ?

    Wenn Du nicht schreiben würdest, wie würdest Du Dich anderweitig (kreativ) ausleben?

    Designen oder Malen, beides macht mir verdammt viel Spaß.

     Jetzt darfst Du noch sagen, was Du schon immer mal loswerden wolltest – egal was.

    Höre nicht auf andere Menschen, sondern bleib so wie du bist, denn nur so bist du perfekt.

    Welches ist Dein absolutes Lieblingsbuch?

    Es gibt so viele, wie soll man sich da entscheiden können?

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Ja, ohne Musik würde ich vermutlich nicht ein Wort zu Papier bringen. Die Richtung wechselt je Buch und Situation.

     

  •            
    Don BothIm Jahr 2010 wagte Bethy Zimmermann aka Don Both den großen Schritt und stellte einige Storys auf Fanficition. de online. Dort gewann sie auch einige Wettbewerbe und Preise - zum Beispiel als "Bester Fanfiction Autor" und "Beste erotische Geschichte" (Immer wieder Verführung). Dann, über Nacht, ihr Mann und sie Hartz 4 Empfänger. Auf der Suche nach einem Ausweg entdeckte sie Amazon Selfpublishing und bezahlte vom letzten Geld das Lektorat für "Immer wieder samstags". Der Rest ist eine fast schon legendäre Geschichte.

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Was soll ich sagen? Ich bin ein bisschen verrückt, ein bisschen lustig, ein bisschen unsicher, ein bisschen wie jeder andere auch ;)

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Liebesromanzen, Dark Romance, Fantasy

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Oh, so ungefähr 30

    Wie bist du auf die BuchPassion aufmerksam geworden?

    Die liebe Frauke schrieb mich an. 

    Bist Du vielleicht sogar Wiederholungstäter, d.h. Du warst bei der 1. Buchpassion dabei? Wenn ja, warum hast Du Dich erneut angemeldet? 

    Nein, war ich leider noch nicht

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der Buchpassion?

    Viele nette Leute zu treffen und einfach Spaß zu haben

    Mit welchen drei Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Irre, Humorvoll, provokant

    Was würde uns an Dir überraschen?

    Ich bin oft gar nicht so selbstbewusst wie ich wirke.

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Sehr viele, so wie jeder auch! Ich schlafe zu lang und schiebe manche Dinge EWIG vor mir her, außerdem nehme ich mir jeden Tag vor Sport zu machen und tu es einfach nicht.

    Was magst Du ganz besonders an Dir?

    Meine Toleranz.

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    AUTORIN SEIN

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Ich liebe Bücher aber auch Filme

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Obst!

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    Geld ist zum Ausgeben da.

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Sexy, tief, einzigartig

    Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

    OH MEIN GOTT JA! Ich wäre gerne Tristan Wrangler, weil der einfach immer alles sagt was er denkt und tut was er will.

    Wenn Du nicht schreiben würdest, wie würdest Du Dich anderweitig (kreativ) ausleben?

    Ich male sehr gern.

    Jetzt darfst Du noch sagen, was Du schon immer mal loswerden wolltest – egal was.

    Neid macht hässlich!

    Welches ist Dein absolutes Lieblingsbuch?

    Da gibt es soooo viele, aber momentan liebe ich das Reich der sieben Höfe.

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    ALLES!

    Was möchtest Du sonst noch über Dich verraten?

    Ich hasse Füße.

     

    Stimmen zu den Büchern

    Heike St. von Bücher Fanpage Freunde über Master of Sin     

    Mich haben Sin und Jen sofort in ihre Geschichte hineingezogen. Ich war vollkommen aus meinem Alltag weg und habe Einfach nur lesen wollen. Ich finde die Geschichte ist Einfach unglaublich gut, hat mich total gefesselt und mein Kopfkino lief auf Hochtouren. Meine alltäglichen Sorgen konnte ich für die gesamte Lesezeit vergessen. Die Protagonisten sind mir sehr schnell ans Herz gegangen, ich konnte mitfühlen und habe meine Emotionen durchgerüttelt bekommen. Die Autorin hat mich vollkommen überzeugt, ich liebe diese Story! Von mir gibt es eine absolute Lese Empfehlung und volle Punktzahl. Vielen Dank für geniale Lesestunden!

    Heike St. von Bücher Fanpage Freunde über Obsessed: Bis du mein bist      

    Ich weiß nicht wo ich anfangen soll - die Story hat mich von Anfang an "in den Fängen" gehabt. Ich habe angefangen zu Lesen und konnte nicht mehr aufhören. Keaton ist so düster, wirkt gefährlich und gleichzeitig ist er so sexy! Die beiden Autorinnen haben es geschafft mich ganz nah bei der Story fühlen lassen. Mein Kopfkino ist auf Hochtouren gelaufen und die Bilder wollten gar nicht mehr aufhören. Und ganz nebenbei - man (Frau) sollte sich evtl. ein
    Wechselhöschen parat legen, es gibt prickelnde, erotische Szenen, die einem richtig einheizen!
    Die Story hat mich total überzeugt und ich kann hier nur volle Punktzahl vergeben.
    Das Cover sieht fantastisch aus und ist der Hingucker schlechthin!
    Vielen Dank für geniale Lesezeit!

    Heike St. von Bücher Fanpage Freunde über Run Baby Run (Mason & Emilia 1)       

    Puh - ehrlich - GxxL - ich konnte gar nicht aufhören zu Lesen und habe heute alles liegen gelassen und das Buch in einem durchgelesen. Mason und Emilia, sind so ein durchgeknalltes Paar. Mit dem wie sie miteinander sind bringen sie die ganze Familie so richtig ins Rödeln, Keaton bekommt graue Haare und Olivia will das eigentlich alles gar nicht hören. Ich hab hier manchmal gesessen und über die Sprüche von Mason lachen müssen (obwohl sie manchmal gar nicht lustig waren, trotzdem sie kamen so trocken).. Sie wirken auf mich beide so durchgeknallt irgendwie, ich hab aber trotzdem einen guten "Zugang" zu ihnen gefunden. Die Aggressionen die Mason und Riley miteinander ausfechten, die ja schon in der Kindheit angefangen haben, das kommt für mich sehr gut rüber. Und da gab es die "weichen" Kapitel in dieser Geschichte, das fand ich unheimlich eindrucksvoll. Alles in allem genialer Lesestoff. Ich hätte nicht gedacht dass es geht, aber Mason toppt Keaton noch! Ich bin begeistert ohne Ende und noch richtig gefangen in der Geschichte. Kann es nicht erwarten bis es weitergeht!! Großes Kompliment an die Autorinnen!
    Volle Punktzahl und absolute Leseempfehlung - ich freue mich wieder von den beiden zu Lesen!

    März 2019
  •          
    Drucie Anne TaylorZum Schreiben braucht die geborene Kölnerin Drucie Anne Taylor nur wenige Dinge: Latte Macchiato, Musik oder den Gesang ihrer Vögel, da sie sich bei absoluter Ruhe nicht konzentrieren kann, Salzstangen und genug Papier, um sich weitere Ideen zu notieren.

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Mein Name ist Drucie Anne Taylor und ich lebe mit meiner Familie im wunderschönen Köln, wo ich auch geboren wurde. Ich bin ein typisches Kölsches Mädsche, das (fast) immer gute Laune hat. Mit meiner Familie, die aus mir, meinem Mann und meinen drei Söhnen entsteht, erkunde ich gern die große weite Welt oder ich liege unter der Nadel meiner Tätowiererin, lasse mich wieder bemalen und verschlafe es, weil ich das Surren der Maschine echt entspannend finde. Mit meiner besten Freundin besuche ich unheimlich gern Musicals, deren Lieder wir dann meistens auf der Heimfahrt so laut schmettern, dass andere Autofahrer irritiert zu uns schauen.

    Bist Du vielleicht Wiederholungstäter, d.h. Du warst bei der 1. Buchpassion dabei? Wenn ja, warum hast Du Dich erneut angemeldet?

    Ja, ich war der bei der ersten Buchpassion im November 2018 dabei. Es hatte Spaß gemacht, also dachte ich, komme ich wieder. J

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Wer hat die nicht? :D Ja, ich habe tatsächlich schlechte Angewohnheiten, die meinen Mann in den Wahnsinn treiben, aber die verrate ich euch nicht.

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Das kommt immer auf meine Stimmung an. Es gibt Phasen, in denen lese ich nur, und es gibt welche, in denen schaue ich mehr Filme. Ich würde sagen, dass es sehr ausgewogen ist. smile

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Das ist unterschiedlich. Mal höre ich welche und dann sind es bunt gemischte Playlists, mal lasse ich nebenbei einen Film laufen, auf den ich mich überhaupt nicht konzentriere und mich dann am Ende frage, was eigentlich passiert ist.

    Bevorzugt höre ich Rock, Heavy Metal und viele anderen Musikrichtungen, die andere als Krach abtun. Aber bei meinen Büchern passe ich mich ein wenig an die Stimmung im Buch an, deshalb finden sich auch Max Giesinger, Westlife, Lena, Ed Sheeran und viele andere in den Playlists. Es ist eine bunte Mischung von Deutsch-Pop bis hin zu Rock.

     

     

    Stimmen zu den Büchern

    Heike St. von Bücher Fanpage Freunde über Logan: Ein Sommer auf der McBannon Ranch (McBannon-Brothers 1)      

    Mich hat die Autorin mit Logan total überzeugt! Mei Kopfkino lief - ich hatte Bilder im Kopf von den Protagonisten, von der Ranch, es war alles da. Ich war nach wenigen Seiten in der Geschichte drin und bin erst wieder aufgetaucht als ich mit dem Lesen fertig war. Die Protagonisten wirken echt und lebendig, ich war dabei und konnte mitfühlen. Hab die Emotionen von Charlie total gut nachvollziehen können. Der Schreibstil war flüssig und hat dazu eingeladen, sich richtig ins Geschehen zu stürzen. Total schön! Ich möchte volle Punktzahl und eine lese Empfehlung geben. Vielen Dank für wundervolle Lesezeit!

    Nina Sollorz-Wagner von Book addicted über Liev: Ein Herbst auf der McBannon Ranch (McBannon-Brothers 2)      

    In " Liev - Ein Herbst auf der McBannon Ranch " muss Bailey auf die Ranch ihres Onkel Moe, um auf dem Teppich zu bleiben. Was mit einem Schauspieler als Dad und somit Hollywood als Heimat nicht leicht ist.
    In Texas angekommen muss sich Hailey zusammen reißen, um nicht gleich mit jedem anzuecken.
    Einzig Liev, ein Sohn von der Nachbarrranch, ist freundlich zu ihr und hilft Hailey wo er kann. So kommen die beiden sich näher. Als dann aber alles über Hailey zusammenbricht und ihr Leben Kopf steht, ist Liev ihr eine wichtige Stütze.
    Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen und bringt eine Menge Abwechslung und Spannung mit.
    Man darf mit Hailey und Liev mitfiebern und die verschiedensten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln aber auch die ein oder andere Träne zu.
    Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und musste es in einem Rutsch durchlesen.
    Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 ⭐⭐⭐⭐⭐ Sterne.

  •          
    Ella GreenElla Green wurde 1983 in Oberbayern geboren wo sie auch heute noch zusammen mit ihrem Hund Rusty lebt. Seit 2014 hat sie sich den Genren Romance und Drama verschrieben. Das Schreiben ist für sie nicht nur eine Berufung, sondern das abtauchen in eine andere Welt. Wenn sie nicht an einer neuen Geschichte arbeitet, geht sie gerne in die Berge oder backt Cupcakes.

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Hallo, meine Name ist Ella Green. Ich bin 36 Jahre alt und schreibe seit 2014 Liebesromane mit Happy End Garantie sowie Dramen.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Liebesromane und Dramen mit tiefgründigen Themen.

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Da müsste ich echt nachzählen, aber ich schätze es sind knapp 40 Bücher.

    Wie bist du auf die Buchpassion aufmerksam geworden?

    Ich war bereits auf der BuchPassion in Köln, die mir sehr viel Spaß gemacht hatte. Es ist eine rundum mega gut organisierte kleine Signiermesse.

    Bist Du vielleicht sogar Wiederholungstäter, d.h. Du warst bei der 1. Buchpassion dabei? Wenn ja, warum hast Du Dich erneut angemeldet?

    Wie erwähnt war ich auf der BuchPassion #2 in Köln dabei, also bin ich Wiederholungstäter. Angemeldet hatte ich mich, weil hinter der BuchPassion eine tolle Organisatorin mit einem klasse Team steckt.

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der Buchpassion?

    Ich hoffe, nicht nur treue Leser zu treffen, sondern auch neue Leser zu finden.

    Mit welchen 3 Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Chaotisch, loyal, offen

    Was würde uns an Dir überraschen?

    Das verrate ich lieber nicht lol

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Natürlich, wer hat die nicht?

    Was magst Du ganz besonders an Dir?

    Meine Hände.

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Da ich selbst schreibe und somit immer Buchstaben vor meinen Augen habe, kann ich am besten bei einem Film abschalten.

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Gummibärchen oder Chips und Kaffee ganz viel Kaffee

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Düster, gefährlich, liebevoll

    Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

    Irgendwie steckt in jedem meiner Charakter ein bisschen Ella, also bin ich irgendwie alle lol

    Wenn Du nicht schreiben würdest, wie würdest Du Dich anderweitig (kreativ) ausleben?

    Mit malen. Aber dafür fehlt einfach das Talent. Ein Strichmännlein bekomm ich hin. 

    Jetzt darfst Du noch sagen, was Du schon immer mal loswerden wolltest – egal was.

    Danke, an jeden Leser/jede Leserin, die ich mit meinen Geschichten zum Träumen bringen kann.

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche?

    ab und zu. Wenn, dann immer etwas passendes zur Szene. Bsp.: bei einer traurigen Szene brauch ich traurige Musik.

     
  •        
    Frauke BestemanFrauke Besteman wurde 1980 in Bonn als zweites Kind einer niederländischen Mutter und eines deutschen Vaters geboren und wuchs in einem kleinen Dorf in Nordrhein-Westfalen auf.

    Von Kindheit an Schreiben ihre größte Leidenschaft. Dies war auch der Grund, warum sie eine Ausbildung als Verlagskauffrau machte. Es ist eher einer Reihenfolge glücklicher Zufälle zu verdanken, dass Sie unter dem Pseudonym D.S. Wrights ihren ersten Roman in Englisch bei KDP veröffentlichte.

    Im September 2016 folgte dann die erste deutsche Novelle. Nachdem sie weiterhin hauptsächlich im Englischen tätig war, konzentriert sie sich nun ebenfalls auf den deutschen Markt. Im Zuge dessen hat sie ebenfalls die erste unabhängige Signierveranstaltung Deutschlands, die BuchPassion, ins Leben gerufen.

    Frauke Besteman verfasst (Dark bzw. Urban) Fantasy Romane mit einem Mix aus Thriller, Mystery und Science Fiction. Unter dem Pseudonym D.S. Wrights veröffentlicht sie auf Englisch Erotische Thriller mit paranormalen, Liebesroman- bzw. Horror-Elementen.

     

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Mein Name ist Frauke Besteman und ich wohne momentan im wunderschönen Porz zusammen mit meiner besseren Hälfte und zwei unbeschreiblichen Katzendamen. Zudem bin ich stolze Tante zweier grandioser Jungs. Mein liebstes Hobby ist neben dem Weltenbauen Pen & Paper zu spielen, oder LARP - fragt mich ruhig auf der BuchPassion was das ist. Ich schreibe unter Pseudonymen. Einer davon ist sogar mein wahrer Name. wink

    In welchem Genre finden wir Dich?

    In Englisch bediene ich die Genres Dark Romance, Dark Fantasy und Erotic Horror. Im Deutschen bin ich eher in Fantasy, Urban Fantasy und Paranormal/SciFi Romance unterwegs.

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Im Englischen über 30 und im deutschen arbeite ich an Roman Nr. 2. neben meiner Novelle habe ich noch einen Satirischen Ratgeber herausgegeben, hinter dem einiges an Wissen aus der Psychologie und der Soziologie eingeflossen ist.

    Wie bist du auf die BuchPassion aufmerksam geworden?

    Ich habe sie verbrochen. laughing Nachdem ich auf meinen ersten Signing Events gewesen bin, als Besucher und ausstellender Autor, habe ich vergebens nach etwas Ähnlichen hier in Deutschland gesucht. Das, was ich gefunden habe, war meines erachtens für alle Beteiligten zu teuer oder zu Romance-lastig.

    Bist Du vielleicht sogar Wiederholungstäter, d.h. Du warst bei der 1. BuchPassion dabei? Wenn ja, warum hast Du Dich erneut angemeldet?

    Nur Veranstalterin kann ich einfach nicht sein. Auch wenn ich nicht viele Deutsche Bücher dabei habe, so ist es einfach schön, einen eigenen Tisch zu haben.

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der BuchPassion?

    Dass sie mindestens genau so toll wird, wie das letzte Mal. Dass ich tolle Menschen (weider-)trefffe, und dass die nachfolgenden Veranstaltungen an anderen Orten, auch so einschlagen, wie die erste in Köln.

    Mit welchen 3 Worten würdest Du Dich beschreiben?

    kreativ - enthusiastisch - hingebungsvoll

    Was würde uns an Dir überraschen?

    Dass ich den Großteil der BuchPassion, sowie den Großteil der Arbeiten für meine Bücher ganz alleine mache und dabei noch Spaß habe.

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Ja. laughing

    Was magst Du ganz besonders an Dir?

    Das es mir mehr und mehr gelingt, mit mir selbst im Reinen zu sein.

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Motivational Speaker, Seminarleiter, Comedian? Vielleicht auch Schauspielerin...

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Definitiv Filme, denn sie sind kurzweiliger. Ich habe einfach keine Zeit mehr, selbst zu lesen.

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Etwas leckeres zu Trinken, sonst vergesse ich selbiges.

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    Beides. Ich spare gerne Beträge an, um sie dann für einen bestimmten Zweck auszugeben.

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Da Daria sich nicht damit abfinden kann, dass ihr bester Freund Noah Selbstmord begangen haben soll, nimmt sie die Ermittlungen selbst in die Hand. Als sie ein ominöses, uraltes Buch in Noahs Geheimversteck findet, gerät sie unweigerlich zwischen die Fronten eines ewig andauernden Krieges dreier Fraktionen, von der eine ein Geheimbund ist, dem ihre eigene Familie seit Generationen angehört. Daria muss nicht nur erkennen, dass es die Monster und Feinde, von denen ihr schon als Kind erwählt wurde tatsächlich existieren, sondern dass sie plötzlich zur Zielscheibe eben der Dunkelheit und Menschen geworden ist, die ihre Familie seit Jahrhunderten bekämpft.

    Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

    Um ehrlich zu sein bin ich ziemlich glücklich mit dem, was ich habe. Ich würde mit keinen von ihnen tauschen wollen.

    Welches ist Dein absolutes Lieblingsbuch?

    Kein Buch, aber eine Reihe: die Kelewan-Saga von Raymond Feist und Janny Wurtz, weil sie einfach alles hat.

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Nein, sie lenkt mich nur ab.

    Jetzt darfst Du noch sagen, was Du schon immer mal loswerden wolltest – egal was.

    Ich freue mich darauf, Euch auf der BuchPassion zu sehen!

     

     

    Stimmen zu den Büchern

    Heike St. von Bücher Fanpage Freunde über Zweihalbe Leben      

    ich muss sagen, ich finde Zwei halbe Leben einen wirklich gelungen Kurzroman. Die Autorin schreibt flüssig, es lässt sich sehr angenehm lesen. Das beste daran finde ich jedoch, dass es der Fantasie des Lesers überlassen wird, warum Christine bald an ihrem Verstand zweifelt. ich habe es in einem Rutsch durchgelesen und bin sehr begeistert. Meine Bilder liefen und das obwohl es ein relativ kurzes Buch ist. Die Protagonisten finde ich sehr gut beschrieben, ich habe mir ein gutes Bild von ihnen machen können!
    Da es mein erstes Buch der Autorin war werde ich auf jeden Fall weitere von ihr Lesen, mir gefällt die Art wie sie schreibt. Von mir gibt es volle Punktzahl und eine absolute Lese Empfehlung - vielen Dank für wirklich interessante Lesezeit!

    ReorxDe von BuchPassion über Zweihalbe Leben      

    Das tolle an diesem Buch ist, dass die Autorin es dem Leser überlässt, wie sich die Situation um die Hauptdarstellerin verhält...durch eine Kopfverletzung hervorgerufene Halluzination, eine psychische Erkrankung oder gar doch etwas Paranormales etc.? Sehr cool!
    PS Ich tendiere übrigens dazu, dass sie eine traumatischbedingte Halluzination hat...Genial!

    ReorxDe von BuchPassion über Blood (English Edition)       

    Das sind die ersten hundert Seiten des ersten Teils einer Trilogie. Der vollständige 1. Teil ist für den Sommer 2018 angekündigt. Die Autorin schafft es, dass sich der Leser sehr gut in die Rolle der Serienkillerin, aber auch in die Rolle des Polizisten hineinversetzen kann. Das Zusammentreffen der beiden Protagonisten ist...ach lasst euch überraschen - mir hat es gefallen und der nächste Teil ist bereits gekauft!
    PS: Keine Sorge vor der englischen Sprache, man findet sich sehr schnell zurecht und es ist wirklich nicht kompliziert geschrieben.

  •        
    Katharina Gerlach / Leonie JoyKatharina Gerlach wurde 1968 geboren und wuchs mit drei jüngeren Brüdern mitten in einem Wald im Herzen der Lüneburger Heide auf. Schon früh verschwand sie tagelang in magischen Abenteuern, vergangenen Zeiten oder unheimlichen Märchenwäldern, denn auch junge Wilde lernen irgendwann Lesen.

    Es blieb nicht beim Lesen. Während einer Lehre zur Landschaftsgärtnerin schrieb sie ihren ersten Roman, ein Buch voller Anfängerfehler. Zum Glück gab es auch Bücher darüber, wie man es richtig macht, und so erschienen bald die ersten Kurzgeschichten.

    Zurzeit lebt sie mit ihrem Mann, drei Kindern und einem Hund in einem Häuschen nicht weit von Hildesheim und - na, was wohl - schreibt an ihrem nächsten Roman. Katharina Gerlach hat diverse Kurzgeschichten in Anthologien veröffentlicht, sowie ein E-Book für die Serie "The 33 Worst Mistakes Writers Make About..." der bekannten amerikanischen Fantasy-Autorin Holly Lisle.


    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Leonie Joy ist ein geschenkter Name. Unter meinem Mädchennamen, Katharina Gerlach, schreibe ich schon lange, habe aber erst kürzlich mein Interesse an wendungsreichen Liebesgeschichten entdeckt. Angefeuert werde ich von meinem Ex-Liebhaber-jetzt-Ehemann. Er ist seit über 35 Jahren meine Rettungsleine zur echten Welt. Zur Zeit lebe ich für Momente gestohlenen Glücks mit meinem Liebsten, während ich Bücher schreibe und mich um drei Kinder, einen Hund und einen Enkel kümmere, sowie um die (urgs) Wäsche.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Unter dem Namen Leonie Joy bin ich im romantischen Sektor unterwegs. Als Katharina Gerlach schreibe ich Fantasy und historische Romane.

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Die Originalinhaberin des Namens Leonie Joy verfasste mit mir (als Katharina Gerlach) die High School Drachen Trilogie. Als Katharina Gerlach bin ich bei etwa 10 Romanen, 12 Novellen und zahlreichen Kurzgeschichten – ganz genau weiß ich es nicht, da müsste ich nachzählen. Vieles liegt auch noch in meiner Schublade, da ich mit der Arbeit kaum nachkomme.

    Wie bist du auf die Buchpassion aufmerksam geworden?

    Eine Facebook Bekannte hat mich weitergeleitet.

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der Buchpassion?

    Ich hoffe darauf, mit interessierten Leser*innen in Kontakt zu kommen, die genau solche Leseratten sind, wie ich es (immer noch) bin. Außerdem wäre es schön, ein paar Bücher an die Frau/den Mann bringen zu können.

    Mit welchen 3 Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Wissensdurstig, fürsorglich, bienenfleißig (obwohl der Titel als fleißigstes Tier ja eigentlich an die Ameisen gehen müsste).

    Was würde uns an Dir überraschen?

    Dass ich tatsächlich die Erziehung von drei Teenagern überlebt habe und mich trotzdem auf die „Aufzucht“ meines Enkels einlasse (?)

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Ich vergesse über dem Schreiben und/oder Lesen leider manchmal den Haushalt. Zum Glück ist mein Mann, leidgeprüft, mittlerweile abgehärtet.

    Was magst Du ganz besonders an Dir?

    Ich finde es toll, dass ich immer noch interessante Dinge über die Welt und meine Mitmenschen herausfinden kann, denn nichts ist so faszinierend wie Wissen.

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Schriftstellerin – und genau das tue ich. Zwar bin ich dadurch finanziell stark von meinem Mann abhängig, aber unsere Liebe ist nach über 35 Jahren immer noch stark genug, das zu ertragen.

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Ganz klar: Bücher (aber natürlich habe ich auch ein paar Lieblingsfilme, z.B. Dr. Who, Studio Ghibli, Drei Haselnüsse für Aschenbrödel, Microcosmos)

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Das Schreiben meiner Bücher IST meine Nervennahrung. Während ich schreibe, beame ich mich in fremde Welten, erforsche abenteuerliche Gebiete und lerne faszinierende Menschen kennen. Tauche ich wieder auf, finde ich mich in einem Dorf wieder, ca. 150km von Familie und Freunden entfernt, in dem dreimal täglich ein Bus fährt und jeder jeden kennt. Das hat seine Vorzüge, aber auch viele Nachteile. Eins enthält diese Welt aber ganz sicher nicht:  Nervennahrung.

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    *blush* Ich gehöre zur aussterbenden Rasse der Geizhälse. Mir muss man leider lange auf den Schwanz treten, bevor ich freiwillig Geld ausgebe. Nur wenn es um die Gesundheit von Freunden und Familie geht, zücke ich sofort das Portemonnaie.

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Ich schreibe zur Zeit an einem Liebesroman mit Krimi-Elementen, in der sich eine talentierte, völlig auf die Rettung von Leben fokussierte Heilerin ausgerechnet in ihren größten Widersacher verliebt: in den Tod. Das Buch wird der Auftakt einer Reihe, in der die Paladine der Welt und mit ihnen verbundene Liebesgeschichten im Vordergrund stehen.

    Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

    Eine leichtere Frage habt ihr nicht? Ich habe über so viele verschiedene Figuren geschrieben und alle geliebt. Da fällt mir die Wahl nicht leicht … Hmmm, vielleicht wäre ich gerne Juma aus dem Buch „Regen für Juma“. Die Geschichte spielt im steinzeitlichen Afrika in einer Welt, in der die Götter real sind und in der die Frauen die Geschicke der Stämme leiten. Da ich sehr für die Gleichberechtigung der Frau bin, denke ich, dass mir ein Leben dort Freude machen würde (natürlich nach dem Ende der Probleme in meinem Roman).

    Wenn Du nicht schreiben würdest, wie würdest Du Dich anderweitig (kreativ) ausleben?

    Ich würde Geschichten erzählen. Sie sind mein Leben.

    Jetzt darfst Du noch sagen, was Du schon immer mal loswerden wolltest – egal was.

    Öhm … Ein Hoch auf Frauen – Übrigens gibt es sowieso nur deshalb zwei biologische Geschlechter, weil die Natur ein Problem mit der Energieversorgung hatte (die Mitochondrien zweier Individuen vertragen sich nicht, und da diese kleinen Zellbausteine nun mal den gesamten Energiehaushalt eines Mehrzellers beherrschen, musste ein Weg her, wie die Erbinformation in einer Samenzelle in die Eizelle befördert werden konnte, ohne einen Krieg der Mitochondrien auszulösen. Tipp: bei der Samenzelle sitzen die Mitochondrien nicht in der Zelle sondern am Schwanz … und wer da noch sagt Männer wären nicht schwanzgesteuert … ich glaub ich halte jetzt besser den Mund).

    Welches ist Dein absolutes Lieblingsbuch?

    Ich habe keines, nur eines ist mir im Moment wichtig: die Bücher, die ich lese, müssen von Indie-Autor*innen sein. Große Namen lese ich schon lange nicht mehr, bzw. sehr selten. Die sind mir meistens zu sehr „Mainstream“ (obwohl ich natürlich nichts dagegen hätte, wenn meine eigenen Bücher den „Mainstream“-Leser*innen gefallen würden. ;-) )

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Nein, ich bevorzuge Stille. Musik gibt es genug auf die Ohren, wenn Kinder und Mann wieder da sind.

     

  •          
    Louisa Beele "Louisa Beele ist das Pseudonym, unter dem ich seit Kurzem meine Geschichten veröffentliche. Gleich mein erstes Buch »Hin und... weg von dir« wanderte auf Platz 1 der Ebook-Besteller, wovon ich noch immer völlig überwältigt bin. Anders als viele Autoren schreibe ich nicht schon seit Ewigkeiten, sondern habe nach einigen Versuchen in meiner Jugend eine längere Pause eingelegt. Bücher von völlig unterschiedlichen Autoren haben zwar immer einen großen Stellenwert in meinem Leben eingenommen, doch erst vor zwei Jahren habe ich selber so richtig mit dem Schreiben begonnen."

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Mein Name ist Louisa Beele und ich bin Autorin. Mit meinem Mann, unseren drei Kindern, einem Hund und drei Katzen lebe ich im Bergischen Land, wo ich auch meine Romane schreibe.
    Meine Bücher handeln von der Liebe und von denen, die sie manchmal nicht suchen, aber letztendlich doch von ihr gefunden werden. Sie haben – zumindest bisher – immer ein Happy End. Ich liebe es, mich beim Schreiben in meinen eigenen Geschichten zu verlieren und bin oft selbst gespannt, wie sie enden.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Ich schreibe im Bereich Romance und Romantic Suspense

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Ich glaube, sechzehn.

    Wie bist du auf die BuchPassion aufmerksam geworden?

    Über eine Autorenkollegin und auf Facebook.

    Bist Du vielleicht sogar Wiederholungstäter, d.h. Du warst bei der 1. Buchpassion dabei? Wenn ja, warum hast Du Dich erneut angemeldet?

    Tatsächlich bin ich dann wohl Wiederholungstäter, denn ich war bei der ersten Buchpassion dabei. Die Veranstaltung hat mir so gut gefallen, dass ich bei der nächsten unbedingt wieder dabei sein wollte. Leser und Autoren haben dort eine viel bessere Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen, als auf großen Messen.

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der BuchPassion?

    Tolle Gespräche mit tollen Gästen, begeisterten Lesern und lieben Kollegen.

    Mit welchen drei Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Sympathisch, Humorvoll, Teamplayer 

    Was würde uns an Dir überraschen?

    Wenn ich plötzlich Horrorgeschichten schreiben würde.

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Ich lasse mich viel zu schnell ablenken.

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Autorin

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Bücher

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Brauche ich nicht. Ein guter Kaffee oder auch mal Tee genügt.

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    Geld ausgeben.

     
    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Musik höre ich beim Schreiben nur zeitweise. Manchmal, wenn ich mich sehr konzentrieren muss, stört sie nur. Die Musikrichtung richtet sich immer danach, woran ich gerade schreibe.

     

     

    Stimmen zu den Büchern

    Heike St. von Bücher Fanpage Freunde über Kill me softly (Touch of Darkness 1)     

    Schon das Cover verspricht eine heiße, düstere und spannende Geschichte und genau das habe ich bekommen - einfach Klasse! Das Cover finde ich absolut toll, es hat das gewisse Extra und springt einem sofort ins Auge.
    Da treffen Liv und Drake aufeinander - Liv, bisher eigentlich eher in einer heilen Welt Zuhause; Drake, Auftragskiller, düster und gefährlich aber sie kann sich ihm nicht entziehen. Sie weiß, er ist gefährlich aber er hat auch etwas, dass sie einfach bei ihm hält.
    Drake, der durch sein Eingreifen eine "Welle" ans Rollen gebracht hat, wo auch sein Leben irgendwie total durcheinander gebracht wird.
    Der flüssige Schreibstil hat mich von Anfang an gefesselt und ich konnte nicht mehr aufhören zu Lesen. Die Story ist spannend bis zum Schluss, meine Emotionen wurden mehrfach durcheinandergewirbelt und ich habe die Erlebnisse der beiden unglaublich gut mitfühlen können.
    Die Protagonisten finde ich wirken echt, authentisch und lebendig. Man hat deren Gefühle, Gedanken total gut nachvollziehen können.
    Der Spanungsbogen wird bis zum Ende gehalten und mir hat das Lesen einfach unglaublichen Spaß gemacht und ich bin richtig tief abgetaucht.
    Eine total gelungene Story mit einem tollen Mix aus Thriller/Liebe/Erotik/Spannung, die einen gefangen nimmt und nicht mehr loslässt bis zum Schluss. Von mir gibt es volle Punktzahl und eine absolute Leseempfehlung - Kill me softly war Spannung pur, in jeder Hinsicht!

     
    März 2019
  •      
    Mike Gorden Mike Gorden ist Jahrgang 1962 und stammt aus Bremen. Nach dem Chemiestudium sattelte er um auf Kaufmann. Seit 1997 betreibt er einen der ältesten, deutschen Onlineshops.

    Anfang der Neunziger fing er an, Kurzgeschichten zu schreiben. Zunächst nur für sich selbst. Das erste Romanprojekt scheiterte. 2014, während eines Urlaubs mit Ehemann und Hunden auf einer französischen Kanalinsel, platzte dann der Knoten. Seitdem hat er mehrere Hard-SciFi Kurzgeschichten geschrieben und den 600-seitigen SciFi-Thriller »Gefahr von der anderen Seite« veröffentlicht.

    Sein Motto lautet: »Es ist nie zu spät für einen neuen Anfang.« Der zweite Teil seines Thrillers trägt den Titel »Der gefrorene Urknall« und befindet sich derzeit im Lektorat. Weitere Romane, Kurzgeschichten und Novellen sind in Planung.



    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Ich bin Jahrgang 1962 und stamme aus Bremen. Nach dem Chemiestudium sattelte ich um auf Kaufmann. Seit 1997 betreibe ich einen der ältesten, deutschen Onlineshops.
    Anfang der Neunziger fing ich an, Kurzgeschichten zu schreiben. Zunächst nur für mich selbst. Das erste Romanprojekt scheiterte. 2014, während eines Urlaubs mit Ehemann und Hunden auf einer französischen Kanalinsel, platzte dann der Knoten. Seitdem habe ich mehrere Hard-SciFi Kurzgeschichten geschrieben und den 600-seitigen SciFi-Thriller »Gefahr von der anderen Seite« veröffentlicht.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Ich schreibe Thriller und Science Fiction. Es gibt neben anderen auch zwei schwule Hauptfiguren. Deswegen ist es aber nicht gleich eine Gay-Romance ?

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Zwei

    Wie bist du auf die Buchpassion aufmerksam geworden?

    Eine befreundete Bremer Bloggerin hat mich im Dezember 2017 interviewt und mich auf die geplante Veranstaltung hingewiesen.

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der Buchpassion?

    Mehr Sichtbarkeit, neue Kontakte und natürlich viele Verkäufe.

    Mit welchen 3 Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Außer schreibfreudig? freundlich, pedantisch, schwul.

    Was würde uns an Dir überraschen?

    Daß sich unter meinen laufenden Projekten ein sehr harter Pornothriller befindet.

     
    Was magst Du ganz besonders an Dir?

    Die Fähigkeit, Dinge in Frage zu stellen, die andere einfach hinnehmen.

     
    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Bücher

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Ruhige Musik, viel drumherum lesen, Rückkopplung von meinem Partner

     
    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Mysteriöse Auswirkungen einer Dimensionspforte im CERN lassen sich am Ende nur mit einem Modell erklären: Dem gefrorenen Urknall. Eine Geheimgesellschaft will die Pforte für sich haben und nimmt dabei keine Rücksicht auf Kollateralschäden.

    Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

    Nein. Sie dürfen dank mir tolle Dinge erleben. Mir persönlich wäre solch ein Leben aber zu aufregend.

    Wenn Du nicht schreiben würdest, wie würdest Du Dich anderweitig (kreativ) ausleben?

    Komponieren.

    Jetzt darfst Du noch sagen, was Du schon immer mal loswerden wolltest – egal was.

    Ich finde es schade, daß es heutzutage nicht mehr reicht, gutes Handwerk abzuliefern, weil die Masse der Neuerscheinungen einfach zu groß ist.

    Welches ist Dein absolutes Lieblingsbuch?

    Der Krieg der Träume von Robert Silverberg

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Ruhige Hintergrundmusik, z.B. Classic Movie oder Lounge 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.