BuchPassion #2

  •        
    Alexandra_Demmer-BrackeIm letzten Jahrtausend geboren entging A. Demmer-Bracke dem prophezeitem Schicksal bei der Müllabfuhr zu landen - einen Beruf, dem sie sehr viel Respekt entgegenbringt. Sie selbst schreibt "Die eigene Vorstellung, das ist immer so eine heikle Sache. Möglichst möchte man gut dastehen, nicht zu viel und nicht zu wenig preisgeben. Und... Da hört es auch schon auf, denn das ist... Soooo langweilig!"

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Mein Name ist Alexandra Demmer-Bracke und ich bin 44 Jahre jung. Mutter von zwei Kindern, einem Hund und einer Katze. Und, ach ja … ich bin ein bisschen verrückt.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Fantasy. Dabei bediene ich gerne mehrere Untergenres wie Romance Fantasy, Mystic Time Travel Romance und mal schauen, was da noch so kommt.

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Bisher drei und im kommenden April kommt mein viertes raus. Dicht gefolgt von Nummer fünf.

    Wie bist du auf die BuchPassion aufmerksam geworden?

    Über eine mir bekannte Autorin, die letztes Jahr mit dabei war. Außerdem konnte man auf den Social Media Kanälen gar nicht drum herum kommen.

    Bist Du vielleicht sogar Wiederholungstäter, d.h. Du warst bei der 1. Buchpassion dabei? Wenn ja, warum hast Du Dich erneut angemeldet?

    Nein, dies ist meine erste BuchPassion.

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der BuchPassion?

    Auf alles Fälle Erfahrungswerte plus natürlich neue Leser. Außerdem freue ich mich wahnsinnig, wenn ich die Zeit finden werde, mich mit anderen AutorInnen auszutauschen. Alles in allem bin ich auf das gesamte Feeling gespannt.

    Mit welchen drei Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Verrückt, ehrgeizig, positiv.

    Was würde uns an Dir überraschen?

    Das käme eindeutig auf die Erwartungshaltung an.

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Ja, leider. Ich rauche. Aber ich arbeite daran. Gedanklich.

    Was magst Du ganz besonders an Dir?

    Meine unerschöpfliche Fantasie und das ich meist positiv denke.

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Dem gehe ich seit fast drei Jahren nach! Ich schreibe.

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Definitiv Bücher. Aber wenn ich TV schaue, dann ist es meist eine Serie, die es mir angetan hat.

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Keine Bestimmte.

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    Lieber würde ich sparen. Aber wenn ich kann, gebe ich auch gerne aus.

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Sinnlich, tragisch, magisch.

    Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

    Wenn ich die Tragik dabei abschütteln könnte, am liebsten Mayla aus Mayla&Mo. Durch die Energie – Epochen reisen zu können kann verdammt cool sein.

    Wenn Du nicht schreiben würdest, wie würdest Du Dich anderweitig (kreativ) ausleben?

    Im Garten. Leider meckert mein Rücken da meist.

    Welches ist Dein absolutes Lieblingsbuch? Wie soll man sich da nur festlegen?

    Das kann ich auf keinen Fall an einem Buch festmachen. Das geht nicht. Nein, nein, nein!

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Manchmal ja, manchmal nein. Wenn mir mal die Umsetzung fehlt, dann eher ja. Mit Musik auf den Ohren, klappt es dann.

    Jetzt darfst Du noch sagen, was Du schon immer mal loswerden wolltest – egal was.

    Lest meine Bücher und gebt mir Resonanz!!!

    Was möchtest Du sonst noch über Dich verraten?

    Noch nie habe ich eine Lesung gehalten. Drei Mal wurde ich schon gefragt, aber ich bin zu feige. Dabei ist das sonst eigentlich keines meiner Makel. Also … psssst!

     

     

    Stimmen zu den Büchern

     

     

    März 2019
  •            
    Ava Innings/ Violet TrueloveViola Plötz, Jahrgang 1979, studierte Kommunikationsdesign und machte sich nach ihrem Abschluss als Hochzeitsfotografin und Designerin selbstständig.
    Im Jahr 2014 ereilte sie eine Midlife-Crisis und sie beschloss, endlich ihren langersehnten Lebenstraum vom eigenen Roman zu verwirklichen. Im Dezember 2014 veröffentlichte sie unter dem Pseudonym Violet Truelove über neobooks ihren Roman »Ein Surfer zum Verlieben«, der es auf die Shortlist für den Indie Autor Preis schaffte. Kurze Zeit später wurde sie durch ihren erfolgreichen Debütroman entdeckt und unterzeichnete einen Autoren-Vertrag für ihre New Adult Reihe »Waves of Love«, die sie als Ava Innings schreibt, bei feelings (Droemer Knaur).
    Die Autorin lebt zusammen mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in einem Mehrgenerationenhaus im Taunus, also viel zu weit vom Meer, welches sie so liebt und das ihre Geschichten prägt, entfernt.

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Mein Name ist Viola Plötz. Ich schreibe als Ava Innings und Violet Truelove. Im kommenden Jahr erscheinen jedoch auch Bücher unter dem Pseudonym Ivy Andrews.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Ich schreibe Liebesromane und am liebsten New Adult oder Surfer Romance. Wobei ich auch ein Faible für Rockstar Romance habe.

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Über dreißig.

    Wie bist du auf die Buchpassion aufmerksam geworden?

    Über Facebook.

    Bist Du vielleicht sogar Wiederholungstäter, d.h. Du warst bei der 1. Buchpassion dabei? Wenn ja, warum hast Du Dich erneut angemeldet?

    Ja, ich bin Wiederholungstäterin ;-) Mir hat es beim letzten Mal so gut gefallen, da wollte ich dieses Mal wieder dabei sein.

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der Buchpassion?

    Ich hoffe, dass die Stimmung und Atmosphäre ebenso toll wie beim ersten Mal ist.

    Mit welchen drei Worten würdest Du Dich beschreiben?

    witzig, kreativ, ehrlich

    Was würde uns an Dir überraschen?

    meine spirituelle Seite 

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Ja, ich bin eine furchtbare Hausfrau und kann total schlecht mit Geld umgehen.

    Was magst Du ganz besonders an Dir?

    Ich mag besonders an mir, dass ich eine Kämpferin bin und nie aufgebe.

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Ich wäre Autorin.

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Ich lese lieber.

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Schokolade und Eiscreme … lässt sich auch wunderbar kombinieren.

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    ausgeben – wie gesagt, ich bin echt mies im Umgang mit Geld ;-)

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Heißer Profi-Surfer mit dunklem Geheimnis trifft auf die Frau, deren Leben er ruiniert hat und versucht alles, um seine Schuld zu begleichen. 

    Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

    Von all meinen Profi-Surfern wäre ich am liebsten Rory, weil er am „wenigsten kaputt“ ist. Abgesehen davon kann der Mann surfen wie kein Zweiter, ist, reich und sieht gut aus. Ich schätze, ich hätte wohl eine Menge Spaß ;-) 

    Wenn Du nicht schreiben würdest, wie würdest Du Dich anderweitig (kreativ) ausleben?

    Dann würde ich fotografieren. Das habe ich schließlich auch all die Jahre vorher gemacht.

    Jetzt darfst Du noch sagen, was Du schon immer mal loswerden wolltest – egal was.

    In einer Welt, in der du alles sein kannst, sei nett – denn nett ist definitiv nicht der kleine Bruder von scheiße.

    Welches ist Dein absolutes Lieblingsbuch? Wie soll man sich da nur festlegen?

    Die Frau des Zeitreisenden.

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    ja, und alles, was mir gefällt. Mein Musikgeschmack ist ebenso chaotisch wie ich. 

    Was möchtest Du sonst noch über Dich verraten?

    – Okay, ihr habt es so gewollt, hier noch einmal drei unnütze Fakten über mich:
    1. Ich trage Schuhgröße 41.
    2. Ich liebe Lakritze.
    3. Ich habe nach meinem Studium als Hochzeitsfotografin gearbeitet.

     

    Stimmen zu den Büchern 

    Beate Majewski [BuchPassion-Blogger] von Unsere Bücherecke über Mad Crush - Strider's Secret      

    Mir fällt hier nur ein Satz ein : ich liebe den Schreibstil ,die Charaktere und den Switch der Tiefe hin zur Leichtigkeit.
    Jeder trägt eine Vergangenheit mit sich rum , diese lässt sich nur schwer ignorieren.
    Doch kommt die Liebe konsequent und echt , wird eine Zukunft sichtbar. Das Gestern verblasst und das Morgen wird umarmt .
    Herrlich diese Story in ihrer Kombination. Meine Empfehlung.

     

     

    März 2019
  •  

    Zurück in Köln!

    Die BuchPassion #2 wird am 02.11.2019 in Köln, erneut im ParkInn Köln City West, stattfinden. Der Anmeldeschluss für Autoren ist bereits verstrichen!

    Wir können es kaum erwarten, Euch die teilnehmenden Autoren nach und nach vorzustellen! Die vorläufige Liste werden wir am 01.03.2019 veröffentlichen!

  •        
    Emma SmithEmma Smith wurde 1988 im Ruhrgebiet geboren und schrieb schon als 10-Jährige ihre eigenen Geschichten. Mittlerweile genießt sie im Privaten ihr Kleinstadtleben mit Mann und Kindern und erschafft zwischen Haushalt und Kinderspielzeug ihre eigene Bücherwelt rund um Liebe, Lust und Leidenschaft.
    Seit 2017 verfasst sie unter dem Pseudonym Emma Bell auch Fantasygeschichten.

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Mein Name ist Emma Smith, bin 30 Jahre alt und schreibe seid ich denken kann Bücher^^

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Ich schreibe Liebesromane, aber auch an Fanatasygeschichten versuche ich mich.

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Es dürften an die 25 mittlerweile sein.

    Wie bist du auf die BuchPassion aufmerksam geworden?

    Durch Facebook und einigen Lesern.

    Bist Du vielleicht sogar Wiederholungstäter, d.h. Du warst bei der 1. Buchpassion dabei? Wenn ja, warum hast Du Dich erneut angemeldet?

    Da ich letztes Jahr im Oktober auch die Frankfurter Buchmesse besucht habe, war Köln für mich zeitlich nicht machbar. Das hat sich 2019 Gott sei dank geändert.

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der BuchPassion?

    Viel Spaß mit meinen Lesern :-) Ich liebe es zu quatschen, da kommt eine Messe gut.

    Mit welchen drei Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Ungeduldig, stur und wissbegierig^^

    Was würde uns an Dir überraschen?

    Dass ich tatsächlich auch mal ruhig sein kann.

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Mein täglicher Kaffeekonsum!

    Was magst Du ganz besonders an Dir?

    Ich kann gut zuhören, dass hat man mir zumindest öfters gesagt.

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Ich mache schon dass, was ich ausüben möchte. Ich bin Autorin.

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Ich lese lieber.

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Je nach Bedarf, aber meistens muss ein Getränk bei mir stehen. Kaffee oder ein leckerer Saft.

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    Ha! Was wohl? ;-)

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Lustig, Aufschlussreich und unwiderstehlich ;-)

    Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

    Jepp, wäre Gleichheit mehrere … Bleibt aber mein Geheimnis.

    Wenn Du nicht schreiben würdest, wie würdest Du Dich anderweitig (kreativ) ausleben?

    Ich liebe es, mit Menschen zu arbeiten. Das klingt jetzt total zweideutig, aber im Gesundheitswesen wäre ich dann vermutlich. Ein toller Kontrast zu meinem Job als Autorin.

    Jetzt darfst Du noch sagen, was Du schon immer mal loswerden wolltest – egal was.

    Zehn Ziegen zogen zehn Zentner Zucker zum Zoo^^Wiederhol das mal schnell.

    Welches ist Dein absolutes Lieblingsbuch? Wie soll man sich da nur festlegen?

    Auf eines könnte ich mich nicht festsetzen. Gott sei dank^^

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Ja, natürlich. Meistens höre ich die Songs, die zum jeweilige Kapitel passen. Momentan höre ich auch Filmmusik.

    Was möchtest Du sonst noch über Dich verraten? 

    Ich gehöre zu den Spätzündern. Meinen Führerschein hab ich erst mit 25 gemacht. Gib es zu, du hast beim ersten Satz, etwas anderes gedacht ;-)

     

    Stimmen zu den Büchern

     

     

    März 2019
  •      
    Ina KloppmannIna Kloppmann ist verheiratet, hat einen erwachsenen Sohn und ist in Hannover aufgewachsen. Sie liebt die Vielseitigkeit dieser Stadt, die noch immer zu Unrecht als Provinz bezeichnet wird. Dass es dort ganz anders zugehen kann, erfährt der Leser durch ihre spannenden und unterhaltsamen Romane, in der sie ihre ganz eigene Sicht vom Mikrokosmos Hannover beschreibt, die Handlungen können aber auch in jedem beliebigen anderen Ort stattfinden.

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Eine Frau in den besten Jahren, die sich immer mal wieder gern neu erfindet. Nicht nur im wahren Leben, das spiegelt sich auch in meinen Büchern wider. Ich möchte meine Leser unterhalten, Spannung erzeugen, aber auch zum Nachdenken anregen. Nicht alles worüber ich schreibe ist fiktiv. Es bleibt aber mein Geheimnis, welcher Teil davon mir oder den Menschen, die mich auf meinem Weg begleiten oder begleitet haben, der Realität entspricht und welcher Teil davon nur meiner Fantasie entsprungen ist :-) Im Gegensatz dazu ist die Geschichte meines aktuellen Buches „Befreit“ aus der Reihe Short Storys to Go frei erfunden.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Frauenromane, Kriminalromane & Psychothriller

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Bisher fünf:
    Aus der Reihe „Familie Schmidtke & Co.:
    Band 1: „Bereue“
    Band 2: „Anders“
    Band 1 + 2: Doppelausgabe beider Bücher: „Bereue & Anders“ Krimis two Go
    Band 3: „Hassliebe“ Krimi für Frauen

    Neue Reihe: „Short Storys to Go“ für zwischendurch und unterwegs.
    Band 1: „Befreit“

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der Buchpassion?

    Ich lasse mich überraschen, bin das erste Mal dabei und freue mich vor allem auf den persönlichen Kontakt zu den Lesern, Bloggern und Autorenkollegen.

    Mit welchen 3 Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Tolerant, neugierig und etwas chaotisch :-)

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    Ausgeben, am liebsten für Reisen.

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Mein Psychokrimi „Befreit“ ist der erste Band meiner neuen Reihe „Short Storys to Go“, mit jeweils einer abgeschlossenen Kurzgeschichte für zwischendurch und unterwegs. Die Länge des Textes ist im Gegensatz zu meinen anderen Büchern so gestaltet, dass man z.B. die Zeit im Wartezimmer beim Arzt, Friseur oder während einer Bahnfahrt mit einer spannenden Geschichte überbrücken kann.

    Jetzt darfst Du noch sagen, was Du schon immer mal loswerden wolltest – egal was.

    Aktuell, ein Herzensprojekt:

    Ende Februar wurde ein neues Buch veröffentlicht:  „Spannung, Abenteuer & Liebe“. Ich bin eine von 20 AutorINNen die jeweils eine Kurzgeschichte erzählen, jede ist auf ihre Art und Weise besonders und absolut lesenswert. Die Anthologie ist ein Gemeinschaftsprojekt der Kontaktstelle Literatur des Landkreises Peine, dem Peiner Autorenstammtisch, der Facebook Autorengruppe Autoren_Netzwerk und dem Telegonos Verlag. Alle Autorentantiemen aus diesem Werk gehen an die Hospizbewegung Peine e.V., ein gemeinnütziger Verein, der auch auf Spenden angewiesen ist. 

    Die ehrenamtlich Mitarbeitenden dieses ambulanten Hospizdienstes begleiten schwerstkranke und sterbende Menschen und deren Angehörige, sowie Familien, in denen Kinder und Jugendliche eine lebensbegrenzende Diagnose erfahren haben. Ich weiß, wie wichtig so eine Institution ist. Meine Eltern waren beide an Krebs erkrankt und nacheinander innerhalb eines Jahres verstorben. Meine Schwestern und ich hatten sie bis zum Schluss auf ihrem Weg begleitet. Wir waren dankbar für die menschenwürdige Betreuung und die seelische Unterstützung, die das Sterben meiner Eltern und uns den Abschied erleichterte …

     

     

    Stimmen zu den Büchern

     

     

    März 2019
  •        
    Katja DederichsKatja Dederichs lebt in Köln und wurde auch dort geboren. Schon als Kind liebte sie es, in Büchern zu versinken und darüber hat sich mit den Jahren eine ganz eigene Leidenschaft entwickelt. Ihr Wunsch ist es, Menschen mit in die Geschichten zu nehmen. Ein Lächeln zaubern, eine Träne entlocken, einfach für einen Augenblick die Herzen höher schlagen lassen. 

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Ich bin Katja Dederichs, wohnhaft in Köln und Mama von zwei Pubertieren. ? Mit Hobbys kann ich leider nicht aufwarten, da das Schreiben all diesen Raum einnimmt. Und ich liebe es.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Ich mag es fantasievoll, daher sind einige Romane in der Dark Fantasy angesiedelt, immer dabei eine Portion Romantik. Allerdings habe ich auch einen Roman inkl. einem Drama auf die Welt losgelassen.

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Im April 2019 wird mein viertes Buch erscheinen und ein weiteres ist für Ende des Jahres geplant.

    Wie bist du auf die BuchPassion aufmerksam geworden?

    Mitte 2018 durch einen Facebook Post. Zunächst war ich aber noch unentschlossen, bis eine liebe Bloggerin mir liebevoll einen Tritt in den Hintern verpasste. Tja, so war ich dann dabei - BuchPassion 2018.

    Bist Du vielleicht sogar Wiederholungstäter, d.h. Du warst bei der 1. Buchpassion dabei? Wenn ja, warum hast Du Dich erneut angemeldet?

    Weil ich dieses Event echt lieben gelernt habe. Es war ein ereignisreicher Tag, gespickt mit wundervollen Begegnungen. Viele Gesichter, Kollegen und Leser haben grandiose Eindrücke hinterlassen, von denen ich noch lange gezehrt habe.

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der BuchPassion?

    Mindestens einen genauso bunten und fantastischen Tag, wie im vergangenen Jahr. ?

    Mit welchen drei Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Pink (definitiv), offen und neugierig

    Was würde uns an Dir überraschen?

    Wenn meine Haare plötzlich eine “normale”Haarfarbe hätten ?.

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Mit Sicherheit, aber mir will partout Grad keine einfallen. ?

    Was magst Du ganz besonders an Dir?

    Meine Offenheit Menschen zu begegnen und sie um ihrer selbst Willen zu akzeptieren.

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Autorin. Tatsächlich!

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Mh, schwierig. Kommt auf meine Verfassung an, aber im Grund schätze ich die Farbenvielfalt und die wesentlich bunteren Bilder, die mir ein gutes Buch bieten kann.

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Nüsse, egal in welcher Form.

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    Leider Zweiteres. Ich steh auf Einhörner und kann da nur schwer widerstehen, wenn ich Deko finde.

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Schwere Kost, weil es ein emotional ergreifendes Schicksal behandelt.

    Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

    Nein. Ich mag meine Protagonisten und würde gern den ein oder anderen kennen wollen, aber ich bleibe lieber ich selbst. ?

    Wenn Du nicht schreiben würdest, wie würdest Du Dich anderweitig (kreativ) ausleben?

    Ich würde zeichnen und Malen.

    Welches ist Dein absolutes Lieblingsbuch?

    Feuer und Stein von Diana Gabaldon.

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Absolut, ohne geht es kaum. Ich liebe gällische Follklore oder auch spanische Gitarrenstücke. Ab und an darf es aber auch mal etwas Klassik sein, gerne Geige oder Cello.

    Was möchtest Du sonst noch über Dich verraten?

    Auf der BuchPassion darf man mich gern löchern, deswegen schweige ich an dieser Stelle. Sonst hab ich ja schon alles verraten, wäre ja langweilig. ?

    PS: Ich freu mich schon jetzt auf euch alle ?

     

    Stimmen zu den Büchern

     

    Beate Majewski [BuchPassion-Blogger] von Unsere Bücherecke über Schwarzer Regen und Seifenblasen     

    Zuerst sah ich ein Cover, las den Titel und : zack Neugierde geweckt. Diese Geschichte ist nicht nur nett und schön, eher realistisch, sie tut an manchen Stellen weh , zeigt Verzweiflung und ein wieder-auf-stehen, ein Kampf im Labyrinth des Lebens. Wie oft läuft man in falsche Richtungen um zu erkennen das Schicksal rennt einem hinterher ?
    Kennt man das Gefühl wie es ist , wenn eine Seifenblase platzt? Dann findet man sich in diese Geschichte angenommen. Man weiß genau wie es ist , will es nicht wahrhaben, mag neue Seifenblasen doch woher die Kraft nehmen um neue zu pusten ? Justin und Betty das können so viele Menschen von uns sein , die ein Schicksal zu ertragen haben und dadurch ertrinken , im Leid , in einer unkraftvollen Zeit . Nennt es jemand Depression oder ist es die Schwarze Regen Zeit ? Jedenfalls ist es kein Tabu Thema, im Gegenteil! Diese Zeit benötigt Geduld und Herz Menschen, den Blick ins Innere und auch auf die Winzigkeit des Glücks.
    Sehr beeindruckend ist die Botschaft zwischen den Zeilen.
    Da mir der Anfang zu langatmig war gebe ich 4 Sterne und ein Leser ♡ für eine wunderschönes harmonisches Cover in Kombination mit dem Titel. Jetzt mag ich Teil 2 :)

    Carmen Smorra [BuchPassion-Blogger] von Carmens Bücherfreunde über Schwarzer Regen und Seifenblasen      

    Dieser erste Band der Geschichte ist ein wirklich sehr gelungenes Buch. Ich kann es nur empfehlen, ganz viel Gefühl, Liebe, Trauer, Hoffnung und Schmerz. Sehr einfühlsam geschrieben. Ich gebe sehr gerne 5 Sterne, die dieses Buch wirklich verdient hat. Es weckt verständniss für all die, die unter Depressionen leiden und gegen den „Schwarzen Regen“ zu kämpfen haben und ich hoffe mit Betty, dass die Seifenblasen in ihr Leben zurückkehren.

    März 2019
  •        
    Laura MisellieLaura Misellie (alias Catherina E. Grimm und Laura Bishop) wurde 1990 in Duisburg geboren. Sie schreibt Young & New adult Romane im Genre Romance, Fantasy und Drama. Im April 2017 beschloss sie, ihr Debüt zu veröffentlichen.

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Ich bin Laura Misellie, Autorin und veröffentliche seit April 2017 Young & New adult Romane.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Romance und Fantasy. Ich plane aber derzeit eine Erweiterung unter einem neuen Pseudonym in das Genre Drama.

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Aktuell sind es 5. In zwei Wochen erscheint ein 6tes. Bis zur BuchPassion im November plane ich die Veröffentlichung eines weiteren Romanes.

    Wie bist du auf die Buchpassion aufmerksam geworden?

    Ich wurde bei Facebook darauf aufmerksam gemacht.

    Bist Du vielleicht sogar Wiederholungstäter, d.h. Du warst bei der 1. Buchpassion dabei? Wenn ja, warum hast Du Dich erneut angemeldet?

    Ja, ich war bereits bei der ersten Buchpassion im letzten Jahr dabei. Die Frage ist wohl eher, wieso sollte ich nicht wollen? Ich finde die Idee großartig. Es ist für mich prima zu erreichen, da ich nicht allzu weit entfernt wohne. Und ich liebe das Miteinander und die Möglichkeit, andere Schriftsteller und natürlich auch Leser und Blogger kennenlernen zu können.

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der Buchpassion?

    Ein ebenso tolles Miteinander, sowie viele neue Kontakte.

    Mit welchen 3 Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Kreativ – Empathisch - Loyal

    Was würde uns an Dir überraschen?

    Äußerlich könnte das eventuell eine immer wieder wechselnde Frisur und Haarfarbe sein ;D Ich habe bisher Kollegen damit überrascht, dass ich zwar im Buisinesslook unterwegs bin und scheinbar auch mal unnahbar wirke, ich dann allerdings schnell damit überzeuge, eben das nicht zu sein ;)

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Unzählige vermutlich. Aber ich versuche, keine davon als Autorin auszuleben.

    Was magst Du ganz besonders an Dir?

    Ich kann mich sehr leicht für Dinge begeistern, die mir gefallen, und gehe dann völlig darin auf.

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Ich würde hauptberuflich schreiben, ehrenamtlich was mit Tieren, um mal raus zu kommen.

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Da ich beides liebe, gefällt mir mein aktuelles System sehr gut. Erst sehe ich die Filme/Serien, dann höre ich die Hörbücher oder lese die Taschenbücher dazu. Andersrum ist das leider oft nicht besonders empfehlenswert, da Bücher meist besser sind als der Film ;)

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Gar keine. Ich esse in einem aktiven Schreibprozess sehr wenig, weil ich es schlichtweg vergesse und das Hungergefühl nicht wirklich durchkommt.

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    Ich möchte immer sparen, aber meistens kommen dann irgendwelche wichtigen Dinge dazwischen, die plötzlich bezahlt werden müssen. Und wenn man für die dann Geld ausgibt, lebe ich gerne mal nach dem Motto „Man gönnt sich ja sonst nix“ und kaufe noch etwas zusätzlich :D

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Eine verzogene, reiche Adelige, die von ihren Eltern ins Outback geschickt wird. An ihrer Seite ihr Bodyguard, ein frisch heimgekehrter Soldat, der schroffer und in sich gekehrter nicht sein könnte. Beide finden an der Seite des anderen zu sich selbst und schließlich zueinander.

    Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

    Joa, ich wäre gerne Sam aus meinem aktuellen Roman. Eine Auszeit im Outback auf einer Ranch, inmitten von liebevollen Menschen, wäre für mich eine schöne Vorstellung.

    Wenn Du nicht schreiben würdest, wie würdest Du Dich anderweitig (kreativ) ausleben?

    Ich habe als Jugendliche gezeichnet. Ich hatte eine Schreibpause, in der habe ich Nähen gelernt. Ich probiere gerne Backrezepte aus und würde mich auch mal öfter an aufwendigen Torten versuchen (z.B. für Kindergeburtstage). Aber ich schreibe, deshalb mache ich das alles nicht mehr ;D

    Jetzt darfst Du noch sagen, was Du schon immer mal loswerden wolltest – egal was.

    Als ich angefangen habe zu veröffentlichen, wäre ich niemals bereit gewesen, es hauptberuflich zu machen. Meine Lebensumstände sind ganz andere gewesen. Ich hätte jederzeit meinen Brotjob aufgeben und in Vollzeit schreiben können. Witzigerweise kann ich das heute nicht mehr und genau jetzt bin ich an diesem Punkt angekommen, an dem ich nichts lieber machen würde, als immer und jeden Tag einfach nur zu schreiben. Es gab nie ein Hobby, das mich so sehr berauscht hat, das ich wirklich durchgezogen habe. Aber das Schreiben begleitet mich schon seit meiner Kindheit und ich werde es wohl nie aufgeben.

    Welches ist Dein absolutes Lieblingsbuch? Wie soll man sich da nur festlegen?

    Ich liebe Arthur Goldens „Die Geisha.“ Stephen King ist mein Idol, „Sie“ habe ich damals verschlungen. Harry Potter begleitet mich seit meiner Kindheit, ich warte noch immer sehnsüchtig auf meine Eule.

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Ja, immer. Musik, die zur Stimmung der Kapitel passt oder zum Charakter des Buches. Aktuell spielt mein Roman im Outback, auf einer Ranch. Ich habe eine sehr lange Country-Playlist mit Liedern für jede Stimmung. 21: Was möchtest Du sonst noch über Dich verraten? Das, was ich am liebsten lese, würde ich gerne schreiben, schaffe es aber einfach nicht. Das ist Horror. Manchmal frage ich mich, wie ich ausgerechnet bei jungen Liebesgeschichten gelandet bin :'D

     

    Stimmen zu den Büchern

    Beate Majewski [BuchPassion-Blogger] von Unsere Bücherecke über Thyra und die Hexenjäger     

    Eine Geschichte voller Fantasie über den Krieg zwischen den Welten ? Menschen? Wesen ? Was ist der Grund dafür das ein Krieg besteht? Hexen - Jäger , Wächter , Hüter diese Themen gibt es bereits . Doch wo liegt der Weg , wo findet sich Mut, Respekt, Einsichtigkeit um den Gesang des Friedens zu hören und zu leben ?
    Zeit ist , war es , wird es immer bleiben, ein Miteinander in friedlicher Absicht anzustreben!
    Sehr schöne Illustration der Seiten, Überschriften sind stimmig und bieten viel Platz für eigene Gedanken.
    Die Liebesgeschichte hätte noch Luft nach " mehr " gehabt. Das Cover ist für mich perfekt gewählt.

    Carmen Smorra [BuchPassion-Blogger] von Carmens Bücherfreunde über  Chroniken der Weisen - Band 1: Hinter den Spiegeln      

    [...] Ein sehr spannendes und gut gemachtes Buch. Es ist für jugendliche Leser sehr gut geeignet aber auch mich als reiferen Leser hat es sehr gut unterhalten. Interessante Protagonisten, Zeitreisen und magische Kräfte, dazu ein Kampf zwischen Gut und Böse. Ich gebe meine volle Leseempfehlung un bin sehr gespannt was mich in den weiteren Teilen erwartet.

     

     

    März 2019
  •        
    Salvatore TreccarichiSalvatore Treccarichi ist der Sohn sizilianischer Einwanderer. Er wurde in Deutschland geboren und ist in Mönchengladbach am Niederrhein groß geworden, bevor er sein Studium in Aachen absolvierte. Seit einigen Jahren ist er in Bochum wohnhaft und ist Vater einer Tochter.

    In seinen fantastische Geschichten erfindet er komplexe Welten, die über eigene Völker, Religionen und Sprachen verfügen. Jedes Buch enthält Landkarten, um dem Leser eine Vorstellung über die Lage der Handlungsorte zu vermitteln.

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Mein Name ist Salvatore Treccarichi. Ich bin der Sohn sizilianischer Einwanderer und zweisprachig aufgewachsen. Geboren wurde ich in Deutschland und bin in Mönchengladbach am Niederrhein groß geworden, bevor ich mein Studium in Aachen absolvierte. Nach Zwischenstationen in Königs Wusterhausen, Bornheim und Gelsenkirchen, bin ich seit einigen Jahren in Bochum wohnhaft und Vater einer sechsjährigen Tochter.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Ich schreibe am liebsten Fantasygeschichten, denn hier kann ich meine Fantasy freien Lauf lassen. Ich muss mich an keine geschichtlichen und realen Bedingungen halten. So erfinde ich dort komplette Welten und sogar eigene Sprachen.
    Auch meine 10-teilige Gerwod-Serie spielt in einer mittelalterlichen Welt. Es ist die Welt von Heliadan. Mit einzigartigen Völkern und Kulturen. Mit vielen Staaten, eigenen Religionen und Sprachen. Eine Welt voller fabelhafter Kreaturen und Lebensformen. Dort wird man vergebens nach Zwergen und Elfen suchen. Stattdessen findet man neben den Menschen zahlreiche Alten Völkern. Friedliche Waldkehre, magiebegabte Zähhäuter und hünenhafte Nachtalpe. Aber genauso gibt es dort Sandläufer, Eisler, Luftdinger, Gelblinge, Endagider, Meergraber, Erdwichte, Keldarer, Lupiner, Baumhüter, Bauchmäuler, Kedatus, Wassermänner, Nachtgreife, Schwarzfalter, Höhlenwichte und vieles, vieles mehr.

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Zum Zeitpunkt der Buchpassion #2 habe ich den 10. Teil der Gerwod-Serie veröffentlicht.

    Wie bist du auf die BuchPassion aufmerksam geworden?

    Über eine Facebook-Gruppe.

    Bist Du vielleicht sogar Wiederholungstäter, d.h. Du warst bei der 1. Buchpassion dabei? Wenn ja, warum hast Du Dich erneut angemeldet?

    Ich bin zum 2. Mal dabei. Die 1. Veranstaltung hat mit Spaß gemacht, und ich glaube, dass sie in Zukunft noch mehr Potential und Interesse erhalten wird.

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der BuchPassion?

    Neue Kontakte zu neuen Lesern, Bloggern und Autoren und Autorinnen.

    Mit welchen drei Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Südländer, schlank, schwarzhaarig (noch…)

    Was würde uns an Dir überraschen?

    Ich habe einen kleinen Finger mit 3 Beugefalten (Wenn man das so nennt…) 

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Ungeduld.

    Was magst Du ganz besonders an Dir?

    Ich nehme mich nicht zu ernst. 

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Multimillionär.

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Ich komme leider immer weniger selbst zum Lesen. Filme werden meiner Meinung immer langweiliger, da es selten etwas wirklich Neues gibt. Zu viele Neuverfilmungen und zu viel Schema F alla Hollywood.
    Wenn ich also Zeit habe, schreibe ich lieber.

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Ruhe und sonst gar nichts.

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    Was für eine Frage? Wer spart den lieber, als dass er Geld ausgibt?

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Eine Fantasywelt, diesmal komplett ohne Menschen. Bereits in der Gerwod-Serie war das Erfinden von Kreaturen mein Lieblingsthema. In der neuen Serie werde ich das noch intensivieren.

    Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

    Nein, keiner von allen. Das wäre mir alles zu gefährlich. Ich würde die vielen Abenteuer nicht lange überleben. Ich bin doch nur ein Schreibtisch-Abenteurer.

    Wenn Du nicht schreiben würdest, wie würdest Du Dich anderweitig (kreativ) ausleben?

    Ich würde Spiele entwickeln. 

    Welches ist Dein absolutes Lieblingsbuch? Wie soll man sich da nur festlegen?

    Der Herr der Ringe ist ein für mich absolutes Highlight. Er hat mir bereits als Kind den Ansporn gegeben, eigene Fantasywelten zu entwickeln. 

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Ich höre niemals Musik beim Schreiben. Ich muss mich zu sehr konzentrieren, um ganz und gar in meine Fantasywelt einzutauchen. 

     
    Was möchtest Du sonst noch über Dich verraten?

    Ich wäre gerne Multimillionär.

     

     

    Stimmen zu den Büchern

     

    Rezensionen von unserem Team folgen.

    März 2019
  •        
    Samantha J. GreenSamantha J. Green schreibt Liebesromane mit dem gewissen Extra: einer Spur Drama, einer Prise Thrill und Bauchkribbeln pur.
    Schon ihre »Beat it up«-Reihe hat es in den Amazon-E-Book-Charts in die Top 10 geschafft, »Faithful« sogar auf Platz 2. Die komplette »Secrets of Eyes«-Reihe war in den Top 5 vertreten, und auch in Zukunft ist damit zu rechnen, dass es ihre E-Books bis nach oben schaffen. Aber nicht nur auf Amazon sind ihre Bücher aufgefallen, auch in der BILD-Bestsellerliste war sie bereits in den Top 20 vertreten. Am Anfang, bevor Samantha ihr erstes Buch veröffentlicht hat, hat sie sich eins geschworen: Ganz gleich, wie erfolgreich sie sein wird, ganz gleich, wie gut ihre Bücher ankommen werden - das Schreiben ist ein Teil von ihr, den sie niemals aufgeben wird.

    Leseschnecken-Interview

    Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

    Wer ich bin? Das ist nicht ganz so einfach, denn mittlerweile habe ich viele Namen. Doch die meisten kennen mich wohl als Samantha J. Green, das Pseudonym, unter dem ich spannende Liebesromane mit dem gewissen etwas schreibe.
    Doch das bin natürlich nicht ich, es ist nur ein Name.
    Ich selbst bin glücklich verheiratet, Mutter von vier wundervollen Kindern, Frauchen einer alten Hundedame, eine riesige Leseratte (auch, wenn ich derzeit nur zum Hörbuchhören komme) und ich liebe das Schreiben.

    In welchem Genre finden wir Dich?

    Mich findet ihr in verschiedenen Genren, unter verschiedenen Namen.
    Spannende Liebesromane mit erotikanteil: Samantha J. Green
    Jugendromane: S. Jada Green
    Fantasyromane: Salomé Joell

    Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

    Als Samantha habe ich mittlerweile 17 Bücher veröffentlicht.
    Als Jada mein erstes
    Als Salomé habe ich die Zwillingssaga mit drei Teilen veröffentlicht, wobei diese gerade über den Eisermannverlag neu veröffentlicht werden, weshalb man derzeit nur den ersten Band bekommt.

    Wie bist du auf die BuchPassion aufmerksam geworden?

    Ich wurde letztes Jahr direkt angeschrieben und gefragt, ob ich in Köln dabei sein möchte. Da ich Buchmessen liebe, war ich gespannt, wie Buchpassion sich präsentieren wird und war begeistert! <3

    Bist Du vielleicht sogar Wiederholungstäter, d.h. Du warst bei der 1. Buchpassion dabei? Wenn ja, warum hast Du Dich erneut angemeldet?

    Ja, ich bin Wiederholungstäterin ;-) Mir hat es beim letzten Mal so gut gefallen, da wollte ich dieses Mal wieder dabei sein.

    Was erwartest, bzw. erhoffst du von der BuchPassion?

    Ja, ich war letztes Jahr dabei und war so begeistert von der Organisation, aber auch von dem kleinen Rahmen, in dem die BuchPassion stattfindet, und der einem einen intensiveren Kontakt zu Lesern ermöglicht, dass ich dieses Jahr unbedingt wieder dabei sein wollte! 

    Mit welchen drei Worten würdest Du Dich beschreiben?

    Chaotisch, optimistisch, freundlich

    Was würde uns an Dir überraschen?

    Ich bin ein schüchterner Mensch, kann das als Samantha auf Buchmessen aber gut ablegen.

    Hast Du schlechte Angewohnheiten?

    Mit Sicherheit, dafür solltet ihr wohl meinen Mann fragen. ;) 

    Was magst Du ganz besonders an Dir?

    Meine Träume.

    Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

    Als Autorin. =) 

    Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

    Seit ich schreibe, kann ich kaum noch fernsehen. Nur Kino liebe ich noch immer. 

    Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

    Cola und Kinderriegel.

    Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

    Ich gebe es lieber aus, spare aber mehr.

    Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

    Heftig. Spannend. Dramatisch.

    Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

    Ich liebe Isa aus meiner Secrets Reihe, weil sie unheimlich stark und selbstbewusst ist. Dennoch will ich nicht mir ihr tauschen, dazu liebe ich meine Familie viel zu sehr. 

    Wenn Du nicht schreiben würdest, wie würdest Du Dich anderweitig (kreativ) ausleben?

    Da ich mir ein Leben ohne schreiben nicht mehr vorstellen kann, kann ich diese Frage nicht beantworten. 

     
    Welches ist Dein absolutes Lieblingsbuch? Wie soll man sich da nur festlegen?

    Die Highlandsaga von Diana Gabbaldon

    Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

    Von Ed Sheran, über Mark Foster bis hin zu Imagin Dragens ist alles dabei. Es kommt immer auf die Stimmung an, die gerade im Buch vorherrscht. 

     

    Stimmen zu den Büchern

     

     

    März 2019
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok