Nadine TeuberNadine Teuber entdeckte ihre Leidenschaft für Bücher im zarten Alter von fünf Jahren und begann fast zeitgleich mit dem Schreiben eigener (Kurz-)Geschichten. Im Anschluss an ihr Chemie-Studium arbeitete sie einige Jahre im pharmazeutischen Bereich in unterschiedlichen Positionen. Seit 2017 ist Nadine Teuber als Schriftstellerin tätig und veröffentlichte in unterschiedlichen Genre Bücher. In erster Linie konzentriert sie sich auf gesellschaftskritische Psychothriller.
Nadine Teuber lebt mit ihrer Familie in der Wahlheimat Berlin.


 

 

 

Leseschnecken-Interview

Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

Hallo, ich bin Nadine Teuber, eine 33jährige Thrillerautorin aus Berlin, die in ihren Büchern gern gesellschaftskritischen Themen auf den Grund geht.

In welchem Genre finden wir Dich?

Bevorzugt schreibe ich gesellschaftskritische Psychothriller, habe jedoch auch eine Erotik-Trilogie geschrieben, zu der der finale Band Ende November erscheint. In Zukunft werde ich mich jedoch ausschließlich auf Thriller konzentrieren.

Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

Bisher habe ich sieben Bücher veröffentlicht: Die Thriller »Waldesstille«, »Lobotomie«, »(m)achtlos« und »Henkers Mahlzeit«, die BDSM-erotische Trilogie »Sag es (nicht)!« (Teil drei erscheint am 30.11.2019) und einen Familienroman »Wurzelflügel«.

Wie bist du auf die BuchPassion aufmerksam geworden?

Auf Facebook bin ich mit einigen Autoren, Lesern, Buchbloggern vernetzt, die bei der ersten BuchPassion dabei und zufrieden waren.

Was erwartest, bzw. erhoffst du von der Buchpassion?

Ich freue mich, auf Buchmessen Leser, Blogger und andere Autoren zu treffen. Einige kennt man bereits über soziale Medien, andere lernt man neu kennen. Über Bücher kommt man mit vielen interessanten Menschen ins Gespräch, mit denen man ansonsten wenig Berührungspunkte hätte.

Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

Ich lese tatsächlich lieber, als dass ich Filme schaue. Die Filme, die ich durchschnittlich im Jahr schaue, lassen sich an maximal zwei Händen abzählen.

Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

Henkers Mahlzeit ist ein Psychothriller, der seinen Lesern einen Spiegel vorhält, in welche Richtung sich unsere Gesellschaft entwickelt. Die Protagonistin rutscht durch Zufall in die Rolle des Racheengels und zieht als Nomadin mit einer Gruppe Menschen ähnlicher Gesinnung durchs Land, um nicht lebenswertes Leben auszurotten.

Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

Eine meiner Lieblingsfiguren ist Sarah aus »Waldesstille«. Sie ist eine Figur, die ich mir gern zum Vorbild nehme: stark, sportlich, naturverbunden, setzt sich für sozial benachteiligte ein, allerdings lebt sie sehr zurückgezogen und zieht lieber allein durch die Wälder, als sich mit anderen Menschen abzugeben.

 

 

Stimmen zu den Büchern

Beate Majewski von Unsere Bücherecke über Waldesstille      

Diese Geschichte beginnt mit den Geschwistern Sarah und Hannah die zusammen eine starke Bindung spüren, an dem Tag als Hannah spurlos verschwunden ist.,
Lebt Sarah innig und intensiv mit ihrem Vater am Waldrand zusammen. Doch dann fehlt auch vom Vater jede Spur und Sarahs Leben wird verändert in einer Pflege Familie . Die seelische und psychische Belastung verändert Sarah, macht sie zum unnahbaren Einzelgänger. Bei einer Zelt Wanderung mit einem Studienkollegen beginnt der Albtraum ihres Lebens ! Sarah ist jedoch in ihrem Wald, ihre disziplinierte Art und ihr Wissen in der Natur zu überleben sind ein großartiges Hintergrund Thema. Informative , realisierte Szenen aus der Natur werden nun mit den Fragen gemixt , die sich dem Leser begegnen. Erst Mitte der Geschichte klärt sich eine unglaublich, verhängnisvolle Story. Emotional eher kühl und sachlich , viele verschiedene Verstrickungen lassen den Leser völlig im Unklaren wie diese Geschichte endet. Sarah die Kämpferin ist ein gut gelungener Charakter die zeigt das sich oft nur das Vertrauen in sich selbst den richtigen Weg anzeigt . Kinder die Opfer unserer Gesellschaft, von Macht, Egoismus und gewalttätigen Erwachsenen benutzt , missbraucht und gebrochen . Sie brauchen Kämpfer wie Sarah die den Schwachen Halt, Gerechtigkeit und Mut geben , sich einsetzen für Freiheit und ein liebenswertes Zuhause . Ein Thriller mit einer besonderen Botschaft, spannend , erbarmungslos emotional, Mut machend und daher bewerte ich hier 5 Sterne . Der Epilog ist mehr als gelungen, zeigt er doch auf wie langwierig und geduldig der Weg von Opfer und den Schwächsten unserer Gesellschaft ist. Ich empfehle diese Geschichte mit extremen Tiefgang für Leser mit Interesse an der Harmonie der Natur und dem Schutz für Menschen die im Schatten stehen . Ein Thriller der nicht perfektioniert ist, so wie unsere Realität !

Beate Majewski von Unsere Bücherecke über (m)achtlos     

Die Geschichte hat einen Tatort : ein Labor! Eine Firma oder ist es eine Fabrik in der Menschen arbeiten in der Umsetzung von Arzneimitteln. Das alleine stellt sich hier in der Thematik in Frage, was wird hergestellt, produziert und letztendlich auf den Markt gebracht? Zwischen den Zeilen sind hier winzige Hinweise die ein großes Thema füllen. Die Belegschaft, ein Pult von Mitarbeitern. Mit - Arbeitern ....wer arbeitet mit !?das ist hier die Frage, oder wer wird achtlos getreten , versklavt , gedemütigt, ausgegrenzt und ignoriert! Aus dem Resultat ergibt sich Machtlosigkeit im Job ...modern gesagt ist es Mobbing .
Mobbing ist die gefährlichste Waffe in jeder Zeit, in jeder Form und die Auswirkungen können diese Geschichte sein .
Spannend wie ein Aufschrei gegen Achtlosigkeit der Menschen, Inhaltlich wertvoll und nicht nur für Krimi / Thriller Fans eine Geschichte die eins mit sich bringt :Nachdenklichkeit!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok