J.W. HopeJ.W.Hope ist ein Pseudonym, welches die Autorin sich zugelegt hat um die Privatsphäre ihrer Kinder zu schützen. Sie ist eine junge 4 Fach Mama und lebt in Bayern.
Ihre Bücher ordnen sich in den Bereich Fantasy/ Romantasy ein. Die Einnahmen der ersten beiden Monate des Buches "Pay For It", in dem es unter Anderem auch um häusliche Gewalt geht, gingen gänzlich an die Frauenhilfe in München.




 

 

 

 

Stimmen zu den Büchern

Carmen Smorra von Carmens Bücherfreunde über Pay for it      

[...] Hier treffen wir auf eine sehr ungewöhnliche Kombination des Themas „häusliche Gewalt“ mit Fantasy bzw. Vampiren. Ich kann es nur empfehlen, es ist gut geschrieben, die menschlichen Protagonisten sind authentisch, bei Vampiren kann man ja nicht unbedingt von lebensecht sprechen.
Aber auch die Vampire waren ganz verschieden und hatten mit besonderen Problemen zu kämpfen.
Das Thema häusliche Gewalt kann jede Art von Aufmerksamkeit gebrauchen, es ist wichtig dass wir nicht wegsehen, denn im normalen Leben kommt den betroffenen Frauen eben kein „Superheld“ zu Hilfe. Niemand mit außergewöhnlichen Kräften. Da müssen wir alle helfen, damit die „Monster“ in unserer Welt nicht gewinnen.
Ich habe sehr mitgelitten in diesem Buch, die Dinge die Savannah erleiden muss, sind so schrecklich und doch ist dieser Teil Realität. Geben wir all diesen Frauen etwas Hoffnung, damit sie nicht auf einen Vampir zur Rettung warten müssen.

Nina Sollorz-Wagner von Book addicted über K König der Nacht (Teil 1)       
In " K König der Nacht (Teil 1) " begegnen sich K und eine ihm unbekannte Frau durch Zufall.
Und wie es sich herausstellen soll, ist sie seine Gefährtin, gegen die K sich zuerst heftigs wehrt.
Denn seine Art lebt schon lange unter Menschen und durch eine Intrige in den eigenen Reihen, kam es dazu, das K untertauchen musste. Fortan versucht er aus dem Untergrund alles dafür, das Unrecht wieder gut zumachen.
Das ausgerechnet Memphisto sich als Vorreiter der Vampire sieht, macht das alles gefährlich. Und lässt K aus Verantwortungsgefühl heraus, sich erst gegen seine Gefährtin stellen, da sie eine Ablenkung und Schwachstelle darstellt.
Die Story hat mich von der ersten Seite an in ihren Bann gezogen und ich konnte sie nicht aus der Hand legen. Dabei bleibt sie spannungsgeladen und abwechslungsreich. Man darf mit K und seiner Gefährtin mitfiebern und die verschiedensten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln aber auch die ein oder andere Träne zu vergiessen.
Da ich wissen wollte, wann K dem Band der Gefährten nachgibt und was dann passierte, musste ich das Buch in einem Rutsch durchlesen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok