Laura MisellieLaura Misellie (alias Catherina E. Grimm und Laura Bishop) wurde 1990 in Duisburg geboren. Sie schreibt Young & New adult Romane im Genre Romance, Fantasy und Drama. Im April 2017 beschloss sie, ihr Debüt zu veröffentlichen.

Leseschnecken-Interview

Stell Dich doch bitte kurz vor, damit wir wissen, wer Du eigentlich bist.

Ich bin Laura Misellie, Autorin und veröffentliche seit April 2017 Young & New adult Romane.

In welchem Genre finden wir Dich?

Romance und Fantasy. Ich plane aber derzeit eine Erweiterung unter einem neuen Pseudonym in das Genre Drama.

Wieviel Bücher hast Du bisher veröffentlicht?

Aktuell sind es 5. In zwei Wochen erscheint ein 6tes. Bis zur BuchPassion im November plane ich die Veröffentlichung eines weiteren Romanes.

Wie bist du auf die Buchpassion aufmerksam geworden?

Ich wurde bei Facebook darauf aufmerksam gemacht.

Bist Du vielleicht sogar Wiederholungstäter, d.h. Du warst bei der 1. Buchpassion dabei? Wenn ja, warum hast Du Dich erneut angemeldet?

Ja, ich war bereits bei der ersten Buchpassion im letzten Jahr dabei. Die Frage ist wohl eher, wieso sollte ich nicht wollen? Ich finde die Idee großartig. Es ist für mich prima zu erreichen, da ich nicht allzu weit entfernt wohne. Und ich liebe das Miteinander und die Möglichkeit, andere Schriftsteller und natürlich auch Leser und Blogger kennenlernen zu können.

Was erwartest, bzw. erhoffst du von der Buchpassion?

Ein ebenso tolles Miteinander, sowie viele neue Kontakte.

Mit welchen 3 Worten würdest Du Dich beschreiben?

Kreativ – Empathisch - Loyal

Was würde uns an Dir überraschen?

Äußerlich könnte das eventuell eine immer wieder wechselnde Frisur und Haarfarbe sein ;D Ich habe bisher Kollegen damit überrascht, dass ich zwar im Buisinesslook unterwegs bin und scheinbar auch mal unnahbar wirke, ich dann allerdings schnell damit überzeuge, eben das nicht zu sein ;)

Hast Du schlechte Angewohnheiten?

Unzählige vermutlich. Aber ich versuche, keine davon als Autorin auszuleben.

Was magst Du ganz besonders an Dir?

Ich kann mich sehr leicht für Dinge begeistern, die mir gefallen, und gehe dann völlig darin auf.

Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du finanziell nicht davon abhängig wärst?

Ich würde hauptberuflich schreiben, ehrenamtlich was mit Tieren, um mal raus zu kommen.

Liest Du lieber Bücher oder schaust Du lieber Filme?

Da ich beides liebe, gefällt mir mein aktuelles System sehr gut. Erst sehe ich die Filme/Serien, dann höre ich die Hörbücher oder lese die Taschenbücher dazu. Andersrum ist das leider oft nicht besonders empfehlenswert, da Bücher meist besser sind als der Film ;)

Welche Nervennahrung brauchst Du für das Schreiben Deiner Bücher?

Gar keine. Ich esse in einem aktiven Schreibprozess sehr wenig, weil ich es schlichtweg vergesse und das Hungergefühl nicht wirklich durchkommt.

Was machst Du lieber? Geld sparen oder Geld ausgeben?

Ich möchte immer sparen, aber meistens kommen dann irgendwelche wichtigen Dinge dazwischen, die plötzlich bezahlt werden müssen. Und wenn man für die dann Geld ausgibt, lebe ich gerne mal nach dem Motto „Man gönnt sich ja sonst nix“ und kaufe noch etwas zusätzlich :D

Beschreibe Dein aktuelles Buch mit maximal 3 Sätzen.

Eine verzogene, reiche Adelige, die von ihren Eltern ins Outback geschickt wird. An ihrer Seite ihr Bodyguard, ein frisch heimgekehrter Soldat, der schroffer und in sich gekehrter nicht sein könnte. Beide finden an der Seite des anderen zu sich selbst und schließlich zueinander.

Wärst Du gerne einer Deiner Charaktere? Wenn ja, welcher und warum?

Joa, ich wäre gerne Sam aus meinem aktuellen Roman. Eine Auszeit im Outback auf einer Ranch, inmitten von liebevollen Menschen, wäre für mich eine schöne Vorstellung.

Wenn Du nicht schreiben würdest, wie würdest Du Dich anderweitig (kreativ) ausleben?

Ich habe als Jugendliche gezeichnet. Ich hatte eine Schreibpause, in der habe ich Nähen gelernt. Ich probiere gerne Backrezepte aus und würde mich auch mal öfter an aufwendigen Torten versuchen (z.B. für Kindergeburtstage). Aber ich schreibe, deshalb mache ich das alles nicht mehr ;D

Jetzt darfst Du noch sagen, was Du schon immer mal loswerden wolltest – egal was.

Als ich angefangen habe zu veröffentlichen, wäre ich niemals bereit gewesen, es hauptberuflich zu machen. Meine Lebensumstände sind ganz andere gewesen. Ich hätte jederzeit meinen Brotjob aufgeben und in Vollzeit schreiben können. Witzigerweise kann ich das heute nicht mehr und genau jetzt bin ich an diesem Punkt angekommen, an dem ich nichts lieber machen würde, als immer und jeden Tag einfach nur zu schreiben. Es gab nie ein Hobby, das mich so sehr berauscht hat, das ich wirklich durchgezogen habe. Aber das Schreiben begleitet mich schon seit meiner Kindheit und ich werde es wohl nie aufgeben.

Welches ist Dein absolutes Lieblingsbuch? Wie soll man sich da nur festlegen?

Ich liebe Arthur Goldens „Die Geisha.“ Stephen King ist mein Idol, „Sie“ habe ich damals verschlungen. Harry Potter begleitet mich seit meiner Kindheit, ich warte noch immer sehnsüchtig auf meine Eule.

Hörst Du beim Schreiben Musik? Wenn ja, welche.

Ja, immer. Musik, die zur Stimmung der Kapitel passt oder zum Charakter des Buches. Aktuell spielt mein Roman im Outback, auf einer Ranch. Ich habe eine sehr lange Country-Playlist mit Liedern für jede Stimmung. 21: Was möchtest Du sonst noch über Dich verraten? Das, was ich am liebsten lese, würde ich gerne schreiben, schaffe es aber einfach nicht. Das ist Horror. Manchmal frage ich mich, wie ich ausgerechnet bei jungen Liebesgeschichten gelandet bin :'D

 

Stimmen zu ihren Büchern

 
Beate Majewski von Unsere Bücherecke über Thyra und die Hexenjäger     

Eine Geschichte voller Fantasie über den Krieg zwischen den Welten ? Menschen? Wesen ? Was ist der Grund dafür das ein Krieg besteht? Hexen - Jäger , Wächter , Hüter diese Themen gibt es bereits . Doch wo liegt der Weg , wo findet sich Mut, Respekt, Einsichtigkeit um den Gesang des Friedens zu hören und zu leben ?
Zeit ist , war es , wird es immer bleiben, ein Miteinander in friedlicher Absicht anzustreben!
Sehr schöne Illustration der Seiten, Überschriften sind stimmig und bieten viel Platz für eigene Gedanken.
Die Liebesgeschichte hätte noch Luft nach " mehr " gehabt. Das Cover ist für mich perfekt gewählt.

Carmen Smorra von Carmens Bücherfreunde über  Chroniken der Weisen - Band 1: Hinter den Spiegeln      

[...] Ein sehr spannendes und gut gemachtes Buch. Es ist für jugendliche Leser sehr gut geeignet aber auch mich als reiferen Leser hat es sehr gut unterhalten. Interessante Protagonisten, Zeitreisen und magische Kräfte, dazu ein Kampf zwischen Gut und Böse. Ich gebe meine volle Leseempfehlung un bin sehr gespannt was mich in den weiteren Teilen erwartet.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok